Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Erbrecht Haus


| 12.4.2015
von RA Sebastian Scharrer
Mein langjähriger Lebensgefährte ( Familienstand geschieden ) ist verstorben; ein von ihm handschriftlich abgefasstes Testament wurde vom Nachlassger ...
29.11.2017
von RA Andreas Krueckemeyer
Nach dem Tot meines Vaters 2003 bekam meine Mutter und ich das Haus zugesprochen da mein Bruder aus der 1. Ehe meiner Mutter ist und von meinen Vater ...

| 7.5.2010
von RA Steffan Schwerin
Hallo ich habe eine wichtige Frage zum Erbrecht. Mein Großonkel und meine Großtante haben zuerst meine Mutter als Vorerben Ihres Hauses und ihren ga ...

| 23.1.2015
von RA Gerhard Raab
Nach der Scheidung meiner Eltern gab es mit meinem Vater kaum Kontakt, Versuche der Kontaktaufnahme von meiner Seite waren wenig erfolgreich. Mein ...
15.10.2012
Guten Tag, mein Mann und ich sind seit 5 Jahren verheiratet und leben in einer Zugewinngemeinschaft. Wir haben ein handschriftliches, gemeinsames Tes ...
22.1.2017
von RA Lars Winkler
Hallo, ich frage im Auftrag meiner Mutter, die nach dem Tod beider Elternteile jetzt das Erbe annehmen soll oder nicht. Zuvor wurde kein Erbe beim ...
25.6.2012
von RAin Anke Schüler
Nach dem Tod unserer Mutter (sie hatte leider kein testament gemacht) sind meine Schwester und ich zu jeweils 25 Prozent Erben ihres Hauses. Mein Vate ...

| 21.6.2012
von RAin Karin Plewe
Sehr geehrte Damen und Herren, im März haben meine Schwiegereltern einen Übergabevertrag und einen Erbvertrag gemacht. Das ganze hat ein Notar abgewi ...
20.1.2008
Hausüberschreibung – Anrechnung eines Nutzungsausfalls Der Sachverhalt: Ein Ehepaar (beide um die 60 Jahre alt) hat drei Kinder – zwei Söhne und e ...

| 9.6.2010
von RA Dr. Danjel-Philippe Newerla
Erblasser eines Hauses, 1958 verstorben, hat im Testament verfügt, daß: 1. A die Nutznießung bis zum Lebensende erhält, 2. nach dem Tode von A solle ...
3.5.2010
von RA Karlheinz Roth
Meine Großmutter hat im Jahr 1990 (also noch nach geltendem DDR-Recht) einer ihrer Töchter und deren Ehemann ihr Wohnhaus überschrieben. Im Grundstüc ...
19.12.2013
von RA Gerhard Raab
Was habe ich als Lebensgefährtin vor der Testamentseröffnung für Rechte in Bezug auf Wohnrecht im Haus vom verstorbenen? Angehörige drohen mit Hausübe ...
24.2.2007
von RA Reinhard Schweizer
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt liegt vor.Meine Mutter ist vergangenes Jahr verstorben.Sie war in zweiter Ehe mit meinem Stiefvat ...
9.4.2009
von RAin Wibke Türk
Sehr geehrte(r) Anwalt / Anwältin, ich stehe kurz vor dem Kauf eines Neubaus. Derzeit bin ich noch nicht verheiratet aber fest verbeben mit Familie ...

| 7.2.2008
Schenkung - Wie wird aufgeteilt Wir stehen vor folgendem Problem: Die Eltern A überschreiben den Töchtern B1 und B2 im Jahr 1995, das Haus 1 z ...
17.6.2012
von RAin Dr. Corina Seiter
Mein Mann ist am 10.Mai 2012 verstorben. Ich habe auf Grund der vermuteten Schulden das Erbe ausgeschlagen. Mein Mann hatte 2 Firmen-insolvenzen hinte ...
19.11.2015
von RA Ingo Bordasch
Folgende Fragen habe ich zu einem Erbfall. Meine Großmutter hatte drei Söhne. einer davon, mein Vater, ist verstorben. ich rutsche an die Stelle me ...
15.4.2013
Es soll 1 Wohnung (Wert: 200000.-€) von der Mutter ihrem Kind geschenkt werden. Die Mutter behält sich ein Niessbrauchsrecht vor (Miete: 1000.-€/Monat ...

| 16.4.2015
Der Vater meiner Lebensgefährtin besitzt ein schuldenfreies Haus. Er hat drei Kinder. Die große Schwester meiner Lebensgefährtin wohnt in dem Haus mit ...
31.1.2014
von RA Holger J. Haberbosch
Meine Eltern bewohnen beide gemeinsam ein Haus. Im Grundbuch ist mein Vater eingetragen. Meine Eltern wollen aus dem Haus aus- und in eine kleinere ...
1·25·343536·50·75·100·125·150·161
Jetzt Frage stellen