Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3.885 Ergebnisse für „verfügung“

Filter Erbrecht
29.3.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Guten Tag, ich hätte gerne eine Klärung der Rechtslage zu folgendem Problem: Fakten : Ehepaar mit 2 Kindern, Sohn und Tochter Vater: gestorben 1992 Mutter: gestorben 2009 Nach dem Tode des Vaters wurde von keiner Seite ein Erbschein beantragt, ein Testament ist nicht vorhanden bzw. nicht auffindbar. Mutter hat im Jahre 2005 ein Testament gemacht, in dem sie die Tochter enterbt hat. In dem Testament der Mutter erklärt diese vor dem Notar, das sie frei über ihr Vermögen verfügen kann.
5.5.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Bald nach dem Tod des Vaters zog die Mutter zur Schwester und wir in eine Mietwohnung, damit das Anwesen veräußert werden kann und für die Mutter die entsprechenden Mittel zur Verfügung stehen.

| 19.5.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Guten Tag, ich habe eine heikle Frage. Folgender Fall..... Ein Ehepaar in Bayern schließt 2004 einen Ehe- und Erbvertrag, wobei Sie sich gegenseitig als Alleinerben einsetzen.
11.6.2019
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Zum Todeszeitpunkt (April 2019) stehen beim Gutachterausschuss die Bodenrichtwerte zum Stichtag 31.12.2016 zur Verfügung. Die Bodenrichtwerte 31.12.2018 stehen vorraussichtlich erst zum 30.06.2019 zur Verfügung.
5.8.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Meine Großmutter hat in ihrem Testament "..alle bisherigen Verfügungen wiederrufen".
31.7.2010
von Rechtsanwältin Simone Sperling
In dem Schenkungsvertrag soll eine Auflage eingebunden werden, die Verfügungen über die Vermögensmasse durch die „ungeliebte" Schwiegertochter unmöglich machen sollen und auch finanzielle Zuwendungen des begünstigten Sohnes an seine Frau aus diesem Vermögen verbieten (Hinweis: Sohn und Schwiegertochter haben Gütertrennung).

| 14.6.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Verfügung in diesem Sinne ist bereits die Abgabe eines bindenden Vertragsangebotes. ... Eine weitere Frage zur Auflage selbst: Würde es sich lohnen, prüfen zu lassen, ob ein derart allgemein formuliertes, aussschliessliches Verfügungsverbot überhaupt in dieser Weise wirksam ist ?
7.2.2008
Nun möchten sie ihre letztwillige Verfügung ändern, ohne hierbei Kosten zu produzieren. Reicht es, wenn sie einfach ein späteres gemeinschaftliches Testament machen und dort neben einer neuen Verfügung von Todes wegen über ihr Vermögen im Ganzen die Aufhebung des Erbvertrages festlegen?
6.10.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Ein Ehepaar mit zwei Kindern hat handschriftlich ein Berliner Testament verfasst. Ein Ehepartner ist verstorben. Die Eheleute haben sich gegenseitig zum Erben eingesetzt, nach dem Tode beider Eheleute sollen die Kinden erben.
10.5.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Die Eintragung erfolgt auf Grund einer einstweiligen Verfügung beantragt durch den Betroffenen oder Rechtsanwalt beim Gericht der Liegenschaft?
18.4.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sachverhalt: A ist geseztlicher Erbe (in seiner Eigenschaft als Neffe) seiner in der Schweiz verstorbenen Tante B. B ist am 10. November 2011 in der Schweiz verstorben.

| 12.6.2007
. > > 3.Weitere Verfügungen von Todes wegen wolen wir nicht treffen. > > 4. Sämtliche in unserem gemeinschaftlichen testament getroffenen > Verfügungen sind wechselbezüglich. > Auf das Anfechtungsrecht wegen Übergehung eines Pflichteilberechtigten > verzichten wir. > > 5. Belehrungen > > Wir wurden weiter darüber belhrt,daß wir gemeinsam dieses testament > insgesamt aufheben oder in einzelnen Punkten ändern können und ein jeder > berechtigt ist,zu Lebzeiten seine letzwillige Verfügung zu ändern. > Das Recht zum Wideruf erlischt mit dem Tod des Ehegatten. > Das gilt insbesondere für die Einsetzung unserer Kinder, > auch bei erneuten Heirat und/oder der geburt/Adoption eines Kindes die > Erbeinsetzung unserer Kinder nicht ändern kann. > > Als Wert unseres Vermögens geben wir an mit ca. 250.000 DM > > > Was habe ich noch für Rechte nachdem ich durch anfängliche falsche > anwältliche Beratung die Widerspruchfrist verfallen lassen habe. > > Mein Lebenswandel hat sich geändert. > Zum Zeitpunkt der Testamenterstellung war das familiäre verhältnis trotz > meiner damaligen drogensucht okay und es gab nicht Bedrohungen oder > körperliche Auseinandersetzungen. > Im Gegenteil,meine Mutter hat noch im Jahr 1999/2000 Blumenbeete mit mir > eingepflanzt,Geburtstage wurde gefeiert. > Das wissen alle Verwandten und Bekannten. > Wir wohnen auf dem Dorf da könnten eventuelle Zeugen dafür gefunden > werden,die bezeugen können das es kein totales Zerwürfnis gab und > regelmäßige Kontakte bestanden.

| 2.11.2013
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgende Anfrage: Meine Nichte ist 38 Jahre und geistig behindert. Sie steht im Moment nicht unter Betreuung . Die Betreuung ist beantragt und es wird voraussichtlich Anfang nächster Woche ein Beschluss ergehen, incl.

| 10.3.2007
Der Erblasser hat in einem eigenhändigen Testament 2002 ohne einen Gesamtrechtsnachfoger zu benennen verschiedene Verfügungen getroffen.

| 6.3.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Der überlebende Ehepartner ist berechtigt über seinen Nachlass anderweitige Verfügungen von Todes wegen zu treffen, er ist insofern also nicht an das gemeinschaftliche Testament gebunden. ... Ich zähle zwar zu den Pflichtteilsberechtigten Personen, im §§ 2303 ff BGB heißt es aber, dass ein Pflichtteilsberechtigter, der durch Verfügung von Todes wegen von der Erbfolge ausgeschlossen ist ein Pflichtteilsanspruch gegen den Erben hat.
8.12.2012
Im Testament steht ausdrücklich, dass A sämtliche früher von mir errichtete Verfügungen von Todeswegen widerruft.
31.5.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
“Name,Name”,vertreten durch die Eltern “Name,Name” Die Vorerbin ist zur freien Verfügung über den Nachlaß berechtigt. ----------------------------------------------------------------- Ich bin ein Elternteil der Enkelkinder und durch den Vorerben als Vertrauensperson mit einer schriftlichen Vollmachtserteilung,auch Bankvollmacht, für alle Angelegenheiten und Rechtsgeschäfte beauftragt und berechtigt. Meine Fragen: 1. was bedeutet: Die Vorerbin ist zur freien Verfügung über den Nachlaß berechtigt. 2.

| 8.11.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe vor einem Jahr wieder (mit gesetzlichem Güterstand) geheiratet. Wir haben beide erwachsene, erbberechtigte Kinder. Sowohl mein Mann, als auch ich hatten bereits vor der Ehe Immobilienbesitz.
1·45678·25·50·75·100·125·150·175·195