Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.378 Ergebnisse für „euro“

Filter Erbrecht

| 8.4.2015
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ich habe ein Haus in Kanada von meinem verstorbenen Onkel geerbt, welches ich an meine Executer ( Verwalter ) verschenken möchte. Wer zahlt in diesem Fall die Schenkungssteuer ?
10.1.2017
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Es geht um einen Erbvertrag, den mein Vater mit seiner zweiten Frau (nicht meine Mutter) notariell geschlossen hat. Danach soll zunächst der überlebende Ehegatte Erbe sein und nach dessen Tod meine Geschwister und ich (3 Kinder) sowie die drei Neffen der selbst kinderlosen Ehefrau zu gleichen Teilen (also je 1/6). Sofern eines der drei leiblichen Kinder den Pflichtteil geltend macht, erhöht sich der Anteil der anderen, die ihren Pflichtteil nicht geltend gemacht haben, um den verbleibenden Anteil (also 1/12).

| 28.3.2015
von Rechtsanwalt Alexander Nadiraschwili
Mein Vater möchte an meinen Bruder und mich (seine einzigen Kinder und Nacherben eines Berliner Testamentes) sein Haus übertragen, im Gegenzug soll ein unentgeltliches Wohnrecht für einen Teil dieses Hauses nachranging in das Grundbuch eingetragen werden. Mein Lebensparter und ich möchten dann meinen Bruder auszahlen und mit meinem Vater dieses Haus bewohnen. Mein Lebenspartner soll als Eigentümer mit mir ins Grundbuch eingetragen werden.
8.10.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Sehr geehrte Damen und Herren. Wir sind seit 40 Jahren verheiratet,wohnen in einem Haus das ich 1972 von meinen Eltern überschrieben bekommen habe,als Zugewinngemeinschaft.Der Wert des Hauses beträgt 250-300,000€. Meine Monatliche Rente + Betriebsrente beträgt ca. 1900 €,die Rente meiner Frau beträgt 380,00 €.Meine Frau will jetzt ausziehen,und sich Scheiden lassen.
5.5.2012
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Die Verteilung des angefallenen Erbes wird einvernehmlich zwischen den Geschwistern in 50 % zu 50 % geändert (nicht wie im Testament verfügt 60 % zu 40 %). Es handelt sich um reines Geldvermögen. Wie sieht das mit der Erbschaftssteuer aus?
18.4.2011
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Meine Schwägerin (alleinerziehend) wohnt mit ihrem Sohn – meinem Neffen – nur ein kurzes Stück von unserem Haus entfernt. In unserem Haus wohnen neben mir und meiner Frau noch meine Eltern (beide Rentner). Da meine Schwägerin voll berufstätig ist, kommt unser Neffe nach der Schule jeweils zu meiner Mutter und bekommt Essen, Hausaufgabenbetreuung usw.
9.1.2015
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Euro pro Personenschaden besser ist, das Erbe auszuschlagen.
8.2.2020
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Bernhard Müller
Sehr geehrte Damen und Herren! Bereits für den kommenden Montag, den 10.2.2020, habe ich einen Termin für die Kontenauflösung unserer am 9.7.2019 verstorbenen Mutter bei der örtlichen Sparkasse vereinbart. Lt. mir vorliegenden Erbschein gilt 50/50 mit meinem Bruder.
30.9.2013
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Bevor ich zur eigentlichen Frage komme, möchte ich zuerst den Sachverhalt bzw. die Vorgeschichte schildern: Ein Ehepaar mit zwei Söhnen baut ein Haus, beide Ehepartner sind zu gleichen Teilen Eigentümer des Objekts. Nun verstirbt der Ehemann und hinterlässt seiner Frau seinen Hausanteil, den sie wie folgt aufteilt: sie selbst bekommt vom 50% Anteil des Verstorbenen 33,3% und lässt beide Kinder zu jeweils 33,3% im Grundbuch als Miteigentümer (und spätere Erben) eintragen. Nun verstirbt einer der Söhne noch vor der Mutter und seine Tochter übernimmt als Erbin die Anteile ihres Vaters und lässt die 33% ohne Wissen der späteren Erblasserin auf Ihren Namen im Grundbuch eintragen.

| 29.1.2009
Falllage: Ein Haus (€ 150.000) soll im Ramen der vorgezogenen Erbfolge auf einen Erben umgeschrieben werden. Beteiligte Personen: Erblasser, Ehepartner, 3 Kinder. Folgende Vereinbarungen sollen getroffen werden: 1.

| 26.4.2009
Ich bewohne ein 2-Familienhaus. Im unteren Teil wohnt einer meiner beiden Onkels (Witwer, 1 Kind) und diesem gehört die Wohnung im Erdgeschoß und die Hälfte des Grundstücks. Meiner Mutter (verheiratet mit einem Amerikaner, lebt in USA mit 2 Geschwistern von mir) und meinem 2.

| 25.9.2012
Sachverhalt: Onkel verzichtet bei Tod auf den Pflichtteil seiner Frau, aber die Frau verzichtet nicht auf den Pflichtteil des Mannes. Die Ehe ist kinderlos. Der Onkel setzt seine Nichte und zwei Neffen als Alleinerbe ein.
31.1.2016
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Guten Tag, Wie hoch ist die Pflichtteilsquote für meinen Halbbruder? Familiensituation: Vater + Mutter, verheiratet, Zugewinngemeinschaft. Ein eheliches Kind (ich, Sohn), ein uneheliches Kind (Sohn, mein Halbruder) vom Vater.
3.6.2016
von Rechtsanwältin Anja Merkel
Meine Mutter hatte sich zusammen mit ihrem Freund eine Eigentumswohnung gekauft. In dem Kaufvertrag wurde festgelegt, dass die Wohnung jedem zur Hälfte gehört. Neben dem Kaufvertrag haben sie auch einen Erbvertrag gemacht, indem sie festgelegt haben, dass bei Ableben des Jeweiligen, dann die jeweiligen Kinder als Erben eintreten sollten und in Bezug auf die Wohnung der Überlebende dann ein lebenslanges Wohnrecht in dem von den Kindern geerbten Teil bekommt.
23.11.2008
.- Euro pro Geschäftsvorgang verfügen kann ohne das Vormundschaftsgericht davon zu informieren.

| 25.9.2014
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Die Oma meiner Bekannten will mir Aquarelle und andere Bilder geben, die sie vor 34 Jahren von ihrem Mann vererbt bekommen hat. Dieser war ein Künstler (gelernter Grafiker), hat die Bilder selbst angefertigt und war und blieb als Künstler völlig unbekannt. Die Oma ist nun in ein Heim gegangen (wegen den Beinen) und geistig total fit; sie hat keine Betreuung, denn wir helfen ihr, wo es nur geht.
30.1.2007
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Kein Testament vorhanden,Vater u.4 leibliche Kinder sind gesetzliche Erben,keine weiteren Erben.Können wir 4 Kinder unseren Erbteil(Bargeld,kein Haus,kein Grundstück)jetzt schon verlangen?Wenn wir Erbteil anlegen und Vater zum Pflegefall würde,müßten wir dann mit Erbteil haften?Wir wollen Nachlaß friedlich und ohne Gericht klären,brauchen wir trotzdem einen Erbschein?

| 3.2.2011
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Sehr geehrte Rechtsanwältin, Sehr geehrter Rechtsanwalt, meine Schwester und ich haben von meinem Opa sein Haus überschrieben bekommen. Mein Opa hat sich dafür ein Nießbrauchrecht eintragen lassen. Nun ist mein Großvater leider im Pflegeheim.
1·1314151617·30·45·60·69