Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

89 Ergebnisse für „pflichteilsanspruch“

Filter Erbrecht
21.7.2014
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen und Herren, mein vater spielt mit dem Gedanken mir das elterliche Haus zu übertragen und sich und meiner Mutter ein lebenslanges Wohnrechrecht einzuräumen. Nun zum eigentlichen Bedenken. Meine Mutter hat aus erster Ehe eine Tochter, die auch z.
28.8.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Fall: Mein verstorbener Ehemann hat mir lt.Testament die Vollmacht über unsere Konten überschrieben. Bei den Immobilien wurde mir ein lebenslanges Nießbrauchrecht eingeräumt. Die leiblichen Kinder meines Mannes wollen das Erbe ablehnen, verlangen aber von mir eine Entschädigungszahlung, wenn sie auf ihr Erbe (Immobilien)verzichten .

| 17.6.2011
Hallo, Eltern haben damals Berliner Testament beim Amtsgericht hinterlegt, Frau ist vor über 20 Jahren verstorben. Mann hat zwischenzeitlich neu geheiratet und kurz vor seinem Tod ein neues handschriftliches Testament zu Hause hinterlegt zum Vorteil seiner jetzigen Frau (waren 14Jahre vor der Heirat schon zusammenlebend). Frage: Welches der beiden Testamente hat nun Gültigkeit?
18.3.2013
Hallo, mein Vater hat mir letztes Jahr eine Immobilie im Wert von 200.000 EUR für 40.000 EUR veräußert. Es handelt sich als um eine Schenkung zu Lebzeiten im Wert von 160.000 EUR. Mein einzigster Bruder ist bereits verstorben, seine einzigste Tochter wurde von meinen Eltern im Testament nicht berücksichtigt, wurde also unrechtmässigerweise enterbt.

| 2.4.2010
Wir beabsichtigen, ein "Berliner Testament" aufzusetzen. Es gibt eine uneheliche Tochter. Ist diese Tochter alleine berechtigt, Schlusserbe zu werden, oder können auch Geschwister als Schlusserben eingesetzt werden?
2.7.2011
Mit Pflichteilsansprüchen für meine Schwester und mich-sondern ein Schenkungsvertrag!
22.12.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ebenfalls Pflichteilsansprüche geltend machen?
31.12.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, Zur Zeit mache ich meinen Pflichtteilsanspruch gegenüber meiner einzigen Schwester geltend.Mein Vater ist im Jahr März 2000, meine Mutter mit 83 Jahren im Jahr Sep.2005 verstorben. Beide errichteten ein Berliner Testament, der Überlebende konnte in jeder Weise über das Vermögen frei verfügen. Schlusserben sind meine Schwester und ich.
1·345