Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

729 Ergebnisse für „auftraggeber“

27.10.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Wie sieht beim Werkvertrag zum Bau eines EFH auf einem bereits erworbenen Grundstück ein Zahlungsplan ( Teilzahlungen der Bausumme gemäß Baufortschritt ) aus, der für den Auftraggeber ein vertretbares Risiko darstellt ?

| 17.8.2007
Der neue Auftraggeber, dem ich wohl zu eigenständig bin, möchte mich gerne stärker kontrollieren.
26.4.2012
Es soll vermieden werden, dass die vier Parteien (Auftraggeber) gesamtschuldnerisch dem Straßenbauer (Auftragnehmer) gegenüber haften. ... Mithilfe einer individuellen Vereinbarung zwischen den vier Auftraggebern und dem Auftragnehmer soll diese Haftungsbeschränkung vereinbart werden.
12.7.2012
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Es besteht ein Dienstvertrag zwischen einem Selbständigen (Berater) mit einem Auftraggeber. ... Im Falle der Kündigung steht dem Subunternehmer nur die Vergütung für seine bis zur Kündigung erbrachten und vom Auftraggeber anerkannten und vergüteten Leistungen zu. ... Kontosperre, Einziehung möglicher Zahlungen von anderen Auftraggebern) 5.

| 20.7.2018
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Guten Tag, folgender Fall: Ein Dienstleistungsunternehmen xyz schließt als Auftragnehmer einen Dienstleistungsvertrag mit Kunde abc als Auftraggeber ab. Kunde abc hat als Auftraggeber den Vertrag unterschrieben, entdeckt allerdings nach einem Jahr, dass er in dem Vertrag fälschlicherweise als Auftragnehmer benannt wurde: "Dienstleistungsvertrag zwischen Dienstleistungsunternehmen xyz, Auftraggeber und Kunde abc, Auftragnehmer" Frage: 1.

| 15.7.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Es hat zur Unterstützung und zu Fortführung der Optimierungsmaßnahmen das große Beratungsunternehmen (unseren Auftraggeber) beauftragt. ... Die bzw. unsere erste Beauftragung basierte auf einem schriftlichen Beratungsvertrag zwischen dem Handelsunternehmen und unserem Auftraggeber. Nach Abschluss der ersten Projektphase bzw. des ersten Vertrages wurden wir bzw. unser Auftraggeber für die sofortige Fortführung der Unterstützung mündlich weiter beauftragt.
1.12.2014
In einem konkreten Fall habe ich von den von uns vermittelten Klienten und unserem Auftraggeber wiedersprüchliche Angaben erhalten und nun bei unserem Auftraggeber um eine Kopie des Arbeitsvertrages gebeten. ... In unseren AGB, die unsere Kunden schriftlich zustimmen ist nun die Einsicht in abgeschlossene Arbeitsverträge wie folgt geregelt: §4 Anzeigepflicht 4.1 Der Auftraggeber wird der Personalberatung unverzüglich anzeigen, wenn er sich für einen Kandidaten entschieden hat. 4.2 Ferner wird er den Abschluss eines Arbeitsvertrags mit einem von der Personalvermittlung angebotenen oder einem anderen Bewerber der Personalvermittlung unverzüglich nach Vertragsunterzeichnung schriftlich unter Vorlage einer Kopie des Arbeitsvertrags anzeigen. sowie das Thema Datenschutz: §7 Vertraulichkeit Die Personalberatung verpflichtet sich, sämtliche ihr während der Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber bekannt gewordenen Informationen vertraulich zu behandeln. Dem Auftraggeber ist es nicht gestattet, ohne Zustimmung des Bewerbers, mit früheren oder dem momentanen Arbeitgeber des Bewerbers Kontakt aufzunehmen. §8 - Datenschutz Der Auftraggeber und die Personalberatung versichern die Beachtung und Einhaltung der gesetzlichen Regelungen zum personenbezogenen Datenschutz.
9.7.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Hallo, wir haben in 2009 neben einem Vertrag für ein Fertighaus auch einen Vertrag über einen Keller bei einem zweiten Unternehmen geschlossen (Kellerpreis 45.000 Euro). Nach langer Planungs- und Genehmigungsphase wollten wir nun mit dem Bau beginnen. Ungünstige Bodenverhältnisse machten einen Keller nahezu unmöglich und das Bauunternhmen war daher damit einverstanden von einem Keller auf eie Bodenplatte umzuschwenken (Bodenplattenpreis 21.500 Euro) Leider bemerkten wir schnell, dass der Vermittler bei den Zusagen, was den Leistungsumpfang des Bodenplattenbauers angeht, etwas optimistisch war.

| 31.3.2007
- Qualifizierter Alleinauftrag - Auftraggeber sind beide Eheleute. - Tätigkeit des Auftragnehmers: Der Auftragnehmer wird mit dem Nachweis von Kaufinteressenten und der Vermittlung eines Kaufvertragsabschlusses beauftragt. ... Der Auftragnehmer ist berechtigt auch für den Käufer entgeltlich tätig zu sein. - Vollmacht zur Auskunftserteilung: Der Auftraggeber bevollmächtigt den Auftragnehmer zur Einholung von Auskünften jeder Art, welche zur Durchführung des Verkaufsauftrages notwendig sind (z.B. ... Er benachrichtigt ihn von allen für die Auftragstätigkeit wesentlichen Veränderungen. - Datenschutz: … - Sondervereinbarungen: Der Auftraggeber verweist eventuelle Kaufinteressenten an den Makler.
2.12.2010
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Ich bin über meinen Auftraggeber tätig in einer zentralen Abteilung der "ABC Handelsgruppe AG". Mit diesem Kunden unterhält mein eigentlicher Auftraggeber die Geschäftsbeziehung. ... Es geht dabei definitiv nicht darum, das aktuelle Projekt fortzusetzen, sondern um etwas anderes bei einem der Tochterunternehmen (in einem Bereich, zu dem mein jetziger Auftraggeber keine Geschäftsbeziehung unterhält).

| 4.4.2010
Sehr geehrte Rechtsanwälte, bitte senden Sie mir ein unverbindliches Preisangebot zur Beantwortung folgender Rechtsfragen: Der folgende Makleralleinauftrag liegt vor: Auftraggeber: Frau H. ... Der Provisionsersatz wird mit dem Tage der Auftragsbeendigung fällig und ist in der Höhe der Maklergebühr zu zahlen. 7.Schadenersatz Falls der Auftraggeber für Miteigentümer ohne Vertretungsvollmacht handelt und der Makler dies nicht wusste, oder falls der Auftraggeber seine Vertragspflichten verletzt, ist er verpflichtet, den dem Makler hieraus entstehenden Schaden zu ersetzen. 8.Vorzeitige Kündigung durch den Auftraggeber Der Auftraggeber kann den Makler-Allein-Auftrag vorzeitig widerrufen, wenn der Makler nach vorheriger schriftlicher Abmahnung gegen seine Tätigkeitspflicht (Ziffer 3) verstoßen hat. 9.Vereinbarte Vertragsergänzungen und vom Auftraggeber gewünschte Vertragsänderung: Keine Vollmacht Der Auftraggeber erteilt dem Makler Vollmacht zur Einsichtnahme in das Grundbuch und die Grundakte, in alle übrigen in Frage kommenden behördlichen Akten einschl. der des Finanzamts, sowie in die Akten der Realgläubiger, soweit sie sich auf das Auftragsobjekt beziehen. ... Punkt 6) zu erheben, obwohl es nicht zur Auftragserfüllung kam und obwohl in Punkt 5 ausdrücklich vereinbar wurde, daß der Auftraggeber dem Makler keine Courtage zu zahlen hat?

| 14.7.2014
Allerdings wurde innerhalb dieses Zeitraumes schrittweise klar, dass die Vertragssituation zwischen meinem Auftraggeber und dem Endkunden absolut nicht klar ist. Also kurz: Der Auftraggeber hat mich für einen Dienst gegenüber dem Endkunden beauftragt, den ich nicht erbringen kann, weil er selbst keinen gültigen Vertrag mit dem Endkunden hat. ... Der Auftraggeber hat signalisiert, dass mein Ausstieg für ihn verständlich und akzeptabel ist, bezüglich Bezahlung hat er etwas von ''''in der Mitte treffen'''' gesagt, was so überhaupt nicht nach meinem Geschmack ist.
24.9.2010
Ich bin freiberuflicher Software-Entwickler und erstelle für einen Auftraggeber eine Software. ... Zudem sagt der Auftraggeber ich sei in Verzug und stellt mir Rechnungen als Schadensersatz.Ein konkreter Termin oder eine Fristsetzung zur Erfüllung wurde aber vom Auftraggeber nicht gesetzt.

| 16.3.2015
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Seit der Einführung des Mindestlohngesetzes verlangen immer mehr Auftraggeber von uns sogenannte Verpflichtungserklärungen bzw. ... Sollten wir die in Punkt 1 genannten Daten nicht in der vom Auftraggeber benannten Frist erbringen, behält es sich der Auftraggeber vor, die Zahlungen für unsere Lieferungen und Leistungen bis zur Bereitstellung der Daten zurückzuhalten. ... Sollten wir die in Punkt 1 genannten Daten nicht in der vom Auftraggeber benannten Frist erbringen, behält es sich der Auftraggeber vor, den Lieferantenvertrag fristlos zu kündigen.
21.1.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Schriftverkehr oder ähnliches belegen lässt oder sogar durch einen vom Auftraggeber unterzeichneten Bauantrag, der dann naturgemäß sowohl die Unterschriften des Architekten UND des Bauherren trägt.
9.12.2015
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Auszug aus dem Vertrag Punkt Kündigung, Rücktritt: Dem Auftraggeber ist das Recht vorbehalten, von dem Auftrag vor Projektbeginn zurückzutreten, sollte der Kunde des Auftraggebers das Projekt, in dessen Rahmen die Beauftragung des Auftragnehmers erfolgte Absagen oder der Mitwirkung des Auftragnehmers an der Durchführung des Projekts widersprechen. Im Falle des Rücktritts durch den Auftraggeber sind dem Auftragnehmer angefallene Auslagen zu erstatten, soweit die Erstattung von Auslagen vereinbart ist. Auftraggeber und Auftragnehmer können den Auftrag nach Projektbeginn an jeden Tag für den Ablauf des folgenden Kalendertags ordentlich kündigen.
17.11.2012
Hierbei arbeite ich über zwei Vermittler (Kette) für einen Auftraggeber d.h. Freelancer (ich) -> Vermittler A -> Vermittler B -> Auftraggeber Ich möchte nun Vermittler A ausschalten da der Auftraggeber den Tagessatz reduzieren will und Vermittler A diese Reduzierung an mich weitergeben will. ... Der Auftragnehmer ist jedoch verpflichtet, darauf zu achten, daß durch die Tätigkeit für andere Auftraggeber die Erfüllung seiner Verpflichtungen gegenüber dem Auftraggeber nicht gefährdet wird.
29.3.2011
von Rechtsanwalt Thomas Mack
Meine Auftraggeber erhalten keinerlei Informationen hierüber, lediglich jeweils am Monatsende eine Rechnung über die geleisteten Manntage mit Bestätigung vom Einsatzort. ... Ich erhalte von meinem Auftraggeber jeweils eine Beauftragung über die Anzahl der angeforderten Manntage, die ich annehmen oder ablehnen kann. 7. ... Ich habe mit dieser Firma allerdings keinerlei vertraglichen Vereinbarungen, sondern nur mit meinem Auftraggeber.
1·23456·10·15·20·25·30·35·37