Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.704 Ergebnisse für „haus“

Filter Steuerrecht
18.7.2007
Nov.1997 haben meine Eltern mir ihr Haus in Deutschland ueberschrieben sodass ich Eigentuemerin bin. ... Mein Vater lebt im Haus. ... Im Sterbefall meines Vaters kann ich das Niessbrauchrecht meiner Mutter bezahlen und das Haus verkaufen.
9.3.2015
von Rechtsanwalt Alexander Busch
Jetzt nach einem langen Kampf steht das Haus zum Verkauf. ... Ich glaube, dass das Haus nirgends in Deutschland erwähnt wurde. ... War es erlaubt ein Haus in Afrika zu haben und Hartz 4 und BaföG zu beziehen?

| 8.3.2009
Das Haus wurde bisher noch nicht gebaut. ... Nun zwingen private Lebensveränderungen dazu, dass geplante Haus auf einem anderen Grundstück zu bauen, welches noch ersatzweise angeschafft werden soll. ... Kann die Eingenheimzulageberechtigung aus 2002 in diesem Fall auf das neue Haus auf neuem Grundstück übernommen werden, obwohl auf dem alten Grundstück das geplante und genehmigte Haus nicht errichtet wurde?
17.1.2009
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Sehr geehrte Damen und Herren Mein Bruder und ich haben im Jahr 1994 ein Haus gekauft.Ab diesem zeitpunkt haben wir das Objekt meinen Eltern zu Miete überlassen. ... Der Wert des Hauses beträgt 127000 €, monatl.

| 24.3.2010
Guten Tag, meinem Sohn habe ich im Juli 2007 ein 2-Familien-Haus als Schenkung übertragen (Eingetragen:lebenslanger Nießbrauch durch mich).Dieses Haus habe ich 1989 erbaut und bis 2007 mit meiner Familie bewohnt.
4.7.2013
Ich bin Miteigentümerin eines Hauses in Olathe, Kansas USA. Im Falle des Todes meiner Tante möchte ich dieses Haus verkaufen.
20.5.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Sehr geehrte Damen und Herren, im Mai 2002 zog meine damalige Frau mit den beiden Kindern aus dem gemeinsamen Haus (50/50 Miteigentumsanteil u. 50/50 Darlehensschuld) in eine Mietwohnung, nachdem sie einen anderen Mann kennengelernt hatte. Ich blieb bis heute im Haus wohnen. Wir vereinbarten nach der Trennung miteinander, dass ich die gesamten Darlehenskosten am Haus (insgesamt ca. 1000,-- Euro monatlich) übernehme, im Gegenzug verzichtet meine damalige Frau auf den ihr evtl. zustehenden monatl.

| 17.6.2010
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Am 03.08.1999 habe ich 96,5% des Kaufpreises überwiesen Da am Haus noch Restarbeiten zur erledigen waren, bestand bis 08.05.2001 nur eine Auflassungsvormerkung im Grundbuch.
16.10.2019
| 48,00 €
von Rechtsanwältin Elisabeth v. Dorrien
Ein Mitarbeiter muss eine Dienstreise früh morgens beginnen (Terminbeginn 08:00 Uhr), dazu nimmt er das Firmenfahrzeug am Vorabend mit nach Hause.
27.4.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Ich bewohne und nutze das Haus seitdem alleine. 2003 wurden wir geschieden. Eine Regelung bezüglich des gemeinsammen Hauses gibt es bis zum heutigen Tag nicht. ... Sie hat mit dem Haus nichts mehr zu tun seit Ihrem Auszug ?

| 22.6.2010
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Die Belastungen des Hauses sollen voraussichtlich von den Beschenkten als Gesamtschuldner mitübernommen werden. Um nun feststellen zu können, in welcher Höhe Anteile verschenkt werden können (oder vielleicht sogar das ganze Haus), muss der Wert des Hauses möglichst genau festgestellt werden. ... Welche dieser Belastungen kann man wie vom Wert des Hauses abziehen?
12.3.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Der vereinbarte Aufwendungsersatzanspruch zwischen Mutter und Tochter nach dem Wortlaut BFH-Urteil 18.7.2001 wurde durch FA im Klageverfahren als zu bejahen beurteilt. Lediglich der Nachweis über die Erstattung von Kosten wie Grundschuldeintragung und Bauge-nehmigungsgebühren wird in der Stellungnahme des FA zur Klage in diesem Punkt noch gefordert. Die Baugenehmigung wurde durch die Mutter beantragt, da es einen alten Bauantrag aus 1999 gab dessen Verlängerung immer wieder beantragt wurde.

| 3.1.2007
Ich (32 Jahre damals noch Student mit geringem Einkommen) habe im Jahr 2002 den Bauantrag für eine Haus gestellt und dieses im Jahr 2006 fertiggestellt und bezogen.
19.7.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Da wir wegen der Verlängerung des Arbeitsverhältnisses meiner Frau nun doch für weitere 1-2 Jahre am jetzigen Wohnort bleiben müssen, möchte ich unser Haus in Bayern für diese Zeit vermieten.

| 22.9.2014
Bisher konnte wir doppelte Haushaltsführung geltend machen, da ich (der Ehemann) eine Zweitwohnung (ca. 102 m²) unterhielt. ... In diesem Haus wohnt die Mutter (85 / Witwe) der Ehefrau. ... Da die Mutter meiner Frau (im Besitz eines Schwerbeschädigtenausweises) entsprechend versorgt werden muss, aber auch um Haus und Grundstück in Ordnung zu halten, fahren wir an den Wochenenden zum Hauptwohnsitz ("Familienheimfahrt"), darüber hinaus kommen zusätzliche Fahrten der Ehefrau zur Mutter hinzu.

| 20.9.2018
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Guten Tag, im Jahr 2014 habe ich das Haus meiner Tante übernommen. ... Zu dieser habe ich einige Fragen: -Wird der Wert des Hauses vom FA ohne weiteres übernommen?

| 29.12.2013
Fallgestaltung: Meine Eltern haben vor vielen Jahren meiner Schwester ihr Haus überschrieben. ... Meine Schwester hat eine eigene Wohnung mit ihrer Familie und ich bewohne ein anderer Teil des Hauses. In diesem Haus wurde mir (ledig, alleinstehend) ein Wohnrecht in 2 Zimmern eingeräumt.
31.10.2012
Ich verkaufe im Namen meinerTante(83) das in ihrem Besitz befindliche und von ihr bewohnte Haus. ... Den Kaufvertrag für das neue Haus und das Grundstück habe ich und meine Frau bereits unterzeichnet. Meine Frage lautet nun: Ist das zum Hausbau zugesteuerte Geld voll Schenkungssteuerpflichtig?
1·89101112·15·30·45·60·75·86