Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

753 Ergebnisse für „steuerbescheid“

Filter Steuerrecht

| 7.12.2006
von Rechtsanwalt Robert Weber
Mit Auflösung eines Teils der Ansparabschreibung hatte meine Firma einen Gewinn erwirtschaftet und darauf Steuern gezahlt. Ich hatte damals angenommen, dass falls im nächsten Jahr ein Verlust anfällt, die Steuern zurückgezahlt werden. In diesem Jahr fiel dann tatsächlich Verlust an.
30.12.2009
Das Finanzamt hat daraufhin 2007 einen Steuerbescheid erlassen.

| 21.3.2010
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Es gibt ja noch keinen Steuerbescheid.
12.8.2008
Die Einspruchsfrist zu unserem Steuerbescheid 2006 ist längst ungenutzt verstrichen. Im Steuerbescheid 2007 fiel uns auf, dass "übrige Vorsorgeaufwendungen" für die Ehefrau nicht berücksicht waren, sondern die übrigen Vorsorgeaufwendungen bei 1500 Euro gekappt waren. ... Unsere Überprüfung des Steuerbescheids 2006 ergab, dass dort derselbe Fehler vorhanden war, von uns aber damals nicht erkannt worden war.
10.8.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe fristgemäß Einspruch gegen meinen Steuerbescheid eingelegt und die umfassenden Einspruchsgründe nachgeliefert.
18.10.2012
Der Steuerbescheid für 2011 ist noch nicht zurück, hier könnte ich nach Erhalt über den Einspruchsweg nachträglich die begehrte Änderung beantragen. Wie jedoch verhält es sich für die Steuerbescheide 2010 und 2009? ... Gilt die Vorläufigkeit eines Steuerbescheides für alle Punkte, die sich in einer finanzgerichtlichen (FG, BFH) Klärung befinden?
4.10.2019
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Dieser wurde mit der Begründung abgelehnt, dass die Steuerbescheide bis 2017 schon ergangen seien. Mein Argument im Einspruch war nun, dass hier eine &quot;neue Tatsache&quot; entsprechend §173 AO<&#x2F;a> vorliege und man daher die Bescheide rückwirkend ändern müsse.
16.9.2008
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Reicht es dafür aus, fristgerecht einen Brief aufzusetzen, in dem ich schreibe: &quot;Hiermit erheben ich Einspruch gegen den Steuerbescheid vom Jahr XY..
4.7.2008
von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Hallo, Im Jahre 2001 hat ein Anwalt für Steuerrecht Widerspruch gegen den Steuerbescheid 1999 meines Mannes eingelegt mit Aussetzung der Vollziehung, weil er über den Klageweg die Zustimmung zur Zusammenveranlagung seiner getrennten Ehefrau erreichen wollte.
4.6.2017
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Innerhalb der Einspruchsfrist habe ich gegen meinen Steuerbescheid Einspruch eingelegt und sofort die auf meinen 4% Anteil anfallende Grunderwerbsteuer bezahlt. ... (falschem) Steuerbescheid für 50% des Kaufpreises beglichen. ... Auf unseren Einspruch gegen diesen geänderten Steuerbescheid reagierte das FA mit einer Verzugszinsforderung.
6.9.2006
Vor einer Woche erhielt ich ersten Steuerbescheid zu 2002, die ich bei einem Verkäufer kaufte.
2.3.2015
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
In 2012 hat das FA die Steuerbescheide für die o.a.

| 7.8.2010
von Rechtsanwalt Florian Würzburg
Überraschend erhielt ich erhöhte Steuerbescheide für die letzten 6 Ehejahre, da der Ebayhandel vom Finanzamt als Gewerblich eingestuft wurde und die plötzlichen (steuerpflichtigen) Einkünfte meiner Exfrau überhöht geschätzt würden. ... Erstellt das Finanzamt neue Steuerbescheide für jeden von uns?
17.4.2010
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Hallo... wir haben gestern unseren Steuerbescheid 2009 bekommen(Guthaben).
20.5.2009
von Rechtsanwältin Grit Böhm
Daraufhin erfolgte ein Steuerbescheid, der meine Steuererklärung bestätigte. ... Der Steuerbescheid für 2007 trägt das Datum März 2008. ... Für Steuerjahr 2008 bekam ich vor 2 Wochen den oben genannten revidierten Steuerbescheid.
6.4.2018
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Ich habe gegen den Steuerbescheid 2016 Widerspruch eingelegt (und muss diesen bis 13.04.2018 noch begründen) wegen folgendem Sachverhalt: Im Jahr 2016 habe ich eine selbstbewohnte Doppelhaushälfte verkauft, die ich gut 10 Jahre zuvor erbaut hatte.

| 7.6.2012
von Rechtsanwältin Maike Domke
Guten Tag, nach der Prüfung des Einkommensteuerbescheid für 2011 von meiner Frau und mir entsteht die Vermutung, dass Teile der Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit eines Ehegatten nicht bzw. zu niedrig erfasst worden sind, obwohl die Besteuerungsmerkmale richtig erklärt wurden. Müssen wir einen möglichen Fehler, der auf Seiten des Finanzamtes entstanden ist diesem anzeigen und spätestens wann oder kann ich erwarten, dass das Finanzamt diese mögliche Unrichtigkeit selbst feststellt und sich begründet mit einer Korrektur uns meldet? Ist ein Nichtanzeigen bzw.
25.3.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, ich brauche eine ausführliche Prüfung eines geschätzten Einkommensteuerbescheides mit Einspruchbegründung des Jahres 2000. Der Bescheid wird bei Auftragsannahme an sie versandt, zusätzlich die Betragsmäßigen Informationen zu den Folgejahren ab 2002. Ich benötige eine hochwertige Begründung, denn meines Erachtens ist die Schätzung viel zu hoch und berücksichtigt weder das Jahr und die Umstände am Kapitalmarkt, noch die normalen Schankungen im Ertrag.
1234·5·10·15·20·25·30·35·38