Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

456 Ergebnisse für „gemeinde“

8.6.2018
von Rechtsanwalt Alex Park
Die Gemeinde wurde auf die Situation angesprochen und antwortete damit das man das nicht verhindern könne und wolle. ... Die Gemeinde möchte ebenfalls das wir ein Anschlussgrundstück (Randstreifen) erwerben.
27.12.2007
von Rechtsanwalt Eckart Johlige
Nun befinden sich unsere darüberliegende Parzellen im Rechteck zu den unteren bereits erschlossenen Parzellen mit einer Grösse von 42.000 qm und darüber nochmals ein Grundstück in einer Grösse von 100.000 qm das die Gemeinde an ein bekanntes Logistik Unternehmen verkauft hat. ... Sollte der Verkäufer (das ist die Gemeinde) die Erweiterungsfläche von Dritten erwerben oder sonst wie Eigentum erhalten (meine Meinung, hier rechnet man schon damit das Grundstück auf dem Wege der Zwangsverwertung zu kassieren) wird er die Erweiterungsfläche (also die Gemeinde) zunächst dem Käufer zum Kauf anbieten. ... Mir geht es also nur darum zu wissen kann eine Gemeinde eine Stundung verweigern, zumal offensichtlich ist, dass man dieses unser Grundstück mit aller Macht haben möchte.
20.4.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Die Betreuung meiner Kinder, bzw. die verantwortliche Gemeinde, verlangt die Anmeldung zur Betreuung mit festen Zeiten ein halbes Jahr im Voraus. ... Darf die Gemeinde das?

| 8.2.2011
Die Gemeinde Gangelt verkauft eine Wiese im Ort Bruexgen und hat mehrere Anlieger angeschrieben weil Teile davon gepachtet sind.

| 17.9.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, Die Gemeinde hat uns an unserer westl. ... Die Gemeinde will uns das Aufstellen der Sichtschutzelemente nicht gestatten. ... FRAGE: Hat die Gemeinde wirklich eine rechtliche Handhabe, uns das Aufstellen von einigen Sichtschutzelementen hinter der Hecke zu untersagen?
17.5.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Seitens der Gemeinde bekam ich die Info alles würde ganz schnell gehen, die Gemeinde würde einfach in den bisherigen Kaufvertrag „einsteigen" und im Nu würde der Kaufpreis ausbezahlt werden. ... Meine Fragen sind nun: 1.Kann die Gemeinde so handeln ? ... Muß die Gemeinde dafür aufkommen ?
7.5.2010
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Vor 2 Jahren haben wir ein Reihenhaus in der Gemeinde Nörvenich gekauft. ... Die Anfrage bei der Gemeinde (Absenkung des Bürgersteiges um ordnungsgemäße Nutzung zu ermöglichen) führte dazu das ich alle Kosten tragen soll und die Verantwortung für die Baustelle trage. Was ist wenn sich jemand das Auto beschädigt bei der Fahrt auf meine Einfahrt, diese Kosten müsste doch dann auch die Gemeinde tragen?
12.9.2009
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe heute eine Rechnung der Gemeinde über einen Kanalanschluss bei einem Neubau erhalten.
18.6.2009
Im August wurde vom Vorbesitzer der Eigentümerwechsel der Gemeinde mitgeteilt. In dieser Zeit hat die Gemeinde die getrennte Abwasser/Niederschlagswasserberechnung eingeführt. ... Auch hat das zitieren des Landeswassergesetzes und die Vorgaben der Unteren Wasserbehörde keinen Einfluß auf die Gemeinde gehabt.

| 17.6.2017
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, in unserer Gemeinde sollen etliche Straßen erneuert werden. ... Angenommen, eine Regelung in der Gemeindesatzung existiert nicht.
8.4.2019
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Bis heute hat die Gemeinde nicht mit der Erschließung begonnen. Im Juli 2018 hat die Gemeinde eine Firma "Bayerngrund GmbH" mit der Erschließung des Gewerbegebietes beauftragt. ... Auch von uns hat die Gemeinde Grunderwerbsteuer in erheblichem Umfang erhalten.
14.10.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
1983 hat der Grundstücksvorbesitzer nachweislich und unstrittig an die Stadt die Erschliessungskosten entrichtet. In diesem Jahr haben wir das Grundstück gekauft. Weder das Bauamt der Stadt noch die Stadtwerken wussten, ob zur Grundstücksgrenze die Versorgungsleitungen gelegt sind.
19.6.2009
Guten Tag, für einen Abwasserkanal müsste die Gemeinde (in Bayern) durch einen Privatweg hindurch und möchte dafür natürlich eine entsprechende Grunddienstbarkeit eintragen. ... Die Gemeinde weigert sich irgendwelche Entschädigungen zu liesten, da es sich ja um ein Projekt für die Allgemeinheit handelt, der er auch angehört und andere in diesem Abwasserprojekt auch nichts für Grunddienstbarkeiten bekommen haben. ... Er glaubt z.B. dass die Gemeinde Ihm zuküftig untersagen kann, auf 16m neben dem Kanal etwas zu bauen.
25.7.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Da wir bei der Besichtigung des Grundstückes ein Abflussrohr gesehen haben, haben wir uns vor Untershcrift des Kaufvertrages bei der Gemeinde angefragt, um was für ein Rohr es sich handelt. Laut des dortigen mitarbeiters ist ihm dieses Rohr nicht bekannt und gehöre angeblich nicht der Gemeinde. ... Frage 1: Muss die Gemeinde die Kosten für die Verlegung ( es bleibt auf unserem Grundstück) zahlen oder bleiben wir darauf sitzen, obwohl wir bei Unterzeichnugn des Vertrages trotz mehrfachen Bemühens keinerlei Kenntnis von dem Rohr hatten?

| 7.12.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, durch Zufall beobachtet ich gestern, wie bei beginnender Glätte ein Fahrzeug der Kommunalbetriebe einen großen Parkplatz eines Baumarktes abstreute. Ich weiß, dass es nicht üblich ist, dass die Kommune auf Privatgelände Winterdienst ausführt. Zumindest in unserem Ort ist dies der einzige Parkplatz, der so behandelt wird.
11.6.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Für die aktuell fällige Gewerbesteuervorauszahlungen erhielten wir von der Gemeinde nun wieder die obligatorische Mahnung - und den Hinweis: Wir bitten Sie den Gesamtbetrag innerhalb 1 Woche nach Erhalt dieses Schreibens zu überweisen, DA DER BETRAG SONST ZU UNSEREM BEDAUERN AUF IHRE KOSTEN EINGEZOGEN WERDEN MÜSSTE. folgende Frage: Die ursprünglich einmal bestehende Einzugsermächtigung wurde von uns schon vor Jahren widerrufen. Darf die Gemeinde tatsächlich dennoch den Betrag einfach einziehen, oder handelt sie dann widerrechtlich?
3.8.2007
Mangels Verfügbarkeit des Bebauungsplanes rief ich bei der Gemeinde an und ein Verwaltungsbeamter kommt ca. 1 Stunde später auf Baustelle (1/3 der Mauer fertiggestellt) mit der Info, dass der Mauer gemäss Bebauungsplan nichts entgegensteht. ... Wir stellten bei der Gemeinde einen Antrag auf nachträgliche Befreiung, der wurde gestern abgelehnt.
23.3.2010
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Bei einer persönlichen Nachfrage auf der Gemeinde hieß es, diese sei bereits seit langem durch einen privaten Postdienstleister zugestellt worden (Anm.: Der Dienstleister ist eine Firmengruppe, dessen ausgegliederter Zustellbetrieb bereits Insolvenz anmelden musste!!). O-Ton der Gemeinde: Da die Steuerkarte nicht zurückgekommen sei, gilt diese nach dem Hess. ... Keine Entschuldigung seitens der Gemeinde, keine Steuerkarte.
1234·5·10·15·20·23