Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

944 Ergebnisse für „verkauft“

Filter Erbrecht

| 24.11.2017
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Ausgangslage: Drei Geschwister bilden eine Erbengemeinschaft, der ein Grundstück mit Bungalow und fünf Eigentumswohnungen gehört. Fiktive Werte: - Grundstück mit Bungalow: sage 600.000 - Fünf Eigentumswohnungen: Gesamt sage 420.000 Vier von den Wohnungen befinden sich seit ca. 15 Jahren im Besitz der EG. Eine Wohnung und das Grundstück/Bungalow wurden vor 10 Monaten geerbt.
17.10.2010
Hallo, Ein Ehepaa.r zunächst in 1963 Gütetrennung. wird später in Zugewinngemeinscahft geändert. Ehemann bringt Wohnhaus ( tlw belastet mit Grundschuld) und 2 Baugrundstücke mit in die Ehe. Die Ehefrau den üblichen Hausstand.
4.3.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Schenkung eines Mietshauses ( 3Famhaus ) an Tochter - Wert der Immobilie nicht über Freibetrag von 400.000 € Nießbrauchseintrag für Vater auf lebenslanges Wohnrecht einer Wohnung sowie uneingeschränkte Nutzung des Grundstücks das Haus ist noch belastet und Kredit wird von Eltern aus den Mieteinnahmen gezahlt Frage: Ist es möglich, dass die Tochter zwar die Eigentümerin der Immobilie wird, aber alle anderen Belange* bei den Eltern verbleiben * - Mieteinnahmen * - Kreditverpflichtungen * - Reparaturausgaben * - Werbungskosten über Steuererklärung * - Ausgaben über Steuererklärung * - Zinsen über Steuererklärung * - etc. was wir noch nicht bedacht haben Sie uns aber darauf hinweisen sollten Wie würde sich die Schenkung steuerrechtlich für alle gestalten ? Vor- und Nachteile ? Könnte es mit dem Kreditgeber Probleme geben, weil ein neuer Eigentümer im Grundbuch erscheint oder ist dies irrrelevant, da die Bank an 1ster Stelle mit dem finanzierten Betrag im Grundbuch steht und dies auch so bleibt ?

| 10.6.2020
| 52,00 €
von Rechtsanwältin Kerstin Prange
Situationsbeschreibung: Unser Vater, ist vergangen Woche in ein Heim umgezogen, da er nicht mehr in der Lage ist eigenständig seinen Alltag zu gestalten. Er leidet an dem Parkinson Syndrom und leider nun auch an einer (meines Erachtens) fortgeschrittenen Demenz. Er ist stark desorientiert, weiss nicht wo er ist und fragt nach unserer verstorbenen Mutter.
9.5.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Guten Tag, zunächst die Situation: Mein Onkel hatte vor einigen Monaten Selbstmord begangen, indem er sich vor einen Eisenbahnzug stürzte. Es wurde ein Nachlassverwalter eingeschaltet, weil zunächst keine Erben zu finden waren. Der Nachlassverwalter hat meine Brüder und mich ausfindig gemacht und uns vom Tod unseres Onkels und der anstehenden Erbschaft informiert.

| 21.4.2008
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Folgende Ausgangssituation besteht: Mutter liegt schwerkrank im Krankenhaus. Vater ist schon mehrere Jahre tot. Es gibt zwei Kinder, einen Sohn, eine Tochter.

| 18.3.2015
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben folgende Erbsituation und benötigen Ihre Hilfe. Meine Oma hat folgenden Besitz: Haus, Ackerland und Waldgrundstück Mein Opa ist 2014 verstorben und hat alles meiner Oma vermacht (Berliner Testament). Wenn meine Oma verstirbt, dann haben wir folgende Erbfolge: Meine Tante 50%, mein Bruder 25% und ich 25% (Mutter schon verstorben) Seit ca. 3 Jahren wohnt mein Bruder mit seiner Familie kostenlos mit im Haus von meiner Oma.
22.1.2007
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ich war von 1991 bis Mai 2005 zu einem Achtel Mitglied einer Erbengemeinschaft. Die Gemeinschaft bestand aus meinem Stiefvater (nichtgeschäftsfähiger Analphabet mit zeitweiligem gesetzlichen Vormund etc.) und meinen 2 Halbbrüdern. Von der Verwaltung der Immobilie war ich komplett ausgeschlossen.
21.7.2008
Guten Tag, ich habe eine Anfrage: Es existiert ein Testament. Alleinerben sind die Kinder "A" & "B" & "C". Die Erben werden mit folgenden Vermächtnissen belastet: 1.)

| 15.5.2010
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Da der Vater weder die erste Ehefrau auszahlen noch einen Mietausgleich zahlen wollte, wurde das Haus verkauft. - 1976: Im Grundbuchamt des Reihenhauses sind als Eigentümer eingetragen: Zu je ½ unsere leibliche Mutter und ich als leibliche Tochter. - 1978/1979 wurde das Haus verkauft.
16.3.2014
von Rechtsanwalt Lorenz Weber
Die Höhe der Teilauszahlung ist abhängig vom Gesamtvermögen und nach den folgenden Kriterien zu bestimmen: -jedem Kind soll der gleiche Betrag zukommen -Für diese Teilauszahlung sollen keine Immobilien verkauft oder langfristige Anlagen veräußert werden -Die Teilauszahlung soll 5.000€ nicht übersteigen. ... D.h. es sollen keine Immobilien oder Aktien verkauft oder langfristigen Anlagen gekündigt werden mit alleinigem Zweck, diese Auszahlungen zu ermöglichen.
21.8.2015
Nun haben wir beiden anderen Schwestern die Befürchtung, dass meine Schwester, die mit im Haus wohnt, das Elternhaus verkauft (mithilfe der Vollmacht), Mutter erst anschließend informiert und so hart das klingen mag aber inzwischen habe ich genau diesen Eindruck - dabei billigend in Kauf nimmt, dass Mutter das nicht verkraftet und daran vollends ganz zugrunde geht und stirbt. Dann hätten sie aber zumindest das Haus vorher schon verkauft (wir haben gehört, dass sie planen, sich davon für sich selbst ein Fertighaus zu bauen).

| 29.8.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Ich hoffe, dass die Frage den bzw. die richtigen Anwälte findet und platziere sie deshalb hier. Mir geht es um eine zweite Meinung, da dieser Fall sich ganz offensichtlich im Grenzbereich bewegt. Ich bin anwaltlich sehr gut vertreten und habe kein Misstrauen oder sonstige Kritik.

| 14.2.2017
von Rechtsanwalt Robert Weber
Hallo, wir haben folgendes Problem. Meine Großeltern wohnen in einem für sie viel zu großem Haus. Ich mit meiner Familie bin seit geraumer Zeit auf Wohnungssuche (Wohnungskauf).

| 23.11.2007
Sehr geehrte Damen und Herren, es gibt einen Erbvertrag aus dem Jahre 1995 in dem die sich die Eheleute A UND B hinsichtlich unseres gesamten Nachlasses als Alleinerbe(Vollerben) wechselseitig einsetzen. Die Töchter C und D sollen nach dem Letztversterbenden je zu Häfte erben. Unser Vermögen geben wir mit 150000€ (Immobilie + Vermögen)an.
6.5.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Guten Tag, ich bin Deutscher, lebe in Tschechien und werde dereinst von meinem Vater je eine Immobilie in Deutschland und Spanien erben. Hierzu habe ich zwei Fragen: 1. Wo fällt grundsätzlich die Erbschaftssteuer an?
13.8.2015
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte (innen) Ich brauche Ihren Rat in folgender Sache. Zwei Erben streiten um den Wert einer geerbten Immobilie. Erbe A möchte seinen Anteil verkaufen und sieht den Wert höher als Erbe B, welcher die Immobilie ganz übernehmen und Erbe A auszahlen möchte.

| 8.4.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Hallo, ich habe einen Problem. Ich bin in Tschechien geboren und lebe seit 1993 im Deutschland. Habe einen festen Wohnsitz im deutschland, aber bin seit meiner Geburt auch amtlich im Tchechien gemeldet und habe einen Wohnsitz im Tschechien, ebenfalls ein Bankkonto seit ich 15 bin.
1·5·10·15·20·25·30·35·3839404142·45·48