Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

299 Ergebnisse für „honorar“


| 5.6.2014
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Bei unserem letzten, dem dritten gemeinsamen Termin (also bevor ich in der Zusammenarbeit keine Zukunft mehr gesehen habe) präsentierte mir der Anwalt eine Honorarvereinbarung. ... Da er dann allerdings, wie schon beschrieben, sich zum wiederholten Male über zwei Wochen nicht gemeldet hat und die für drei Tage später zugesagte Berechnung des Ehegattenunterhaltes nicht lieferte sonder nur nach der unterschriebenen Honorarvereinbarung fragte, war bei mir der Punkt erreicht, an dem ich keine weitere Zusammenarbeit wollte. ... Ich habe keinen schriftlichen Auftrag erteilt und die nach drei Terminen präsentierte Honorarvereinbarung habe ich - wie beschrieben- nicht unterzeichnet.

| 19.4.2017
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Er setzte mir eine 5-Tages-Frist zur Zahlung der knapp 5.000 EUR, andernfalls werde er mit sofortiger Wirkung das Mandat niederlegen und die Honorarkosten gerichtlich durchsetzen.

| 8.12.2017
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Rechtsanwälte, uns wurden Ende September nach einem Beschluss durch das Jugendamt die Kinder entzogen, diese befinden sich nun in Einrichtungen des Jugendamtes, nachdem wir einen Anwalt eingeschaltet hatten, waren wir über die Hilflosigkeit unseres Anwalts bei der Anhörung entsetzt, dieser hatte ausreichend Informationen über Fehler im Verlauf des Verfahrens beim Jugendamt vorliegen und hat diese nicht genutzt. Wir haben jetzt über eine Beratungsstelle einen Gutachter eingeschaltet der uns Bestätigt hat das die Kinder nie hätten in Obhut genommen werden dürfen und zurzeit sogar eine sekundäre Kindeswohlgefährdung Vorliegt, und der Rechtsanwalt dies aufgrund "fehlender Kenntnisse" die Maßnahmen nicht einmal die in Frage gestellt hat. Nun liegt uns eine Stellungnahme es anerkannten Sachverständigen vor und es Passiert immer noch nichts, da wir über einen Beratungsschein das Verfahren führen wurde uns vom Anwalt mitgeteilt das sollten wir Ihm das Mandat entziehen würden wir die Kosten selber tragen müssen, was wir aber nicht könnten.

| 23.9.2010
Als mein Vater vor ca. 2 Jahren verstorben war, kam ich bei der Durchsicht seiner Unterlagen dahinter, daß meine Schwester ihn vorher um ca. 60000 € Bargeld abgezockt hatte. Ich habe sie verklagt und wegen unzureichender Beweise verloren. Ich hatte zwar PKH, muß aber nun den gegnerischen RA zahlen.Diese Summe (über 2100 €) konnte ich nicht auf einmal aufbringen und habe mich mit dem gegnerischen RA auf eine Ratenzahlung geeinigt.
28.9.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Ich habe außergerichtliche Angelegenheiten mit Hilfe meines Anwaltes gewonnen. Wer bezahlt die Anwaltskosten?
29.7.2011
Rechtsanwalt übernimmt ein Verfahren, obwohl er wissen mußte, dass das Verfahren wegen Pflegestufe 1 nicht zum Erfolg führen konnte, da der Hausarzt nicht hinter mir steht, trotz das der Rechtsanwalt darüber informiert wurde, hat er das Verfahren weiter geführt und verschleppt.Jetzt berechnet er mir 250 Euro Verfahrensgebühr gemäß Nr. 3102 VV RVG für 46 Kopien aus Gerichtsakte gemäß Nr.7000 RVG 23,00 Euro, Postpauschale Nr. 7002 VV RVG Gesamtbetrag mit Umsatzsteuer 348,67 Euro. Ich bin sofort in Widerspruch gegen die Rechnung gegangen, er droht jetzt mit gerichtlichen Mahnbescheid . sollte die Kostennote nicht bis zum 1.08.2011 bezahlt werden. Dieses Schreiben hat er am 22.7.2011 geschrieben. heute habe ich erst den Brief erhalten.

| 3.12.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Unser Nachbar hatte einen Termin beim Anwalt vereinbart. Da ein weiterer Nachbar und wir das gleiche Problem mit unseren Reihenhäusern haben, sind wir mitgegangen. D. h. wir haben mit insgesamt drei Parteien (= sechs Personen) der Erstberatung beigewohnt.
23.3.2010
von Rechtsanwalt Cord Hendrik Schröder
Sehr geehrte Anwälte, es gibt verschiedene Rechtsberatugsstellen. Nun kann man wie hier.: http://www.deutsche-anwaltshotline.de/allgemein/allgemein/faq.htm#kosten beispielsweise per Telefon Auskünfte verlangen. Ich habe nun gehört, dass aber gerade bei höheren Streitwerten Anwälte oftmals und offenbar in dem Zusammenhang, Name etc. von dem Anrufer haben möchten.

| 30.5.2016
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herrn, mein Mann will sich scheiden lassen. Seit der offiziellen Trennung ist er verpflichtet, Trennungsunterhalt zu zahlen, was er auch getan hat, allerdings zu wenig. Daher musste ich eine Rechtsanwältin damit beauftragen, ihn zu einer genau bezifferten monatl.
19.12.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
In einer Kündigungsschutzklage beauftragte ich eine Fachanwältin für Arbeitsrecht mich zu vertreten. Da ich eine Rechtsschutzversicherung habe, erhielt Sie von mir Vollmacht alle Kosten direkt mit der Versicherung abzurechnen. Die erste Instanz hatte ich gewonnen.

| 29.6.2016
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Mündlich wurde als Honorar vereinbart: 15% vom Gegenstandswert + 18% UStG-TR und Reisekosten gegen Beleg. ... Botschaft) muss auch in der Türkei eine Honorarvereinbarung schriftlich verfasst werden, ansonsten gilt die gesetzliche Rechtsanwaltsgebührenverordnung.

| 5.6.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ich, die Mandantin, habe 2-3mal angesprochen, ob weitere Honorare von mir zu entrichten seien - dazu wurde abgewunken oder die Aussage getroffen, es sei ja bereits bezahlt bzw."... Zusicherungen erneut eine Gebühr in dieser Größenordung von mir zu entrichten ist, vor allem ohne jemals vorher darüber eine Information erhalten zu haben, dass eine solche Honorarforderung auf mich zukommen wird? ... Ist es so, dass ich automatisch mit einer Honorarforderung in diesem Ausmaß hätte rechnen müssen?

| 13.3.2016
von Rechtsanwalt Maximilian A. Müller
In der Güteverhandlung vertritt mein Anwalt meine Interessen nicht mehr, sondern ignoriert meinen Willlen. Es ging um meine Klage von Pflichtteilsergänzungen gegen den Miterben. Das Gericht hatte mich mehrfach aufgefordert, die Leistungsstufe zu beziffern.
8.8.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Für diese Sitzung bezahlte ich bar 100€ Honorar. ... Der Anwalt sagte, dass mit dem jetzt weiteren 100€ bezahlte Honorar (in bar) keine weiteren Kosten offen sind.
25.6.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Wie unten erklärt wird, stand ihr das geforderte Honorar nicht zu und es wurde nur ein begründeter Teil davon beglichen. ... Zudem hat sie nach Beendigung des Mandats beim Gericht Kostenfestsetzungsantrag eingereicht und ihr gerichtliches Honorar wurde seitens meiner Schwester beglichen. ... Die RAin fordert nun das restliche Honorar und teilte mit, dass sie kein Problem damit hat, ihr Honorar mit dem Gebührenfaktor 2,0 und dies auch für den außergerichtlichen Versorgungsausgleich sowie für den Unterhalt mit dem hohen Streitwert gerichtlich durchzusetzen.

| 1.7.2017
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sie meint sie muss 13 Monate mal pachtzins als gegenstandswert rechnen und da durch ergibt sich das Honorar!
16.6.2018
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Nun fordert der Anwalt aber ein Honorar, bei dem er sich an der Geschäftsgebühr für diese Angelegenheit orientiert.

| 1.10.2008
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Meine Frage, ist die Honorar-Rechnung angemessen?????????
1·34567·10·15