Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.673 Ergebnisse für „agbs“


| 1.10.2008
In dem Ausbildungsvertrag steht, dass die AGB Bestandteil des Vertrages werden und dem Schüler bei Vertragsabschluss vorliegen.
14.3.2013
von Rechtsanwalt Thomas Joerss
Ich habe den Liefervertrag bei meinem Stromanbieter (Prioenergie) per Email fristgerecht gekündigt. Der Stromanbieter akzeptiert die Kündigung mangels Schriftform (gem. ABG ist die Kündigung in Schriftform erforderlich) nicht.
7.6.2007
guten tag, ich bin umgezogen in berlin und warte seit 5 wo. auf wiederanschluss meines telefons. 2 termine durch telekom nicht eingehalten. hotline nicht erreichbar, bzw. nach 20min wartezeitgedudel mehrfach leitung von telekom beeendet. schuld sei streik durch verdi (heisst es....)email gesandt- keine nachricht. eine mitarbeiterin wollte meine beschwerde "weiterleiten"... im rahmen der ummeldung erfolgte auch vertragsänderung mit DSL 6000er leitung (statt 1000er) frage: kann ich ausserordentlich vertrag mit DT kündigen, wg. nichterbringung. fakt ist: ich bin seit wochen ohne telefon. und internet! was ist zu tun? nur abwarten und tee trinken?
18.9.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Mein Sohn hat seine Telefonrechnung nicht bezahlt,und der Betreiber hat ihn jetzt die fristlose Kündigung(31.08.08) geschickt und die Endabrechnung.In der Rechnung sind die offenen Verbindungskosten und das offene Monatliche Entgeld für August in Höhe von 35,70€ aufgefürt,zusätzlich verlangt der Betreiber Gebüren für die Restlaufzeit fristlos 273,14€ ohne eine Gegenleistung,müssen wir alles bezahlen. Mit freundlichen Gruß

| 2.12.2008
Guten Tag, ich habe mir für eine "kostenlose Testphase" für den Ratgeber "Abnehmen und Ernährung" registriert. Danach kam ein Willkommensmail ohne Forderung. Dann habe ich fristgerecht meine Testphase formlos, wie angeboten per Mail, an den Verlag geschickt mit der Bitte um Bestätigung.
5.6.2007
Hallo folgendes Problem mit meinem Studio: ich habe im August 2005 eine 18 monatige Mitgliedschaft(günstiger) abgeschlossen.Bin aber bereits seit April 2004 Mitglied(18 Monatsvertrag). Laut meinem Vertrag(Nutzungsvertrag) bezahle ich ein monatliches Nutzungsentgelt von 50 Euro.Kündigungsfrist liegt bei 2 Monaten jeweils zum 28.02 und 30.09 eines Jahres.Während der Erstlaufzeit des Vertrages erfolgt keine Erhöhung ausser bei Änderung der MwSt. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen.
8.9.2011
von Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers
Habe ich es richtig verstanden, daß es nach Ziffer 3.6.4. der Bedingungen für den Erwerb und die Nutzung einer BahnCard 100 im Falle der Vorab-Einmalzahlung von EUR 3.800,-- keine anteilige Erstattung bei beruflichen Veränderungen gibt , also wenn ich die BahnCard 100 wie in meinem Fall nach einem Monat überhaupt gar nicht mehr brauche ? Liegt hier nicht ein Fall nach § 9 AGBG vor ? Wie hoch wäre das prozessuale Risiko ?
15.9.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe vor 1 Woche als Fotografin einen Vertrag bei einer bekannten Handwerker-Online-Plattform abgeschlossen und einen Betrag von fast 300,- bezahlt. Leider habe ich erst hinterher festgestellt, daß dort so gut wie keine neuen Aufträge/Ausschreibungen hereinkommen (und ich meine KEINE - Ich habe das jetzt beobachtet und im Umkreis von 100km nur einen einzigen Auftrag finden können, den ich aber auch nur zum Teil erfüllen könnte) Nun habe ich versucht vom Vertrag zurück zu treten, um mein Geld wieder zu bekommen. Die Damen und Herren meinten, dass das nicht ginge und dieses Recht nur Auftragnehmern zustünde und ich die Vertragslaufzeit von einem halben Jahr einzuhalten habe.

| 20.11.2013
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Sehr geehrte Damen und Herren, am 15. November habe ich mich als Vorstandsmitglied eines gemeinnützigen Sportvereins auf der Internetplattform http://www.b2b-shoppen.de registriert. Der Plattformbetreiber möchte nun eine Forderung in Höhe eines Jahresmitgliedsbeitrages von 240,00 Euro gegen mich geltend machen.

| 19.11.2008
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Meine außerordentliche Kündigung möchte ich aus nachfolgenden Gründen aussprechen: - garantierte Verfügbarkeit des DSL Anschlusses bereits unterschritten - einseitige Bandbreitenreduzierung mit unangemessenem finanziellen Ausgleich - einseitige Änderung des Vertragsgegenstandes durch die Reduzierung der Bandbreite um mehr als 60% (entspricht einem DSL 6000er Paket) - Störungsbeseitigung hat unzureichend lange angedauert (wird allerdings nirgends in den AGB erwähnt, innerhalb welcher Frist eine Störung zu beseitigen ist) Ich habe 1und1 eine Frist von 2 Wochen gestellt, die Bandbreite wieder gemäß dem bestellten Tarifes herzustellen.
12.4.2013
von Rechtsanwalt Robert Weber
Meine Frau und ich wollen einen Rassehund kaufen. Wir haben einen geeigneten Züchter und Hund gefunden und uns ausgiebig unterhalten. Im Gespräch wurde über ein Deckrecht gesprochen.
10.3.2008
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Meine Mutter (83 Jahre) hat viele Verträge mit Lottogesellschaften, Telelfonanbietern,Internetanbietern, etc. per Telefon geschlossen,was sie überhaupt nicht überblickt hat und die ich nicht stornieren konnte, weil sie mir nicht rechtzeitig bekannt wurden. Ich werde die Betreuung für meine Mutter in Hinblick auf Vermögenssorge beantragen. Frage: Kann ich diese Verträge dann komplikationslos kündigen?

| 1.8.2006
Meiner Bekannten wurde die Strom-Gasversorgung vor einem Jahr mangels Zahlung abgestellt. Zwei Monate später übernahm ein Mitbewohner die Versorgung, bis im Mai dieses Jahres auch mangels Zahlung die Versorgung eingestellt wurde.Meine Bekannte kann jetzt über das Sozialamt Ihre alte Rechnung bezahlt bekommen, aber die EWR besteht auch auf der Zahlung des Mitbewohners. Muss diese Rechnung mit bezahlt werden, obwohl es eine andere Person und Kundennummer ist und nicht mehr im Haushalt ist.

| 3.7.2012
von Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger
Bereits vor Beginn der Belieferung habe ich auf der HP von flexgas ein persönliches Account mit Dokumenten-Postfach eingerichtet und meine email-Adresse hinterlegt, weil dies auch von flexgas in deren AGB zum Thema Kommunikation so gewünscht wird ( man weist ausdrücklich darauf hin, dass wichtige Dokumente wie z.B.
5.3.2017
Sehr geehrte Damen und Herren, ich befinde mich seit 01.03. im Angestelltenverhälniss und habe das Gewerbe zum 28.02 abgemeldet. Ich habe für die Firma einen PKW geleast den ich jetzt nicht mehr benötige, der Vertrag läuft aber noch bis Mitte nächsten Jahres. Kann ich diesen Vertrag kündigen und muss der Leasinggeber diese Kündigung aktzeptieren ?
4.7.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Hallo, ich hätte mal eine Frage. Ich habe von der Telekom am 07.06.06 eine Rechnung erhalten (265,36€), indem 353 Verbindungen zur T-VoteCall in Rechnung gestellt wurden in Höhe von 172,11 €, ich habe nach Überprüfung am 12.06.06 Widerspruch eingelegt ( auch nochmal per E-mail am 03.07.06 und sogar telefonisch am selben Tag), mit dem Hinweis, daß wir an dem einen Tag ( 14.05.06)überhaupt nicht zuhause waren (es hat auch keiner einen Schlüssel zu unserem Haus), und an dem anderen Tag ( 17.05- 18.05.06, Nachts zwischen 22.28 Uhr und 00.14Uhr), bereits alle geschlafen haben da wir sehr früh rausmüssen( mein Mann steht bereits um 3.00 Uhr auf und ich muß um 5.30 Uhr raus). Ich hatte der Telekom auch mitgeteilt das ich diesen Betrag von der Rechnung abziehen werde , was ich auch gemacht habe, und notfalls eine Anzeige wegen Betruges erstatten werde.
8.11.2013
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Sehr geehrter Anwalt, sehr geehrte Anwältin, ich habe im Juni 2008 einen Gesellschaftsbeteiligungsvertrag bei der Opalenburg AG abgeschlossen. Laut Vertrag bin ich damit in eine Fondgesellschaft eingestiegen. Der Vertrag läuft 35 Jahre zu je 25 € monatlich, also gesamt 10500 €.

| 23.10.2015
Wir haben (mein Mann und ich) am 22.1015 , ca.16.00 Uhr einen Kaufvertrag über ein gebrauchtes Wohnmobil über 26500,€ bei einem Händler gemacht. Heute am 23.10.15 gegen 11.00 Uhr,habe ich angerufen, dass ich gerne vom Vertrag zurücktreten möchte. Wir haben noch noch nichts bezahlt und auch keine Fahrzeugpapiere, lediglich einen handschriftlichen Formvertrag.
1·15·30·4344454647·60·75·84