Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.391 Ergebnisse für „tätigkeit“

Filter Steuerrecht
19.10.2010
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Hallo, ich bin Schüler, bin als Bürohilfe als 560€ Kraft angestellt. Soweit ich weiss zahle ich hier ja keine Steuern. Jetzt möchte ich über eine Zeitarbeitsfirma in den Ferien zusätzlich arbeiten gehen.

| 9.8.2009
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Hintergrund: Ein Mitarbeiter A ist bei einer Firma an deren Sitz in München angestellt. Er wohnt in einem Vorort von München (z.B. Ottobrunn).
25.12.2007
Eine RA-GbR (Einnahmen-Überschussrechnung), die aus 2 Personen besteht, hat mit Privatentnahmen im Jahre 2007 an der Börse spekuliert und einen Verlust von ca. EUR 20.000 erlitten. Das Aktienkonto, mit dem spekuliert wurde, läuft zwar auf einen der beiden Gesellschafter als Privatkonto.
24.12.2011
Guten Tag, Es geht um einen Anstellungsvertrag als Geschäftsführer. Konkret um folgende Punkte: Lebensort ist bawü.. Als GF soll ich bei der Gesellschaft in NRW eingetragen werden.

| 22.9.2009
Guten Tag, ich habe eine Frage zum Thema Steurrecht. Ich führe derzeit ein Einzelunternehmen im Bereich der "Neuen" Medien und es ist jemand an mich herangetreten um mit mir gemeinsam eine Webanwendung zu entwickeln. Nach der Entwicklung ist vorgesehen, dass ich über mein Einzelunternehmen diese Webanwendung vertreibe und für die Kunden als Vertragspartner auftrete.

| 22.11.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, eine bestehende Erbengemeinschaft aus 4 gleichanteiligen Erben (es handelt sich um 1 Haus mit Grundstück) plant mittels Abschichtung den Ausstieg eines Erben gegen "Bar-Abfindung". Die Barmittel müssen finanziert werden. Frage: Können die Kreditzinsen steuerlich geltend gemacht werden, oder nicht?

| 19.2.2017
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe 2014 ein Gewerbe als Handelsvertreter angemeldet und wenig später auch eine Steuernummer beantragt, um Rechnungen stellen zu können. Mit der Firma A habe ich 2014/2015 zusammengearbeitet, meine Vorsteuer regelmäßig gemeldet und abgeführt. Da ich hier keine wirklichen Gewinne erzielt habe, habe ich parallel für Firma B angefangen als Handelsvertreter zu arbeiten.

| 15.11.2019
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
Ich beabsichtige als gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts einen Gewerberaum zu mieten. Auf die Miete muss ich Umsatzsteuer zahlen. Im Mietvertrag steht folgender Passus: "(3) Der Mieter darf – außerhalb der steuerlichen Bagatellgrenze von 5 % – nur Umsätze tätigen, die umsatzsteuerpflichtig sind.
7.8.2009
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Oktober 2006 in die Schweiz ausgewandert, habe mir aber noch von meiner deutschen GmbH bis Januar 2007 Gehalt bezahlt. Abgemeldet in Deutschland habe ich mich im Februar 2007 (Datum der Abmeldebescheinigung: 12.02.2007). Der deutsche Fiskus verlangt eine vollständige Besteuerung meines Einkommens 2007 in Deutschland, auch meines Einkommens, dass ich in der Schweiz erzielt habe, wenn auch unter Berücksichtigung der Einkommenssteuern, die ich in der Schweiz bezahlt habe.
26.2.2010
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Ausgangssituation 1. Mann arbeitet in der CH und ist dort unbeschränkt steuerpflichtig. Wohnsitz sowohl in D als CH 2.

| 20.4.2008
Ich habe als Rentner,(mit Abzug), 64 1/2 Jahre ein Angebot von einer Firma in Deutschland Engineering, Construction, Consulting & Personnel Leasing als Freelancer für eine dänische Firma ein Projekt zu leiten. In Kopenhagen ca 1/2 Jahr Planung und eine Stromversorgungs - Station je in Südamerika und Afrika als Supervisor zu beaufsichtigen. Nach ca 2 Jahren ist es beendet.
18.11.2006
von Rechtsanwalt Sascha Kugler
Meine Frau und ich nutzen gemeinsam ein häusliches Arbeitszimmer. Steuerlich werden wir gemeinsam veranlagt. Bis 2005 konnten wir beide die Kosten für jeweils ein halbes Arbeitszimmer als Werbungskosten bis zum Höchstbetrag von je 1250 € absetzen (personenbezogene Betrachtungsweise).

| 4.5.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Wir sind ein inhabergeführtes Einzelhandelsunternehmen in der Rechtsform der Einzelfirma. Meine Frau ist angestellt und mitarbeitende Familienangehörige. Wir haben sie von der Sozialversicherungspflicht befreien wollen, da sie quasi als Mitunternehmer tätig ist.
11.4.2018
von Rechtsanwalt Alex Park
Sachverhalt: Zwei Personen schließen sich zu einer GbR zusammen und erweben gemeinsam zwei ASIC Miner (Mining Hardware) eines Herstellers aus den USA (https://obelisk.tech/). Bezahlt wurde in Bitcoins. Für das gemeinsame Mining wird in Deutschland ein Kleingewerbe angemeldet.
27.5.2007
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
ich war die letzten Jahre Kleinunternehmer mit Umsatz immer unter 17500,00EUR. 2003-2005 ruhte das Gewerbe sogar. 2006 habe ich ein neues Gewerbe angemeldet und dafür auch Kleinunternehmerregelung beantragt. Nun habe ich aber 2006 mit einem Komissionsgeschäft bei Ebay durch die Versandkosten, welche ja meines Wissens zum Umsatz gerechnet werden, 69000,00EUR erreicht. Ziehe ich hiervon die 38000,00EUR Komissionsware ab, bleibt immer noch ein Umsatz von 31000,00EUR.
22.10.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich möchte aus verschiedenen Gründen im grenznahen Deutschland ein Handelsunternehmen in Form einer Einzelfirma oder GmbH gründen. Nun wollte ich Sie fragen, ob dies für einen Schweizer Staatsbürger mit Wohnsitz in der Schweiz möglich ist und was ich beachten sollte? Freundliche Grüsse

| 1.12.2005
Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte ein Gewerbe anmelden für Webdesign, Grafikerstellung und Webhosting. Hauptberuflich bin ich Angestellter bei einer Firma und möchte mein Gewerbe neben bei betreiben. 1.Welche Schritte muss ich jetzt machen, um keinen Fehler zu machen? Bei der Stadt ein Gewerbe anmelden und dann zum Finanzamt?
18.10.2006
Ich habe bis zum 30.04.2005 Gehaltzahlungen. Seit einiger Zeit bin ich Selbstäniger Berater und habe für dieses Jahr einen Verlust (PC, KFZ und Telefon wären höher als mein Beratungshonorar).Kann ich diesen Verlust in der Steuerkärung geltend machen.
1·15·2829303132·45·60·70