Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.021 Ergebnisse für „erbteil“

Filter Erbrecht

| 15.4.2020
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
A möchte den Erbteil von B kaufen unter Einräumung eines lebenslangen Wohnrechts für B.

| 7.1.2007
Folgendes anliegen -Ehepartner leben zusammen. -Ehemann hat zwei Kinder aus anderer Beziehung -Ehepartner setzen sich alls Alleinerben im Testament ein die beiden Kinder des Ehemann,s.werden enterbt. -Ehepartner haben Gütergemeinschaft vereinbart.

| 7.2.2007
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit bitte ich um die Klärung meiner Frage zu folgenden Thema: Derzeit besteht eine Erbengemeinschaft mit folgenden Quoten: Der Erball ist im September 2000 eingetreten. Mutter 50% Kinder je 10% Zu dem Nachlass gehören zwei Immobilien. Können meine beiden Geschwister und ich einen Anspruch geltend machen, wenn meine Mutter zu Lebzeiten 50% an der einen Immobilie an meine Schwester und 50% der anderen Immobilie an meinem Bruder verschenkt?
25.9.2015
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Ausgangspunkt: Mutter 1 Sohn -> 2 Enkel 1 Tochter -> keine Kinder Oma lebt noch und schenkt auch zu Lebzeiten Ihren beiden Enkeln insgesamt 40.000 Euro. Enkel gehören zu mir (bin Sohn der "Oma"). Nun hat Tochter dies mitbekommen und will Ihren lt.

| 31.1.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Ich möchte, dass meinen Eltern ihr Erbteil möglichst bald zugute kommt, da sie das Geld im Moment sehr brauchen. ... Daher meine Frage an Sie: - Welche Möglichkeiten gibt es, dass meinen Eltern ihr Erbteil zugute kommt, ohne dass ein Auseinandersetzungsvertrag geschlossen wird, und ohne dass das Finanzamt eine Möglichkeit hat, das Geld einzuziehen? - Besteht die Möglichkeit, dass meine Mutter formal auf ihren Erbteil verzichtet, und ihr Bruder das Geldvermögen per Schenkung auf mich oder einen meiner Geschwister überträgt, so dass wir das Geld verwalten (dann wäre das Erbe zumindest in der engeren Familie)?

| 8.2.2015
Wie hoch ist der gesetzliche Erbteil - der Ehefrau?
9.6.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Hat meine Mutter nun Anspruch/Recht auf die Auszahlung des Ihr zustehenden Erbteils? Nach welchem Wert richtet sich die Höhe ihres Erbteil?
17.8.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Jetzt meine Frage: Da das Objekt ungenutzt ist, besteht da die Möglichkeit dieses zu nutzen, ohne Zustimmung des anderen Erbteil- Inhabers? Der andere Erbteil- Inhaber lebt 500km entfernt und hat keinerlei Interesse an einer Selbstnutzung aber auch kein Interesse an einem Verkauf an mich.

| 27.8.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Ein im notariellen Testament bedachter ERBE, schlägt das Erbe aus, da er mit Auflagen beschwert ist. Neben den Auflagen wurde ihm aber separat ein Geldvermächtnis von 10.000 Euro zugewiesen. Frage: Bekommt er jetzt den Pflichtteil und das Geldvermächtnis oder nur das eine oder andere?
3.2.2008
"Mein Sohn xyz soll in Anrechnung auf seinen Erbteil erhalten meine vorgenannte Eigentumswohnung in (…) nebst Tiefgaragenstellplatz. ... Somit würde die Eigentumswohnung mit einem Wert von 75.000,00 € auf meinen Erbteil angerechnet werden.
2.9.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Eine Teilungsversteigerung kommt für mich nicht in Frage, weil diese meinen Erbteil in Geldeswert verringern würde.
20.7.2015
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Mein Mann ist im Juni 2015 verstorben. Er war Eigentümer eines 2-Fam.-Wohnhauses.

| 10.4.2007
Was geschieht, wenn der verbleibende Ehepartner erneut heiratet, vermindert das unseren Erbteil?
10.11.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Meine Frage lautet daher: Sollte die Anrechnungsbestimmung doch als Ausgleichsanordnung gesehen werden, würde dann der §2316 Bgb zutreffen, den der gegn.Anwalt angibt,obgleich dieser § doch nur bei gesetzl.Erfolge zutrifft, bzw. der §2052 Bgb der ja bei gewillkürter Erbfolge (wie in meinen Fall), wenn die entsprechenden Voraussetzungen hierfür erfüllt wären, daß der Erblasser die Abkömmlinge auf dasjenige als Erben eingesetzt hat, was sie als gesetzl.Erben erhalten würden, oder er ihre Erbteile so bestimmt hat, das sie zueinander in demselben Verhältnis stehen.

| 31.7.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Folgender Fall: Anfang 2008 ist mein Vater verstorben und hat ein Haus hinterlassen, daß gem. gesetzlicher Erfolge jetzt meiner Mutter zur Hälfte und meiner Schwester und mir zu je 1/4 gehören. Meine Schwester hat jedoch bereits vor 6 Jahren ein Grundstück überschrieben bekommen. Ich habe vor dem Erbfall noch nichts erhalten.
27.1.2015
Meine Frage: bekommt meine Tante diese Pflegezeiten mit auf Ihr Erbteil angerechnet? ... Bekommt sie so etwas auf das Erbteil angerechnet?

| 16.4.2007
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Beim Notar erfuhr nun meine Frau, dass der Pflichtteilsanspruch nur aus dem Erbteil meiner Tochter, also von den 50 % Erbteil,befriedigt wird.
12.8.2008
Der Erblasser (E) hat zwei Kinder (K1 und K2). Jedes dieser Kinder hat wiederum zwei Kinder, die also Enkel des Erblasser sind (K1_K1 und K1_K2 sowie K2_K1 und K2_K2). Alle Personen werden im Testament mit konkreten Anteilen als Erben benannt.
1·45678·25·50·75·100·102