Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

737 Ergebnisse für „steuerbescheid“

Filter Steuerrecht

| 15.1.2009
von Rechtsanwalt Manfred A. Binder
Meine Ehefrau und ich (zusammenveranlagt) hatten 2007 lt. Einkommenssteuerbescheid sonstige Einkünfte in Höhe von 11.042 € und in Summe abzugsfähige Vorsorgeaufwendungen in Höhe von 1.974 €. Weitere Einkünfte gibt es nicht, die Beträge bleiben im wesentlichen konstant.
7.1.2007
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, In Jahren 2001, 2002 hatte ich - wie viele anderen – Verluste bei Wertpapiergeschäften gehabt. Da ich in Sachen Einkommensteuererklärung ein ziemlicher Laie bin, habe ich diese nicht bei Finanzamt gemeldet, da ich dachte, sie könnten nur bei Gewinnen verrechnet werden, und diese waren nicht gegeben. Dementsprechend habe ich auch die Anlage SO nicht ausgefüllt.
26.8.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Sehr geehrte Rechtsanwältin, sehr geehrter Rechtsanwalt, für ein in 2002 geplantes, eigenes Unternehmen lies ich für Deutschland eine Wortmarke beim Dt. Pat.- und Markenamt eintragen, welche ich bei einem früheren Arbeitgeber (das Unternehmen wurde 2001 aufgelöst, eine zukünftige, persönliche Verwendung meiner Arbeiten lies ich mir schriftlich bestätigen = keine Rechtsprobleme ) „erfand“. Da ich beruflich auch mit Normen und Gesetzte zu tun habe, war es nicht schwierig, mich in die Thematik Markengesetze etc. einzulesen und diese umzusetzen.
2.9.2014
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Guten Tag, mit Schreiben vom 04.08.14 wurden Rückstände angemahnt, aus dem Zeitraum 2007 und 2008. Fälligkeit 2008 und 2009. Und schon gestern 01.09.14 wurde versucht zu vollstrecken.
17.7.2014
von Rechtsanwalt Tamás Asthoff
Es ist gegen mich vor ca. 2 Jahren ein Haftungsbescheid für Steuerschulden der GmbH meiner Frau ergangen. Ich habe den darin geforderten Betrag zwischenzeitlich weitgehend bezahlt. Nun aber fordert das Finanzamt von mir aus diesem Haftungsbescheid die Bezahlung weiterer Steuerschulden der GmbH, die erst nach dem Haftungsbescheid entstanden sind.

| 14.1.2020
| 60,00 €
von Rechtsanwältin Elisabeth v. Dorrien
Ich habe bei meiner ESt-Erklärung 2018 einen Verlust aufgrund eines Ausfall einer privaten Darlehensforderung als Verlust bei den Einkünften aus Kapitalvermögen bei dem FA geltend gemacht. Das wurde durch das FA mit folgender Begründung nicht anerkannt: Die Verluste aus Kapitalerträge wurden nicht berücksichtigt, die vorgelegten Steuerbescheinigungen wurden als Grundlage für die Einkommensteuerbescheinigung verwendet. Das noch offene Zivilverfahren und die dazugehörigen erklärten Werte kann vom Finanzamt nicht berücksichtigt werden, da keine Bescheinigungen über Verluste vorliegen.
1.3.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich habe Anfang des Jahres 2000 einen Büropark mit zwei Bauabschnitten geplant. Mitte 2001 - noch vor Baubeginn - kam der Kontakt zur Deutschen Post AG zustande, die sich für den Standort als Zustellstützpunkt interessierte. Also wurde nach Einigkeit über das Mietverhältnis der 2.

| 27.11.2018
von Rechtsanwältin Andrea Brümmer
Guten Tag, mein Name ist Wolfgang Dietzen, gemeinsam mit meiner Schwester betrieben wir eine Gaststätte mit Übernachtungsmöglichkeiten in Form einer GbR. "2011 mussten wir den Betrieb nach 49 Jahren verkaufen da ich an Parkinson erkrankt war. Zu Verkauf stand der gesamte Betrieb mit Betriebsausstattung sowie ein 2ha großes Betriebsgelände. Der Wert des Inventars wurde im Kaufvertrag mit 90.000.00€ bewertet.
22.3.2009
Ich lebe seit 2004 von meiner Frau getrennt... Wir sind vor Jahren nach Spanien gezogen, meine Frau ist Spanierin.. Dort haben wir uns getrennt und ich bin zurück nach Deutschland...

| 22.6.2019
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Ich hatte war 2016 das ganze Jahr bei einem Arbeitgeber ganz normal sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Neben dem Arbeitslohn hatte ich Einkünfte aus Spareinlagen, die entweder freigestellt vor abgegolten waren. Weitere Einnahmen hatte ich nicht.
21.7.2010
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frage bezieht sich auf das Thema: § 21 EstG Fremdvermietung Steitpunkt: 1.ab wann Selbstnutzungsabsicht 2.ab wann eheähnliche/aussereheliche Lebensgemeinschaft. Ich habe 1999 ein Haus gekauft und das EG von 1999 -2007 an die Mieterin Frau X vermietet. Das OG habe ich von 1999 bis 2007 selbst genutzt.

| 3.10.2015
von Rechtsanwalt Holger Traub
Hallo, Ich hatte 2014 ein Gewerbe als Nebentätigkeit angemeldet in der Brache ,,Tonträgerherstellung + Vertrieb,, Ich hatte monatlich meine umsatzsteuervoranmeldungen per Elster an das Finanzamt übermittelt. Ich hatte 2014 ca 10.000 Euro Brutto Einnahmen und 40.000 Brutto Ausgaben. Habe über die Monate also ca. 4000 Eure Vorsteuer nach Verrechnung erstattet bekommen.
17.4.2008
Was tun? Eigene Einzelfirma 1.1.05 geggründet, 2006 Schätzung für Einkünfte für Gewerbebetrieb erhalten, Widerspruch eingelgt durch Abgabe EStErklärung mit Anlage GSE mit ? für Eink. aus Gewerbebetrieb + Anschreiben beigelegt dass Gewinnermittlung noch eingereict wird.

| 1.12.2014
von Rechtsanwalt Falk-Christian Barzik
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich bitte in diesem Fall aus dem Steuerrecht mit Bezug zum Scheidungsrecht um Ihre Einschätzung. Zur Vorgeschichte: mein Ehemann (M) und ich leben seit Juli 2013 getrennt - Ende Juli 2014 wurde der Scheidungsantrag von meinem Anwalt gestellt. Der Scheidungstermin ist in Kürze.

| 31.3.2010
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Sachverhalt: Ich habe 2 Betriebe angemeldet um zukünftig einer nebenberuflichen Tätigkeit nachzugehen (2 Betriebe deshalb, um meine freiberufliche Tätigkeit (Sachverständiger für die Bewertung von Bebauten und unbebauten Grundstücken, für Mieten und Pachten) von meiner unternehmerischen Tätigkeit als Makler, Beratung, Dienstleistungen für Vermieter abgrenzen zu können). Es wird angestrebt, diese nebenberuflichen Tätigkeiten mittelfristig hauptberuflich nachzugehen. Hauptberuflich arbeite ich momentan bei einem großen Wohnungsunternehmen Ich benötige für meine nebenberufliche Tätigkeiten Büroräume.

| 17.7.2008
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Ich habe mich am 1.03.08 mit einen Transportgeschäft selbständig gemacht. Meinen normalen Job habe ich aber vorerst behalten, man weiss ja nie. Ich habe einen gebrauchten Kleintransporter und einen neuen kleinen Transporter gekauft.
21.3.2011
von Rechtsanwalt Ulrich Barth
Erklärung: Ein Unternehmer (bilanzierungspflichtig) ist ausschließlich gegenüber Privatkunden tätigt. Der Privatkunden kauft über eBay für 1,00 € Handys mit Vertrag (subventioniert) beim Unternehmer. Der Unternehmer stellt dem Kunden jedoch systembedingt eine Rechnung über 0,00 € (auch deswegen weil viele Kunden den 1,00 € nicht zahlen, da 0,00 € eBay nicht anbietet).
14.4.2017
von Rechtsanwalt Dr. Tim Greenawalt
Sehr geehrte Experten, Unsere Situation: Ehemann wohnt und arbeitet in der Schweiz (feste Anstellung bei einem Schweizer Arbeitgeber, kein Grenzgänger), Ehefrau wohnt und arbeitet in DE. Beide als Arbeitnehmer. Steuererklärung in DE: gemeinsame Veranlagung.
1·5·10·15·20·25·30·34353637