Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.077 Ergebnisse für „abschließen“

1.10.2007
von Rechtsanwalt René Iven
Abschliessend wuerde ich sie gerne nach ihrem Rat fragen was zu tun ist.
16.10.2007
Ich hatte bei 1und1 einen DSL 3000 Fair-Flat-Vertrag, und habe vor einigen Wochen einen Tarifwechsel auf DSL 16000 beantragt. Am 27.09.2007 wurde dieser neue Vertrag geschaltet. Leider hat sich meine DSL Geschwindigkeit nicht erhöht, worauf ich den Kundendienst angeschrieben habe.
5.7.2010
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Unten aufgeführte Darlegungen 1-5 sollen als –wahr-- unterstellt sein: 1. Es läge ein Abschluß eines Verbraucherkreditvertrages via Internet zwischen Bank und Verbraucher im Juli 2004 vor, der mit einem Restschuldversicherungsvertrag verbunden war. Diesem Vertrag war erst nach Ablauf der Widerrufsfrist (also lange danach) vor seiner Fälligstellung 2006 widersprochen worden. 2.
14.2.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wir haben 1997 ein Haus auf einem Erbbaugrundstück gekauft. Grundstückseigentümer ist die örtliche Kirchengemeinde, an die wir eine jährliche Erbpacht (oder Erbpachtzins) zahlen. Im Erbpachtvertrag ist die Anpassung des Pachtzinses entsprechend eines Preisindizes des Statist.

| 2.11.2004
SACHVERHALT In erneuter Formulierung einer vor einigen Tagen formulierten Frage, mit leider unzureichend aussagekräftiger Antwort, zu dem Thema: "Überbrückungsgeld aus Aufhebungsvertrag versus betrieblicher Altersversorgung" stelle ich nachfolgend den Sachverhalt und die Fragen erneut dar. Das Arbeitsverhältnis wurde mittels Aufhebungsvertrag beendet. Anstelle eines einmaligen Abfindungsbetrages wurde die Zahlung eines Übergangsgeldes bis zum 63.

| 6.4.2013
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Sehr geehrte Damen und Herren, Es handelt sich um einen Vorvertrag, aus dem wir raus wollen, da viele Unterlagen und Altlasten nicht zugreifbar gemacht werden und nicht benannt werden. Zur Erklärung: Wir möchten ein Haus kaufen. Dafür haben wir mit den Verkäufern einen Vorvertrag geschlossen, schriftlich, aber nicht notariell beglaubigt.
3.10.2015
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Das Darlehn stammt aus 1998, damals Lakra-Geld zum Sozialen Wohnungsbau. Lief bis 2008. Restschuld 2008 196500 Euro, Darlehn zum Teil durch Bausparvertrag abgelöst.
26.1.2016
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Hallo, ich hätte folgende Frage: Ich war einige Jahre selbstständig und habe in der Zeit mit einigen Kunden Darlehensverträge zw. Kunde und meiner Firma abgeschlossen ohne jedwede Sicherheiten Stellung oder Verwendungsnachweis der Gelder. Im Vetrag wurden mtl. laufende Zahlungen in festfelegter Höhe festgelegt.
1.11.2019
| 50,00 €
von Rechtsanwalt Leon Beresan
Würden Sie mir abschließend ein solches Mahnverfahren aus wirtschaftlicher und erfolgsversprechender Sicht empfehlen?
21.4.2008
von Rechtsanwalt Martin P. Freisler
Habe ein Problem mit meinem Dentisten. Im Juni habe ich eine Zahnbehandlungbekommen. Bin Privatpatient und habe nach den Kosten gefragt. mündliche Antwort: ca. 400 Eur.

| 19.8.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ausgangslage: Eine Schweizer Firma beauftragt einen Webdesigner in Süddeutschland mit der Erstellung einer Website. Der Server auf dem die Seite entwickelt wurde, steht in der Schweiz. Es wurde eine Bezahlung nach geleisteten Arbeitsstunden vereinbart, nachdem der Webdesigner eine ungefähre Schätzung abgegeben hatte (Ursprungsvertrag wurde also durch schweizer Firma getätigt.)
17.10.2010
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Hallo, Vor 10 Jahren erwarb ich eine Gewerbeimmoblie gegen Zahlung einer Leibrente. Der Verkäufer hat die Immobilie selbst errichtet und in der Weise vermietet, wie ich es fortführte. Zur Sicherung eines Teils der Leibrente wurde eine Grundschuld eingetragen.

| 5.1.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Ich bin langjähriger Kunde bei einem Mobilfunkanbieter - nennen wir ihn D. Bisher hatte ich auch nie Probleme. Bis November letzten Jahres.

| 24.1.2012
von Rechtsanwalt Thomas Joerss
Hallo, Folgender Auszug aus einer Nutzungsvereinbarung: "Ein etwaiger land- oder forstwirtschaftlicher Pächter wird vom Grundstückseigentümer über die Nutzungsvereinbarung informiert und dessen Zustimmung schriftlich eingeholt (Anlage 2)." Anlage 2 ist Zustimmungserklärung des (Jagd-)-Pächters: "§ 1 Der landwirtschaftliche Pächter hat den Nutzungsvertrag vom ....... für die oben genannte Fläche zur Kenntnis genommen. Der landwirtschaftliche Pächter stimmt den durch den Bau von Windernergieanlagen bewirkten Nutzungseinschränkungen für die von ihm zur landwirtschaftlichen Nutzung gepachtete Fläche zu und erteilt seine Zustimmung zum Nutzungsvertrag."

| 3.1.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Am 31.12.1997 hat meine Mutter ein Verwandtendarlehen ihres Neffen in Höhe von DM 100.000 zur Finanzierung ihrer Eigentumswohnung erhalten (die sie 1984 bezogen hat). Die Laufzeit ist unbestimmt. Zum Zins- und Tilgungssatz heißt es: "Das Darlehen ist mit bis zu 7,0 v.H. jährlich zu verzinsen und mit zu 1,5 v.H. zuzüglich der ersparten Zinsen zu tilgen."
13.5.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Folgender Sachverhalt: Ich bin mit meiner Frau ohne Ehevertrag, also in Zugewinngemeinschaft, verheiratet (1 Kind). Wir planen einen Hauskauf, bei dem der Eigenkapitalanteil aus meinen fast ausschließlich vor der Ehe erwirtschafteten 100.000 Euro und 65.000 Euro Zuschuss meiner Eltern besteht. Von Seiten der Ehefrau wird kein Geld eingebracht.

| 7.7.2012
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Hallo, am 23.9.2011 meldete ich zusammen mit meiner Freundin einen Umzug beim T-Punkt in Meitingen. Darauf wurde dies aufgenommen und uns gesagt das wir in den nächsten Wochen Post von der Telekom erhalten würden. Als wir nach 3 Wochen nichts bekamen gingen wir nochmals am 14.10.2011 zum T-Punkt.

| 1.3.2007
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Sehr geehrte Damen und Herren! Durch den Tod unserer Mutter erhielten meine Schwester und ich den gesetzlichen Erbteil an unserem Elternhaus, in dem mein Vater wohnt und meine Schwester die Einliegerwohnung gemietet hat. Leider sprachen unsere Eltern mit uns nie über Finanzen, und wir haben es versäumt, uns über die finanzielle Lage zu informieren, sonst hätten wir die ganze Erbschaft ausgeschlagen.
1·1718192021·25·50·75·100·104