Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

4.960 Ergebnisse für „bgb“

10.9.2008
Guten Tag, wir haben Anfang Mai einen Leasingvertrag für ein Auto abgeschlossen und den Wagen Mitte Mai abgeholt - seit diesem Zeitpunkt fahren wir das Auto. Das Auto wurde mit einem Kennzeichen überführt und durch uns angemeldet. Den Brief haben wir dem Autohaus zurückgesendet.

| 4.1.2008
von Rechtsanwalt Michael Euler
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben gerade Ärger mit einem Steuerberaterbüro. Besprochen wurde beim Erstgespräch, dass auf der Basis unserer erheblichen Vorarbeiten (Buchführung und vorbereitende Unterlagen sollten eingereicht werden) Gebühren von ca. 300,00 Euro anfallen sollten. Die Steuerberaterin sollte nur grob die Sachkontenblätter überprüfen und den Abschluss erstellen, ein minimaler Aufwand also.
24.6.2008
Sehr geehrte Rechtsberatung, als kleine Werbeagentur haben wir Drucksachen (Preislisten) für einen Beratungskunden bei einer Druckerei in Auftrag gegeben. Die Lieferung hatte erhebliche Mängel. Nach langem Hin und Her wurden diese Mängel seitens der Druckerei anerkannt und man sagte uns am 12.6.08 den Neudruck, also Ersatzlieferung zu.
25.6.2008
Wir haben unserem Schwiegersohn am 9. April 1995 einen Privatkredit über 20.000 DM gewährt. Rückzahlungsmodalitäten waren wie folgt schriftlich vereinbart: 1.

| 18.7.2008
Hallo, es geht darum, dass ich einen Großauftrag verloren hatte und versuchen musste, wieder einen neuen zu erhalten, da ich nebenberuflich selbständig bin. Durch den Verlust dieser Einnahme, war ich einen Monat später nicht in der Lage, die Bank zu bedienen. Ich trat an den Bürgen heran und bat ihn um Übernahme der Bankraten.
2.2.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, am 01.09.2008 habe ich ein "Freizeitgrundstück" (Offenstall mit 4 Pferdeboxen, Auslauf, Sattelkammer, Weide und Lager für Heu und Stroh) gepachtet. Mit dem Verpächter gibt es einen handschriftlichen Vertrag, der auf 5 Jahre läuft (also bis 2013). Ich habe nun auf diesem Grundstück 2 eigene Pferde stehen.
19.2.2009
Guten Tag, vor 6 Jahren trennten mein Mann und ich uns räumlich, vor ca. 4 Jahren die Scheidung. Wir hatten damals ein gemeinsames Bankkonto. Vor 6 Jahren zog ich also aus und bekam eine eigene Telefonnummer, da wir aber noch zusammen ca. ein halbes Jahr lang das gemeinsame Bankkonto hatten, buchte die Telekom seine und meine Telefonrechnung von diesem einen Konto ab.
7.3.2011
Zum Sachverhalt: Ich habe 1999 geheiratet und meine Frau und ich entschlossen uns 2000 eine Wohnung im Haus ihrer Eltern auszubauen. Zur Erlangung der Eigenheimzulage hat meine Frau 2000 die Wohnung von Ihren Eltern für DM 100.000,- gekauft. Im Notarvertrag zum Kauf wurde ein Rückforderungsrecht vereinbart, dass vorsieht, dass der Verkäufer - also die Eltern meiner Frau - nach 2-jährigem dauernden Getrenntlebens ein Rückforderungsrecht der verkauften Wohnung behält.

| 23.11.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Durch einen Dachausbau sind Schäden im Garten der von mir vermieteten Wohnung aufgetreten. Der Ausbauer hatte angekündigt, den Garten nach Beendigung der Arbeiten wieder instand zu setzen: 1. 15qm Rasen ersetzen 2. Bauschutt entfernen 3. 6 vorher entfernte Thujapflanzen zu pflanzen Diese Arbeiten verzögerten sich erheblich.
28.8.2007
Hallo, mein Mann hatte einen Vertrag über die Vermittlung eines Bootes geschlossen. Dieser sagte aus, dass mein Mann bei Verkauf eine bestimmte Summe erhält und der Mehrerlös an den Vermittler geht. Sollte es bei Verhandlungen zu Preisnachlässen kommen, so müssen diese vom Vermittler bestätigt werden.

| 5.9.2007
Hallo, ich habe keine Ahnung ob ich überhaupt mit dem Gebiet Vertragsrecht richtig liege.... Mein Lebensgefährde hat sich vor zwei Jahren mit jemanden selbstständig gemacht im Bereich Gastronomie. Sie haben eine GmbH gegründet und mein Partner war mit 10 % beteiligt und als Geschäftsführer eingestellt.
26.3.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt: - letztes Jahr im Januar habe ich bei der Firma 1&1 Add-Link bestellt (Bannerwerbung) und bin aus versehen zwei mal auf den Bestellknopf gekommen. - nachdem ich die Rechnung (2xBannerwerbung) bekommen habe habe ich einem Artikel per Fax widersprochen und gleichzeitig Add-Link gekündigt. - Von 1&1 bekam ich im Sommer eine Gutschrift über den einen Artikel. - Nach einem viertel Jahr eine neue Rechnung über 1xBannerwerbung - habe ich widersprochen - Nach einem viertel Jahr eine neue Rechnung über 1xBannerwerbung - habe ich widersprochen - Dieses Jahr Januar habe ich 1&1 die Einzugsermächtigung entzogen, und um dringende Prüfung ihrer Unterlagen gebeten. - Einen Brief von 1&1 bekommen dass sie im Sommer so freundlich waren den einen Artikel zu stornieren, allerdings der andere Artikel nicht über deren Internetseite gekündigt wurde. - Ich habe geantwortet dass eine Kündigung eine Kündigung ist, unabhängig ob über deren Internetseite oder nicht. - Heute habe ich die ersten Anrufe von Kunden bekommen dass keine Emails mehr bei mir ankommen und meine geschäftliche Domain ist tot. Fragestellung: -Kann 1&1 eine Kündigung ignorieren wenn sie nicht in der von 1&1 gewünschten Form ausgesprochen wird? 1&1 hat mit mir noch eine Vertragslaufzeit bis Ende des Jahres, ich habe meiner Meinung nach keine Beträge bei der Firma offen. - Kann ich 1&1 auf Schadensersatz belangen wegen der Abschaltung?

| 7.7.2009
Rechtsgebiet Vertragsrecht ? Die Fragen sind unten angehängt. Ihre Antworten sind mir alle wichtig.
24.3.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Sehr geehrte Damen und Herren, wir bitten um Ihre Meinung und ggf. Rechtsbeistand. Wir haben im Juni 2007 ein EFH in Wuppertal über einen Makler erworben.
24.11.2004
Mein Vater hat vor zehn Jahren eine Immobilie erworben und dafür auch ein Darlehen aufgenommen. Da nun verschiedene Modernisierungsarbeiten an der Immobilie nötig sind, soll das diesbezügliche Darlehen aufgestockt werden. Da mein Vater im fortgeschrittenen Alter ist, möchte die Bank nun als zusätzliche Sicherheit, dass eines der Kinder als zweiter Darlehensnehmer den Darlehensvertrag unterzeichnet.

| 24.11.2016
von Rechtsanwalt Christian Schilling
Ein Broker sande mir einen vertrag, durch den er meine Einlagen zum handeln für 2 Wochen komplett absichert, also zu 100%, wenn er damit handelt darf und der Einsatz mindestens 10 000 EUR beträgt, statt meiner Einlage von 300,-. Jedoch widerspricht eine solche Absicherung scheinbar den AGBs, die jede Verantwortung des Handelns über Ihre Plattform klar auf den Konto eigner schieben. Auch extra verantwortlich vor Totalverlust warnen.
15.12.2016
von Rechtsanwalt Christian Schilling
Bei Preiserhöhungen ist mit unserem Lieferanten eine 90 Tage Frist vereinbart bis zu deren In-Kraft-Tretens. In dieser Zeit werden neue Aufträge ab Ankündigung noch zum alten Preis geliefert. Während der letzten 10 Jahre konnte der Lieferant immer spätestens 4 Wochen nach Auftragseingang liefern.
7.4.2018
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Hallo liebe Forumsteilnehmer, bei mir hat sich folgendes erreignet: Ich war vom 19.2. bis 23.3 beruflich in der Schweiz unterwegs und habe meinen Mobilfunkanbieter (Mobilcom debitel) am 26.2 über die Servicehotline angerufen mit der Frage nach einem Vertrag/Option für das Ausland um die Roaming Gebühren zu vermeiden. In diesem Telefonat wurde mir, auf mehrfache Nachfrage, und dem Hinweis dass ich kanpp 1 Jahr zuvor einen Zusatz für das Ausland hatte (beschränkt auf 1 Monat // damals Urlaub Spanien) keine erweiterung meines Vertrages/ Option für Möglich erklärt. Am 9.3. beim checken meiner Online-Rechnung in meinem Account auf der Webseite des Anbieters, fand ich zufällig ein PDF mit Angeboten/Optionen fürs Ausland, unter anderem jedner, die ich vor 1 Jahr gebucht hatte.
1·50·100·150·198199200201202·248