Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

655 Ergebnisse für „eltern“

Filter Steuerrecht
14.9.2008
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Meine Freundin bekommt diesen Monat (Sept) das letzte Mal 300EUR Elterngeld. Desweiteren bekommt sie das Kindergeld für unsere Tochter sowie 430EUR von ihren Eltern. ... Sind dafür eventuell die Zahlungen ihrer Eltern von 430EUR/Monat hinderlich und wir sollten diese einstellen lassen?
23.11.2006
Die Kosten für den Bau des Hauses wurden von mir und meinem Vater bzw. meinen Eltern gemeinsam getragen. Zwischen meinem Eltern und mir als Grundstückseigentümer liegt ein Pachtvertrag vor. ... Da die Wohnung im OG des EFH von meinem Eltern genutzt wird, welche auch die Wohnung im Erdgeschoss nutzen, schlussfolgert das Finanzamt, daß keine Eigennutzung vorliegt und eine Nutzung durch die Eltern nicht erfolgen kann, da diese schon eine Wohnung im gleichen Objekt nutzen.
10.8.2006
Tatsächlich wohne ich am Wochenende in der Wohnung, in der auch meine Eltern wohnen, im Haus meines Vaters. ... Meine Eltern sind schon etwas älter. ... Meine Eltern wohnen daher praktisch mit in meiner Wohnung, nicht ich bei Ihnen. -- Einsatz geändert am 10.08.2006 09:48:46

| 21.5.2010
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Sehr geehrte Damen und Herren, für einen Experten eine einfach und schnell zu beantwortende Frage: Mein Bruder möchte mir 100.000 Euro schenken (für einen Hausbau und als vorgezogene Auszahlung für das Erbe des Elternhaus, welches er erhalten wird).

| 17.11.2016
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Diagnose, Gutachten und eine Generalvollmacht zugunsten der Eltern liegen vor. Wir, die Eltern, kümmern sich in allen Angelegenheiten um unsere Tochter. ... Frage: Kann das Finanzamt evtl. entstandene Steuerforderungen an unsere Tochter von uns, den Eltern, einfordern?
23.6.2015
von Rechtsanwalt Falk-Christian Barzik
Mein Zweitwohnsitz liegt etwa 330Km entfernt bei meinen Eltern. Ich habe keinen Mietvertrag mit meinen Eltern, jedoch befindet sich in Stadt B (Zweitwohnsitz) mein Lebensmittelpunkt.

| 16.3.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Nach meinen Informationen können Eltern an ihre Kinder alle 10 Jahre den Gegenwert von 205.000 € (pro Kind) steuerfrei als vorgezogenes Erbe verschenken.

| 13.1.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
1993 haben unsere Eltern ihr Mehrfamilienhaus an ihre beiden Kinder überschrieben. ... Nutz- und Nießbrauch für die Eltern wurde notariell eingetragen. 2007 verkauften unsere Eltern die Immobilie für € 600.000,- und haben das Geld in verschiedene Projekte (Fonds, Aktien, etc.) angelegt. ... Unsere Eltern leben noch.
11.9.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ich und mein Bruder haben am 23.12.2005 (Notarvertrag) das Zweifamilienhaus unserer Eltern abgekauft. Unsere Eltern wollten, dass wir das Haus abkaufen, da wir die leiblichen Kinder unserer Eltern sind. ... (es besteht kein lebenslanges Wohnrecht) Können meine Eltern ohne not.
7.2.2016
von Rechtsanwalt Alex Park
Ich spiele nun mit dem Gedanken, meine Wohnung in K für eine ortsübliche Miete an meine Eltern zu vermieten, die dann die Vermietung über airbnb durchführen und entsprechende Einnahmen aus dieser kurzfristigen Vermietung haben würden. ... 2) Wie können ich bzw. meine Eltern weiterhin eine kurzfristige Vermietung der Wohnung über airbnb durchführen, ohne dass mir ein Wohnsitz des Finanzamts unterstellt wird?

| 11.8.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Meine Eltern möchten aus privaten Gründen (einziges Enkelkind, Erkrankung meiner Mutter) ihren Hauptwohnsitz in Stadt B verlegen, wo ich (Tochter) mit meiner Familie lebe. ... Sind steuerlich Umzugskosten in die Stadt B in irgendeiner Form absetzbar, obwohl meine Eltern den Hauptwohnsitz weg von Stadt A (wo die Arbeit meines Vaters ist) in Stadt B aus privaten Gründen verlegen? ... Meine Eltern möchten von meinen Brüder (22,25) nun aufgrund der Erkrankung der Mutter und des Verdienstwegfalls ein Kostgeld verlangen, worauf sie bisher verzichtet haben.
23.4.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Situation: Meine Eltern möchten ihr Einfamilienhaus auf mich überschreiben (Eigentumsübertrag, Schenkung) und weiter darin wohnen (lebenslanges Wohnrecht).

| 21.12.2008
von Rechtsanwältin Marlies Zerban
Wir haben die Eltern nicht einmal gefragt, ob sie die Einkünfte angegeben haben. ... Meine Eltern hatten nur die damals übliche Kilometerpauschale berechnet. c.) ... Meine Eltern waren in dieser Zeit ausschließlich zum arbeiten da.
7.11.2007
Folgende Situation lag bei mir 2005 vor: - Wohnung 1 an Wohnort A, 140km Entfernung vom Arbeitsplatz - Wohnung 2 an Wohnort B, 3km Entfernung vom Arbeitsplatz - Wohnung 3 bei den Eltern, 240km Entfernung vom Arbeitsplatz Wohnung 1 in meinem ehemaligen Studienort gehört meinen Eltern, wird aber ausschließlich von mir genutzt (ohne Mietzahlungen an meine Eltern) und ist ein eigener Hausstand. ... Wohnung 3 bei den Eltern (kein eigener Hausstand) wurde in der Steuererklärung 2004 von mir als Mittelpunkt des Lebens erklärt und auch 40 Wochenend-Familienheimfahrten in 2004 anerkannt.

| 23.2.2015
von Rechtsanwalt Falk-Christian Barzik
Gegenwärtig wohne ich bei meinen Eltern. ... Das Zimmer bei meinen Eltern ist auch während der Zeit der Entendung komplett möbliert, mit Kleidern sowie persönlichen Gegenständen ausgestattet.
6.5.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Hallo, ich bin alleinerziehend und wohne noch mit meiner 5 Jährigen Tochter bei meinen Eltern im Haus. Folgendes Problem: Ich habe die Einkommensteuer für das Jahr 2011 gemacht und in dem "Bescheid" steht als Begründung zur Festsetzung: Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende konnte nicht gewährt werden, da in der gemeinsamen Wohnung mehrere volljährige Personen gemeldet sind (Eltern und Bruder). Meine Eltern und mein Bruder gehören doch nicht zu meiner Bedarfsgemeinschaft... ?

| 20.7.2011
In das Haus werden ab Mitte August meine Eltern einziehen. ... Das Haus wurde mir im Mai 2001 durch meine Eltern im Rahmen einer Schenkung überlassen.
12.10.2018
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Sehr geehrte Damen und Herren, nehmen wir folgenden Fall an: Die Eltern wollen Ihr Einfamilienhaus verkaufen. Der Käufer und die Eltern vereinbaren, dass das Haus 1 Jahr nach dem notariellen Kaufvertrag vollständig bezahlt und übergeben wird. ... Muss der Sohn aus den Verkauf des Elternhauses eine Erbschaftsteuer zahlen, obwohl es das Elternhaus war ?
1234·5·10·15·20·25·30·33