Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3.831 Ergebnisse für „haus“

Filter Erbrecht
25.7.2013
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Neben dieser Erbengemeinschaft existiert noch ein weiteres Haus das mir und meiner Tante schon lànger gehören, durch den Tod der Oma aber nun die Nurzniessung wegfiel und wir nun Zugriff auf die Mieten haben Wir bilden hier rechtlich rund Bruchteilsgemeinschaft in der wir gemäß § 744 ff BGB auch jederzeit die jährliche Teilung der Früchte verlangen können Davon haben wir auch Gebrauch gemacht, alkerdings konnte ich meine Tante nur mit Druck überzeugen Die Erbengemeinschaft wirft nun auch Mieten ab, die ich natürlich auch sofort versteuern muss Allerdings ist hier leider nach § 2038 BGB die Teilung der Früchte bis zur Auseinandersetzung oder Teilungsversteigerung aufgehoben Es gibt zwar bei Schikane gewisse Ausnahmen etwa , wenn also rechtsmisssbräuchlich auf dem § 2038 BGB rumgereitet wird (vgl.
27.7.2018
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Bei der Haushaltsauflösung hat einer meiner Brüder ein BERLINER TESTAMENT gefunden, das mein - vor 15 Jahren verstorbener Vater - und meine Mutter aufgesetzt hatten und beide Testamente dem Gericht vorgelegt. ... Seit einem Jahr beziehe ich Hartz 4 und müsste die Erbschaft (das Haus soll kurzfristig verkauft werden) natürlich angeben.
6.8.2019
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Meine Mutter und ich hatten vor drei Wochen einen Notar Termin um den Erbschein zu beantragen und das Haus im Grundbuch zu ändern.

| 20.6.2011
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Die beiden noch lebenden Kinder teilten mir lapidar mit das sämtliche Häuser, Wälder und Grundstücke bereits 95 umgeschrieben wurden und über das freie Vermögen ist die gesetzliche Erbfolge eingetreten.
13.12.2010
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Folgender Fall aus unserer Familie: -mein Opa ist im Mai diesen Jahres verstorben, es gibt kein Testament - meine Oma ist im Oktober verstorben, hat nach dem Tod ihres Mannes immer mehr abgebaut - meine Tante wohnt im selben Haus, hat meine Oma zuletzt gepflegt(sie war aber auch lange Zeit im Krankenhaus) - meine Oma hatte zwei Kinder: meine Tante und meine verstorbene Mutter - mein Bruder und ich wohnen(schon immer) 300km weit weg von meiner Oma/Tante So, nun haben wir am WE Post bekommen vom Amtsgericht wegen dem Erbe meiner Oma (der Fall meines Opas ist immer noch nicht abgeschlossen).

| 30.8.2010
Meine Schwester und ich haben von unser in 2007 verstorbenen Mutter im Rahmen der gesetzlichen Erbfolge jeweils 50.000 Euro und ein Haus geerbt.
12.1.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Hierbei handelt es sich eigentlich nich um eine Frage, vielmehr hätte ich gerne eine Bestätigung und im besten Fall eine Gesetzesstelle zu folgendem Sachverhalt: Da ich immernoch überlege mein Erbe (Alleinerbe durch Testament) auszuschlagen, da Erbmasse und Schulden sich die Waage halten, das Haus aber in der Familie bleiben soll, hat sich mein Vater (bereits 1980 geschieden) für den Verzicht eines Vermächnisses und meine Schwester für den Verzicht des Pflichtteils entschieden.
16.10.2006
Da mein Freund Witwer ist und zwei Kinder 30 Jahre und 24 Jahre da sind haben wir beide Kinder das Erbteil von der Mutter jeweils 1/8 ausbezahlt da wir auch diese Hypotheke zurückbezahlen somit wurde die Wohnung zu 100% meinem Freund überschrieben er war beim Notar, das war meine Bedienung bevor ich in die wohnung einzog.Seine Kinder sind schon lange aus dem Hause sohn lebt sein eigenes Leben und die Tochter ist verheiratet.

| 4.3.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Wir Kinder würden eine geringfügige Verschuldung deckeln, wenn allerdings ein MB ins Haus steht sieht die Sache anders aus und wir würden das Erbe ausschlagen.
30.6.2016
Hat meine Schwester evtl. doch was am Haus geerbt ohne, dass wir das wissen?

| 30.4.2017
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Wir haben hier ein 2,5 geschossiges voll bezahltes Wohnhaus,fast komplett saniert mitten in Köln,und dieses Haus werden wir je zur Hälfte nach unseren Ableben unseren Kindern vererben.

| 21.8.2013
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Leider befindet sich das Haus, in dem sich das betreffende Mietobjekt befindet, in Zwangsverwaltung.
5.2.2014
Da wir in einem Haus wohnen ist die Situation eigentlich unerträglich.
8.12.2014
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Das Haus hat die Witwe im Sept. 2014 von uns gekauft.Die Zahlung des Unterhalts seitens des Verstorbenen wurde bereits 3 Monate nach der notariellen Festlegung eingestellt.

| 15.8.2014
Sehr geehrtes Beratungsteam, Folgenden Sachverhalt möchte ich Ihnen gerne schildern: Meine Mutter verstarb vor 9 Wochen und besaß ein Haus sowie eine Eigentumswohnung.

| 6.4.2018
von Rechtsanwältin Wibke Türk
Zum besseren Verständnis nochmal die Fakten: - Opa&Oma verstorben - 3 Söhne, 2 lebend, 1 verstorben (welcher mich und meine Schwester hinterlassen hat) - Nachlass vorhanden (Haus, Grundstücke) Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen
18.3.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Durch Testament geregelt hat meine Frau die Hälfte des Hauses (die andere Hälfte gehörte ihr schon) geerbt, des Weiteren 1/7 des Hausstandes und des Barvermögens.
15.9.2006
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Es geht um ein Erbe in Griechenland (Haus und Grundstück).
1·25·50·75·100·125·150·159160161162163·175·192