Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

642 Ergebnisse für „eltern“

Filter Steuerrecht
24.7.2008
von Rechtsanwalt Kay Fietkau
Angenommen die Eltern finanzieren nun dieses Studium, können dann sie die Studiengebühren absetzen oder muss ich diese selbst bezahlen und sie selbst geltend machen?

| 23.11.2009
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
(nur zur Vermeidung von Mißverständnissen: gemeint sind hier nicht die anderen Positionen "Kindergeld" und "Kinderfreibetrag", welche jeweils bereits zu 50% bei mir berücksichtigt wurden) Meiner Information nach ist die Rechtslage ist da eindeutig, siehe Zitat aus einer e-Mail meines Steuerberaters: "Der Kinder- und Betreuungs-Freibetrag steht beiden Elternteilen je zur Hälfte zu, wenn das Kind bei einem Elternteil lebt und der andere den gesetzlichen Unterhalt zahlt."

| 16.3.2006
Guten Tag, ich habe letztes Jahr meinem Vater mein Elternhaus abgekauft, welches meine Eltern seitdem unentgeltlich bewohnen.Ich wohne mit meinen Kindern nicht dort. Bei meinem Antrag auf Eigenheimzulage wurde mir nun die Grundförderung gewährt, jedoch die Kinderzulage für die Kinder abgelehnt, mit eben dieser Begründung, ich würde das Objekt ja nicht mit meinen Kinder selbst bewohnen, sondern meine Eltern dort wohnen lassen.

| 14.3.2006
Hallo, ich habe eine Frage zur Einkommensteuererklärung 2004 : Wieso ist die Übertragung des halben Kinderfreibetrages, sowie der Freibetrag für Betreuungs-Erziehungs oder Ausbildungsbedarf der leibl. Mutter auf mich nicht möglich ? Die Fakten : Sohn, jetzt 24, in der Ausbildung, Einkommen unter 7.000€, lebt bei mir.
16.2.2017
von Rechtsanwalt Alex Park
.; Nichtrückkehrtage sollten deutlich über 60 Nächten liegen, was vermutlich Grenzgängerstatus ausschließt); "Firmen-intern" ist Wohnsitz Zürich, Reisekosten werden also ab Zürich erstattet; es gibt auch ein Büro in Zürich, allerdings ist mein Vertrag mit Dienstsitz München von der deutschen Gesellschaft - Gehalt Annahmegemäß 100.000 EUR - Lebensmittelpunkt ist eindeutig Zürich und wird es auch bleiben; Meldeadresse aktuell bei Eltern in DE rein aus administrativer Sicht Frage: - Macht es aus steuerlicher Sicht Sinn den (einzigen) Wohnsitz in Zürich/Schweiz anzumelden?
17.9.2012
von Rechtsanwalt Holger J. Haberbosch
Sehr geehrte Damen und Herren, zu folgendem Sachverhalt möchte ich gerne Auskunft haben: Die Eltern eines Bekannten haben in den 1970er und 80er Jahren Steuern hinterzogen. 1995 wurde dieses Geld in die Schweiz transferiert und unter seinem Namen angelegt.

| 23.1.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Schweizer
Meine Eltern lebten mehrere Jahre im Pflegeheim.
19.4.2008
Mein Mann hat 2 KInder aus erster Ehe für die die Exfrau das Kindergeld komplett erhält. Für ihn findet es lediglich bei der Unterhaltsberechnung gem. Düsseldorfer Tabelle Berücksichtigung.
17.9.2019
| 65,00 €
von Rechtsanwalt Nils Hoefer
Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir von ihren Eltern von China aus finanziell unterstützt werden.
21.6.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ihre Wohnungen am Heimatort möchten sie nicht aufgeben, da ihre Eltern dort wohnen und sich bereis im Rentenalter befinden.
30.12.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, ich würde gerne wissen wie wahrscheinlich die Anerkennung der doppelten Haushaltsführung in folgendem Fall ist: Arbeitnehmer X zieht berufsbedingt in die Stadt A, in welcher er auch seine Kindheit und Jugend verbracht hat und in der auch immer noch die Eltern von X wohnen.

| 29.9.2012
Guten Morgen, Unser Sohn (16J) bezieht ab 1.10. für seine Ausbildung ein Wohnheim beim Arbeitsplatz. Dort ist er nur unter der Woche, also nur an Arbeitstagen. Sein Verdienst wird in etwa 600,-netto/Mt. sein.
17.2.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Wir wohnen im aussereuropäischen Ausland, mit Kindern, und sind auch in Deutschland gemeldet. Wir sind alle deutsche Staatsangehörige. Ich werde aus dem Ausland bezahlt (es gibt kein Doppelbesteuerungsabkommen zwischen D und diesem Land) und meine Frau arbeitet nicht, denn sie ist beurlaubte deutsche Beamtin auf einer Leerstelle.

| 29.12.2011
Thema: Beschraenkte Steuerpflicht - Was begruendet einen Wohnsitz in BRD? Aufgrund des Zeitungsartikels ueber Nadja Auermann und meiner darauf folgenden Recherchen im Internet wollte ich sicherstellen, dass meine Situation den Status der beschraenkten Steuerpflicht nicht gefaehrdet. Quellen der Verunsicherung: - Nadja Auermann http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/models-nadja-auermann-wegen-steuerhinterziehung-verurteilt-11561244.html - Urteil des Hessischen Finanzgericht (Az. 3 K 1060/09) Begruendung des Richters: ''...es komme alleine auf diese objektiven Merkmale und nicht auf die subjektive Einschätzung ...an.''
28.2.2006
Verstärkt durch das Finanzamt abgeprüfte Voraussetzung ist seit 2004 ein eigener Hausstand des Angestellten, ein Zimmer bei den Eltern reicht grundsätzlich nicht mehr aus. Nun sei die Situation tatsächlich wie folgt: - häufige Heimfahrten des Angestellten, - vielfältige soziale Kontakte in der Heimatstadt, - Zimmer in der Wohnung der Eltern, keine abgeschlossene Wohnung, - Eltern sind bereits etwas älter und bedürfen einer gewissen Betreuung und Kontrolle im Alltag (Rechnungsbearbeitung etc.), - umfassendes Nutzungsrecht des Angestellten an Garten, Haus und Garage (Hobby, an Automobilen zu basteln) des Wohnhauses im Eigentum eines Elternteils, - häufige Gesellschafterversammlungen einer GmbH, an der der Angestellte beteiligt ist, nahe der Heimatstadt zur regelmäßigen Leistungskontrolle des Geschäftsführers.

| 14.4.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Es reicht aus, wenn ein Elternteil des Kindes in Deutschland einer versicherungspflichtigen Beschäftigung nachgeht, um das deutsche Kindergeld erhalten zu können.

| 14.4.2020
| 100,00 €
von Rechtsanwalt Michael Krämer
Sehr geehrter Herr Beratender : Meine Frau und unserer Kinder haben ihren Wohnsitz nach der Definition der Abgabenordnung § 8, in Spanien. Mein melderechtlicher Wohnsitz ist aktuell Deutschland. Unserer Einnahmen als gemeinsam veranlagte Eheleute, bestehen zu 100 % aus Mieteinnahmen von Immobilien in Deutschland.

| 6.2.2011
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Können Eltern,die für ihr studierenden Kind die Mietkosten und Studiengebüren bezahlen,diese steuerlich absetzen? Das Kind ist 27 Jahre alt und bezieht kein Kindergeld und kein Bafög, alle Studienkosten und Unterhalt zahlen Eltern.
1·5·89101112·15·20·25·30·33