Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.238 Ergebnisse für „vertrag“

Filter Steuerrecht
14.7.2006
Zum Zeck der Eigenheimzulage hatten wir vor dem Bau einen nichtnotariellen Vertrag geschlossen, der mir wirtschaftliches Eigentum an dem Neubau verschafft hat, auf dessen Grundlage für meine Wohnung auch Eigenheimzulage gewährt wurde.
18.3.2007
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Eine Erbengemeinschaft, welche seit 1990 existiert, ( Nachlass ist ein Mehrfamilienhaus ) besteht aus Mutter und zwei Söhnen. Nun wollen ein Sohn und die Mutter ihren Verzicht aus der Erbengemeinschaft durch eine Abschichtung ohne Abfindung erklären, so dass der andere Sohn zum Alleinerben wird. Meine Fragen hierzu: 1.Wird das Austreten aus der Erbengemeinschaft ohne Abfindung vom Finanzamt als Schenkung angesehen?

| 11.5.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Wenn diese Praxis eine Gefahr für die Gemeinnützigkeit darstellt, würde dann wohl ein Vertrag über eine entgeltliche Nutzung des PKW durch das Mitglied (gegen Kostenentschädigung) unter steuerlichen Gesichtspunkten problemlos sein?

| 21.5.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Gesetzt den Fall, das wäre rechtlich zulässig, haben wir als (nicht-professionelle) Autoverkäufer Besonderheiten hinsichtlich einer Gewährleistung zu beachten (oder können wir als GbR einfach einen Standard-ADAC-Vertrag hernehmen, der uns als PRIVATVERKÄUFER darstellt)???
10.9.2008
Muss die Schenkung, um den Schenkungs-und Erbschaftssteuerfreibetrag nutzen zu können, dem Finanzamt gemeldet, beurkundet oder einen Vertrag geschrieben werden?

| 2.1.2009
Brauchen wir hierzu einen internen Vertrag?

| 28.8.2007
Kann ich diese Zahlung auf die Gesamtlaufzeit des Vertrages auch evtl. verteilen oder geht das wirklich nur im Jahr der Zuzahlung ?
22.2.2011
Wir haben natürlich keinerlei Vertrag gemacht, da diese Wohnsituation natürlich nicht auf Dauer angelegt ist.
17.12.2011
- reicht dem Finanzamt zum Nachweis, dass meine Eltern die Mieteinnahmen erhalten, der Geldfluß aus oder sollte man die praktizierte Vorgehensweise schriftlich als Vertrag fixieren? (Nießbrauch möchten wir nach wie vor nicht im Grundbuch eintragen; vertraglich die Mieteinahmen meinen Eltern garantieren ist aber kein Problem) - wenn ja, ist dann eine bestimmte Form zu wahren oder geht das formlos - und was sollte Inhalt sein?
2.8.2018
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Die Miete beläuft sich laut Vertrag auf Nettomiete + BetriebsKostenVZ + Heizkosten zuzüglich Umsatzsteuer 19 %.

| 4.12.2006
Im Zusammenhang mit der Erhöhung der USt vom 01.01.2007 an erklärt eine (Kfz-)Leasinggesellschaft, die zu Beginn einer Leasingzeit bezahlte und umsatzbesteuerte Leasingsonderzahlung werde auf die Gesamtlaufzeit des Leasingvertrags verteilt und verlangt jetzt für alle in den neuen Steuerzeitraum entfallenden Raten Zahlung eines Umsatzsteuermehraufwands. Finanzierungstechnisch gesehen war m.E. die Sonderzahlung eine das Finanzierungsvolumen verringernde Anzahlung, die auch umsatzsteuerlich abgeschlossen ist. Es kann daher nicht angehen, auf diesen abgeschlossenen Vorgang noch einmal Steuern zu erheben.
13.6.2018
von Rechtsanwalt Franz Meyer
Im Vertrag ging die Bank davon aus, dass nach der Sperrfrist von 10 Jahren tlws. verkauft werden sollte, um zu entschulden. ... Der Vertrag wurde vom FA bei allen Steuerprüfungen nie beanstandet.
16.5.2014
Ich bin seit 1998 in CH angestellt, derzeit aber in den Mittleren Osten entsand.Es stellt sich jetzt die Frage einen lokalen Vertrag einzugehen oder einen neuen Vertrag in D anzunehmen und nach D zurueckzukehren.
29.11.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Frage1: Ist es richtig, dass Person A in Deutschland steuerpflichtig wird, weil -> Person A eine Vollmacht hat, im Namen der Firma CH-AG Verträge abzuschliessen und die CH-AG deshalb gemäss Art. 5 Abs. 4 in Deutschland ansässig ist und deshalb Art. 15 Abs. 2b nicht mehr erfüllt ist. (Die Art. beziehen sich auf das DBA Abkommen zwischen der Schweiz und Deutschland) Frage2: Ist es richtig, dass Person A in Deutschland nicht steuerpflichtig wäre, wenn sie gemäss Handelregister nur eine Unterschrift zu zweien hätte, da sie dann keine Vollmacht zur Unterzeichnung von Verträgen hat und Art. 15 Abs. 2 wegen der Nichtansässigkeit des Arbeitgebers in Deutschland erfüllt ist. DBA Schweiz-Deuschland Art. 5 Abs. 4 (4) Ist eine Person – mit Ausnahme eines unabhängigen Vertreters im Sinne des Absatzes 5 – in einem Vertragsstaat für ein Unternehmen des anderen Vertragsstaates tätig, so gilt eine in dem erstgenannten Staat gelegene Betriebsstätte als gegeben, wenn die Person eine Vollmacht besitzt, im Namen des Unternehmens Verträge abzuschliessen, und die Vollmacht in diesem Staat gewöhnlich ausübt, es sei denn, dass sich ihre Tätigkeit auf den Einkauf von Gütern oder Waren für das Unternehmen beschränkt.
23.6.2008
von Rechtsanwalt Manfred A. Binder
Als Gegenleistungen wurden mir anteilig Prozente an den Erlösen, die mit Hilfe der Patente erzielt werden, vertraglich zugesichert. ... Laut unserem Vertrag sollen nun als Gegenleistung ein Teil dieser Aktien an mich übertragen werden.

| 26.8.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Meine Frage: kann der Erwerber das Nießbrauchrecht der Flächen mit privatschriftlichen Vertrag an den Veräußerer (zurück-)geben?

| 2.12.2012
Teil des Vertrages war, dass eine auf den Namen meines Mannes laufende Lebensversicherung bei Fälligkeit im Jahre 2012 von der Lebensversicherungsgesellschaft hälftig ausgezahlt wird. ... Der Lebensversicherungsgesellschaft wurde dieser Vertrag zugeleitet.
1·34567·15·30·45·60·62