Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.041 Ergebnisse für „erbteil“

Filter Erbrecht
24.6.2013
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
S. steht, mache ich diesem zur Auflage, einen Betrag in Höhe von 80 % seines Netto-Erbteils (also von seinem Erbteil nach Abzug seiner Erbschaftsteuer) in die Immobilie zu investieren. Der Testamentvollstrecker wird angewiesen nur gegen Vorlage entsprechender Quittungen dem Erben den Erbteil auszuzahlen.
6.11.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
1999 verstarb meine Mutter. Es liegt ein gemeinsamer Erbschein meiner Schwester und mir vor. Ich bin die Tochter aus erster Ehe meiner Mutter.

| 22.1.2014
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Im Oktober 2013 verstarb mein Patenonkel, der Bruder meiner Mutter. Er war in 2. Ehe elf Jahre mit seiner Frau, welche nur 1 Jahr älter ist als ich, verheiratet.

| 2.7.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Hallo, meine Mutter (Jahrgang 1936) möchte meinem Bruder das Haus vorzeitig vererben, da sie mit ihrer Rente nicht mehr die Hypothek von 42.000 € abbezahlen kann, die noch da drauf sind. Nun hat sie sich folgendes für uns 4 Kinder ausgedacht: laut Testament meines Vaters ist das Haus 100.000 € wert (eine Schätzung des Verkehrwertes ist von seiten meiner Mutter und Geschwister nicht erwünscht), der Notar hat ihr ein Nißbrauchrecht von 32.000 € errechnet, somit blieben noch 28.000 € übrig. Mein Bruder müsste also rein theoretisch jedem von uns Schwestern noch 7.000 € ausbezahlen.

| 4.8.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte Sie, mir in dieser Angelegenheit behilflich zu sein. Meinem Bruder (nennen wir ihn W.) wuden von meinen Eltern zu Lebzeiten Festgeld und ein Bausparvertrag zur Aufbewahrung auf sein Konto überwiesen. Dies wurde von W. schriftlich bestätigt und liegt mir im Original vor.
10.11.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Anliegen. Mein Schwiegervater ist vor 9 Jahren verstorben. Nach vorhandenem Testament sind mein Mann,dessen Bruder zu je einem viertel Erbe,meine Schwiegermutter zur Hälfte.
15.7.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Meine Mutter verstarb kürzlich, ohne Regelungen und ohne Testament. Mein Bruder und ich als Tochter der Verstorbenen kommen dem 1. Rang nach als einzigste Erben in Frage, der Ehemann/unser Vater ist schon vor 12 Jahren verstorben.

| 30.9.2010
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Es existiert ein Testament des Erblassers, wonach er seinen Sohn alls Alleinerben einsetzt, und seinen neuen Lebenspartner (ohne Notar) vom Erbe an seinem vor Beginn der neuen Ehe erworbenen Immobilienvermögen aussetzt. Zugewinn geringfügig. Wie gross wäre ein einklagbarer Pflichtteilanspruch des Ehepartners?
24.10.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Sehr geehrte Damen und Herren der Erblasser hat seine Schwester als Alleinerbin bestimmt. Aus einer vor Jahren geschiedenen Ehe, entstammen zwei Kinder des Erblassers. Ich gehe davon aus das diese das Pflichtteil beanspruchen können.Meine Frage: Ist es bei der Berechnung des Plichtteils von Bedeutung ob nur eines der Kinder den Pflichtteil beantragt, oder muss in diesem Fall generell von einem Viertel des Nachlasses ausgegangen werden.

| 22.10.2014
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Gesetzliche Erbteil wurde mit 80000€ ermittelt.

| 21.7.2015
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Nun ist es so, das mein Bruder mir keinerlei Informationen gibt und auch nichts ändern will und er lässt mich auch keinen Einblick auf den Kaufvertrag des Erbteils unserer Mutter machen und meine Mutter hat anscheinend keine Kopie des Kaufvertrags. ... Darf mein Bruder so günstig den Erbteil meiner Mutter abkaufen 3.
20.2.2017
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Da mein Bruder vor langer Zeit mit unserem Vater gebrochen hat, möchte er seinen Erbteil ausschlagen. ... Wer bekommt den ausgeschlagenen Erbteil?

| 23.5.2013
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, nach dem Tod meines Vaters hat mir meine Mutter ihren Erbteil, 1/2 Einfamilienhaus sowie Grundstücke, direkt mit überschrieben. Nunmehr möchte sie für den Fall der Fälle einer Scheidung, Insolvenz, Tod, etc., meinerseits, dass der Erbteil wieder an sie geht, respektive an meine Kinder.

| 18.8.2013
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Nun hat meine Schwester, die als einzige von uns Kindern bis zuletzt Kontakt zu meinen Vater hatte und zu der wir aber auch keinen Kontakt mehr haben, einen "Antrag auf Erteilung eines Erbscheins mit folgendem Inhalt gestellt, dass kraft Gesetzes zu je 1/5 Erbteil geworden sind:..."

| 23.10.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Guten Tag! Vor 16 Jahren habe ich von meinen Eltern eine Schenkung von ca. 200.000 DM erhalten, um ein Grundstück mit Einfamilienhaus erwerben zu können. Meine Schwester, die damals nichts bekam, fordert nun von mir die Auszahlung der Hälfte dieser damaligen Schenkung.
26.3.2006
den Erbteil meines Bruders übertragen bekommen hat. ... Gesetz somit über seinen Erbteil in seiner Gesamtheit verfügt. Ich weiß allerdings nicht, ob mein Bruder meinem Vater seinen Erbteil verkauft oder übertragen hat.
13.6.2020
| 52,00 €
von Rechtsanwalt Fabian Fricke
B und C möchten ihren Erbteil auf A übertragen. ... Erweitere Frage: Können B und C ihren Erbteil auch auf mehrere Personen verteilen, also z.B. jeweils nur einen Teil an A übertragen und den Rest jeweils an einen Dritten?

| 10.11.2009
Wir sind in zweiter Ehe verheiratet. Mein Mann hat 2 Kinder (16/12) aus 1. Ehe und 1 uneheliches Kind (9) zu Ex Frauen besteht ein angespanntes Verhältnis.
1·34567·25·50·75·100·103