Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.565 Ergebnisse für „wohnung“

Filter Erbrecht
18.1.2008
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Anna tarnte es aber, Mutter sollte sich angeblich eine Wohnung in einer Seniorenresidenz (in der Fremde) kaufen und das Restgeld vom Hausverkauf verleben.
11.3.2014
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Anbei ist noch zu bemerken, dass meine jüngere Schwester an dem Tag beim Notar eine abbezahlte Wohnung bekommen hat und eine Schwester den Laden bald nach Schenkung zurückgeben durfte, nachdem sie erkannte, dass sie damit eher noch mehr Probleme hat.

| 22.5.2016
von Rechtsanwalt Daniel Saeger
Da ich die Wohnung nicht mehr werde betreten können, kann ich auch keine Nachweise führen.

| 23.9.2008
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Später erfuhr ich, dass die Schwester den Vater bis zum Tod betreute ( Wohnung säubern,Kontoauszüge und Geld holen etc.)

| 20.8.2010
Sie weigern sich Enkel 2 auszuzahlen, Miete für das Haus zu zahlen und zahlen auch nicht die anteilsmäßige Miete einer weiteren vermieteten Wohnung an Enkel 2.

| 22.10.2012
Die Kopie des handschriftlichen Testaments, Rentenunterlagen, Patentenverfügung Wohnungsunterlagen erhält ein gerichtlich bestellter Betreuer, der von 10/2010 zuständig ist, da Frau Stübel nach einem Krankenhausaufenthalt nicht mehr allein in ihrem Haushalt leben kann. ... Der Betreuer löst die Wohnung auf.

| 6.3.2009
von Rechtsanwalt Frank Labisch
Im Überlassungsvertrag in 1985 wurde u.a. dahingehend notariell vereinbart, dass als Gegenleistung meine Mutter einen Betrag in Höhe von 30.000 DM und ein lebenslanges Wohnungsrecht nach § 1093 BGB erhält Weiterhin wurde zunächst vereinbart, dass ich einen evtl. geschenkten Anteil aus dem Wert des übereigneten ½ Miteigentumsanteils meiner Mutter auf meine Pflichtteilsansprüche am sonstigen dereinstigen Nachlass meiner Mutter anrechnen lassen muss. ... Der Abkömmling (mein Neffe), bei dem ich Pflichtteilsergänzungsanspüche geltend mache, hat das Erbe ausgeschlagen sowohl wurde für ihn durch seinen Vater, meinem Bruder, in 1985 ein notarieller Pflichtteilsverzichtsvertrag vereinbart, aus dem hervorgeht, dass keine Pflichtteilsergänzungansprüche mehr aus der Überlassung gegen mich geltend gemacht werden können Kann mein Neffe erwarten, dass ein evtl. geschenkter Anteil bei meinem Pflichtteilsergänzungsanspruch aus der Hausübertragung zu ½ in 1985 tatsächlich angerechnet wird und wird der Wert des Wohnungsrechtes sowohl auch die Geldleistung an meine Mutter 30.000 DM dagegen gerechnet?

| 15.1.2020
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
.), um z.B. die Beerdigungskosten oder auch die vertraglich dem Vermieter zustehenden 3 Mieten bis zur Wohnungsübergabe zu bezahlen. ... Wie sieht (abgesehen von vielleicht moralischen Überlegungen) die rechtliche Lage für meine Mutter oder ggf. auch mich als ihr Sohn aus bzgl. folgender Fragen: a) Pflicht sich um die Beerdigung zu kümmern b) Pflicht die Beerdigung zu zahlen c) Pflicht für Schulden oder ausstehende Mieten aufzukommen, wenn das Erbe von meiner Mutter ausgeschlagen wird. d) Pflicht bzgl. der Wohnungsräumung oder des Verkaufs des alten Autos, für dessen Reparatur wohl die 6000 Euro Schulden gemacht worden waren. e) Zeitspanne, in der meine Mutter das Erbe ausschlagen muss, obwohl sie noch nicht von Amts wegen angeschrieben wurde.
12.8.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich bekam den Miteigentumsanteil 3 + 4 In der Teilungserklärung wurde unter anderem folgendes vereinbart: „Die Wohnungseigentümer sind wechselseitig verpflichtet, bei Verkaufsabsicht das Wohnungseigentum dem anderen Wohnungseigentümer formlos anzubieten. Das gilt nicht für den Verkauf von an Abkömmlinge und Ehegatten, sowie Ehegatten von Abkömmlingen und nicht in Konkurs und Zwangsversteigerung.“ Ein paar Absätze weiter steht: „Die Eheleute … bestellen Ihrem Sohn … auf ihren Wohnungseigentum 1 und 2 jeweils auf Lebenszeit ein dingliches unvererbliches und unveräußerliches Vorkaufsrecht für den ersten Verkaufsfall“ Meine Eltern haben den Miteigentumsanteil 1 an meine Schwester und deren Ehemann verschenkt.

| 25.9.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nach Kosten für die Beisetzung und Wohnungsauflösung soll das verbleibende Barvermögen wie folgt verteilt werden: Mein Sohn soll den Pflichtteil = 25 % und meine Tochter 75 % erhalten.
26.5.2015
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Für was müssen wir selbst bei Erbausschlagung noch finanziell aufkommen( Begräbnis, Wohnungsauflösung usw.?)
9.5.2007
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Zusätzlich wurde bestimmt, das als Vorausvermächtnis, zusätzlich zu ihrem jeweiligen Erbteil, die gesamte Wohnungseinrichtung sowie der Hausrat einer Tochter und der Lebensgefährtin zu gleichen Teilen bekommen sollen. ... Wohnungseinrichtung und Bargeld? ... Wenn die Wohnungseinrichtung nicht mit in den Nachlass fällt, kann ich dann den sogenannten Rest-Pflichtteil bei der Lebensgefährtin meines Vaters geltend machen?
16.12.2004
von Rechtsanwalt Klaus Wille
· Ist es richtig, dass weder meine Mutter, noch wir Kinder zur Wohnungsauflösung herangezogen werden können, wenn wir die Erbschaft ablehnen?

| 26.7.2011
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Falls ich nicht verzichte, wem gehört die Wohnungseinrichtung, die mein Vater während der Ehe finanziert hat, wenn Gütertrennung vereinbart wurde?
20.4.2016
Guten Tag, mein Lebensgefährte führt einen Hausmeisterdienst. Eine RAìn, in Stellung als Nachlassverwalterin hat uns vor 4 Wochen beauftragt ein Haus zu räumen, da dies Verkauft wurde und pünktlich zum Übergabetermin zu räumen war. Der von uns vorgelegte Kostenvoranschlag wurde von der Anwältin/ Nachlassverwalterin freigegeben, die Räumung durch uns wie gewünscht ausgeführt.
7.7.2019
| 85,00 €
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Sachverhalt: Die Erbengemeinschaft besteht aus vier Parteien: Partei A (Erbquote 5/17) Partei B (Erbquote 5/17) Partei C (Erbquote 5/17) Partei D (Erbquote 2/17) Höhe der Erbmasse = ca. 20.000,00 EUR Im konkreten Fall geht es um die Wohnungsauflösung der Erblasserin. ... Partei C und D protestierten dagegen und werfen den anderen Parteien eine nicht ordnungsgemäße Verwaltung des Erbes vor, da ein überteuerter Preis für die Wohnungsauflösung gezahlt worden sei. ... Kann eine Auszahlung von Partei A verlangt werden, obwohl die Herausgabe der Rechnung der Wohnungsauflösung verweigert wird?
16.8.2011
Die im Testament benannten gemeinschaftlichen Erben möchten zwecks Vermögensklärung und Papiereinsicht das geerbte Elternhaus betreten, in dem sich derzeit eine im Ergänzungstestament mit lebenslangem Wohnrecht bedachte Person aufhält und den Zugang verwehrt. Ist es dieses Verhalten rechtlich vetretbar, darf also der / die im Haus wohnende Person den Zutritt verwehren bzw. umgekehrt: Sind die Erben befugt, sich Einlass - notfalls mit Unterstützung der Polizei - zu ihrem Haus zu verschaffen ?
20.11.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Erben sind meine Toechter 26 (ohne eigenes Einkommen) und 15 Jahre (Schuelerin) die die gesamte Wohnungseinrichtung/Auto usw. uebernommen haben.
1·15·30·45·60·6869707172·75·79