Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

209 Ergebnisse für „kindergeld“

Filter Steuerrecht

| 14.11.2010
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Mein Sohn bekommt aufgrund seiner Schwerbehinderung weiterhin Kindergeld, was an mich als seine leibliche Mutter bewilligt wird, aber dann in die Kosten des Platzes mit einfließt. ... In diesem Jahr bekam ich die Auskunft, dass ich, solange er Kindergeld bekommt, weiterhin in der Lohnsteuerklasse 2 verbleiben kann und den Kindergeldfortzahlungsbescheid sowie den aktuellen Schwerbehindertenbescheid beim Finanzamt vorlegen muss.

| 6.2.2011
Ich habe für meinen Sohn demzufolge weiterhin Kindergeld bezogen. ... Erfolgt die Abmeldung des Kindergeldes meines Sohnes damit automatisch oder muss diese eigens vorgenommen werden? ... Droht eine Rückforderung des Kindergeldes des letzten Jahres?

| 20.5.2006
Hallo, Eine deutsche Firma wird eine Filiale im Ausland (Marokko) gründen. Dort soll ich nach einem deutschen Arbeitsvertrag für mehrere Jahre angestellt. Wird dann meine Ausgaben(Steuer,RV, KV,..etc) normal von meinem Brutto an Deutschland bezahlt?

| 14.3.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Kindergeld zu bewerten? ... Nun stellt sich die Familienkasse beim Kindergeld quer, bislang ohne Begründung. ... Vertrag - Kindergeldanspruch?

| 15.12.2010
Die Kindesmutter erhält auch das Kindergeld. ... Nun beziehe ich das Kindergeld aber gar nicht. ... Auf meine Nachfrage hin, dass dies wohl nicht sein kann erklärt mir die Finanzbeamte dass dies mein Problem sei, ich hätte schließlich Recht auf das halbe Kindergeld und müsste dies beantragen.

| 22.5.2008
Kindergeld erhalte ich nur zur Hälfte, da die andere Hälfte - so die Logik - ja meine Frau in ihrer Heimat erhalten würde, was nicht den Tatsachen entspricht. ... Meine Frage: Habe ich irgendeine rechtliche Möglichkeit in die Klasse 3 und an das volle Kindergeld zu kommen?

| 2.8.2019
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Franz Meyer
Das deutsche Kindergeld für beide Kinder bekommt meine Frau direkt von der Kindergeldstelle ausgezahlt, und das schon seit ca. 2015.

| 10.10.2010
von Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg
Schönen Guten Tag, ich bin 20 Jahre jung und sitze gerad an den Vorbereitungen für die Werbungskosten, um das Kindergeld zu retten. ... Was wird sicher anerkannt von der lieben Finanzbehörde / Kindergeldstelle?
5.8.2014
Nun stellt sich die Frage bezüglich des Bezuges vom Kindergeld. ... Da ich erwerbstätig bin, wird das Kindergeld derzeit nicht nach Bundeskindergeldgesetz (BKGG) sondern nach dem Einkommenssteuergesetz (EStG) gezahlt. ... Frage: wie verhält es sich in dem Fall, nämlich bei einem Arbeitsaufenthalt in Rumänien mit dem Anspruch auf das Kindergeld?
29.9.2007
Die Familienkasse hat zunächst das Kindergeld, trotz der Kenntnisse des Wehrdiensteinzugs am 01.10.2007 auf Antrag weiter gezahlt, jetzt aber die Kindergeldfestsetzung aufgehoben, mit der Begründung, das für den Zeitraum vom 01.04- 30.09 die Übergangszeit von 4 Monaten nach § 32 Abs. 4 und 5 EStG<&#x2F;a> überschritten wurde. Die Forderung umfaßt die Rückerstattung des Kindergeldes vom 01.04- 30.09.2007. ... Könnte für den Zeitraum bis zu 4 Montaen Kindergeld gewährt werden?
11.11.2011
von Rechtsanwältin Maike Domke
Sehr geehrte Damen und Herren, vor etwa 2 Wochen haben wir von der Familienkasse in Deggendorf ein Schreiben erhalten mit Bezug auf Festsetzung des Kindergeldes wurde seit Juni 2006 EStG 70, Abs 2 aufgehoben und nach EStG 62 kein Anspruch mehr besteht. ... Wie gesagt wir erhielten eine Rueckzahlungsaufforderung fuer das Kindergeld, welches wir seit 2006 bis 2011 erhalten haben, somit fast 20 TEUR. ... -Haben wir uns durch den Bezug von Kindergeld in beiden Staaten strafbar gemacht?
11.8.2008
von Rechtsanwalt Manfred A. Binder
Vielmehr wurde mir stattdessen ein Kinderfreibetrag von 5.808 Euro gewährt und zu der festgesetzten EKST. das halbe Kindergeld addiert, obwohl ich durch Schreiben der Kindergeldkasse nachgewiesen habe das ich keinen Anspruch auf Kindergeld habe&#x2F;hatte. In der Begründung zum Steuerbescheid gibt das Finanzamt an das es davon ausgeht (trotz Vorlage des anderslautenden Schreibens) dass Anspruch auf Kindergeld in der gesetzlichen Höhe besteht.
22.4.2010
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Seitdem erhält sie den vollen Kindergeldsatz. ... Umso mehr fiel sie heute aus allen Wolken, als sie auf ihrer Dienststelle einen geharnischten Anruf von einem Herrn der Oberfinanzdirektion erhielt, in dem sie aufgefordert wurde, unverzüglich mit der Abbezahlung der ihr auferlegten 8000 Euro zu Unrecht erhaltenen Kindergelds zu beginnen, da ansonsten in unserem Haus ggf. ... Dieser Betrag ist die Summe von 6 Jahren Kindergeld, von dem behauptet wird, dass ihn meine Lebensgefährtin zu Unrecht erhalten habe, weil sie nicht dazu Stellung genommen habe, ob unser Kind noch in ihrem&#x2F;unserem Haushalt leben würde.

| 1.10.2019
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Die Frage bezieht sich auf eine Ablehnung zu einem Antrag auf "Kindergeld bei Behinderung" für mein erwachsenes behindertes Kind. ... In dem Ablehnungsbescheid zur Kindergeldfestsetzung wurde fehlerhaft nicht berücksichtigt, dass bei den steuerfreien Einnahmen statt der Kostenauschale von 180 € auch höhere Aufwendungen abgezogen werden können.
23.11.2007
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
.- € wurde nicht erreicht - versagte man mir für diesen Zeitraum das Kindergeld und den kindsbezogenen Anteil im Ortszuschlag ( Öffentlicher Dienst ).
3.7.2013
Meine Tochter ist 23, für sie bekomme ich noch Kindergeld. Mein Sohn studiert, ist 26 und für ihn bekomme ich kein Kindergeld mehr. ... Meines Wissens, steht mir weiterhin die Steuerklasse 2 zu, da meiner Tochter Kindergeld zusteht, da sie sich in Ausbildung befindet und sie in meinem Haushalt wohnt.
26.4.2019
von Rechtsanwalt Dr. Holger Traub
Das Kindergeld für das Jahr 2018 hat sie jedoch für sich einbehalten.Was kann der Vater wo in welcher Höhe bei der Steuererklärung 2018 geltend machen?

| 5.10.2013
Guten Tag, ich bin geschieden und mein Kind ist mit Nebenwohnsitz bei mir gemeldet. Das Kind hält sich jedes zweite WE sowie jeden zweiten Montag nach der Schule sowie 7 Ferienwochen pro Jahr bei mir auf. In den Jahren 2010 und 2011 wurde mir Steuerklasse 2 gewährt, in 2012 nun nicht mehr mit der Begründung, dass das Kind mit Hauptwohnsitz bei der Mutter gemeldet ist.
12345·10·11