Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.012 Ergebnisse für „erbfolge“

Filter Erbrecht
28.9.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Bin Spanierin, lebe in Deutschland meine Familie lebt in Spanien und hat die spanische Nationalität. Vor 2 Monaten ist mein Großvater gestorben . Durch Zufall habe ich erfahren, dass laut spanischen Erbrecht , nicht meine Großmutter sondern mein Vater erbt .

| 10.7.2006
Meine Eltern haben 4 Kinder: Tochter 1 Sohn 1 Tochter 2 Sohn 2 (das bin ich) Es besteht ein notarieller Ehe- und Erbvertrag meiner Eltern wie folgt: Wir vereinbaren Gütergemeinschaft. Wir setzen uns gegenseitig zu alleinigen Erben ein. Diese gegenseitige Erbeinsetzung ist vertragsmäßig, also einseitig nicht widerruflich.
26.3.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Mein Vater hat mir ein Verwandtendarlehen gewährt. Der Verwandtendarlehensvertrag enthält folgende massgeblichen Punkte. Hierauf bezieht sich meine Frage. 1) Rückzahlung: Für den Fall des Todes meines Vaters gehen 50 % der zu diesem Zeitpunkt bestehenden Darlehensrestschuld auf seine Tochter(meine Schwester) als neuen Gäubiger über.
27.2.2006
Sehr geehrte Damen und Herren, bitte um Ihren geschätzten Rat. Beteiligte: Großvater „A“ kauft Dreifamilienhaus und überschreibt ca. 1970 den Grundbesitz an seine drei Kinder. Tochter „B“, Sohn „C“, Sohn „D“, diese bilden eine Erbengemeinschaft zu je 1/3 Anteil am Grundbesitz, (keine Eigentumsbildung).

| 8.1.2015
Vor kurzen in mein Opa verstorben und die Erbschaft ist an meine Oma gegangen. Jetzt habe ich von dem Nachlassgericht einen Brief erhalten, dass mir der gesetzliche Pflichtanteil zusteht. Kurz zur Familiensituation: Opa vor kurzem verstorben--> Erbe ging an meine Oma Meine Großeltern hatten zwei Kinder, meine Tante und meine Mutter (meine Mutter ist 2007 verstorben) Ich habe noch einen Bruder Jetzt hätte ich folgende Fragen: Wenn man von einem Objektewert von 500.000 EUR ausgeht, wie hoch wäre dann mein aktueller Pflichtanteil?

| 29.5.2019
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Mein Mann und ich sind seit 10 Jahren in 2. Ehe ohne Ehevertrag verheiratet. Gemeinsame Kinder haben wir keine.
22.11.2008
von Rechtsanwältin Simone Sperling
2004 wurde ich in einem handschriftlichen Testament eines kinderlosen Paares sehr bewußt zum Alleinerben eingesetzt. Ich wohne 100 km entfernt von diesem Paar. Wie es im Leben so kommt, wurde eine Kopie dieses Testament 2005 von Personen entdeckt, die nicht in diesem Testament bedacht wurden, allerdings vor Ort leben.
16.8.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Konstellation liegt vor. Mein Bruder wird im September seine Freundin heiraten. Er besitzt ein Einfamilienhaus.

| 15.9.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Oma ist am 17.08.2007 verstorben. Sie wurde 89 Jahre alt. ich habe Sie bis zuletzt gepflegt. Nunmehr hat Sie mit in Ihrem Testament als Alleinerbe 5000,- vermacht.
9.7.2011
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Hallo, die Oma meiner Freundin möchte gerne das Sie das Haus erbt, die Tante meiner Freundin möchte aber gerne das meine Freundin Ihr den,den Pflichtanteil auszahlt!Die Mutter meiner Freundin würde auf Ihren Pflichtanteil verzichten! Wie hoch wäre der Pflichtanteil, kann die Oma nicht festlegen das Sie das Haus nur an Ihre Enkelin vererbt ?
24.1.2012
von Rechtsanwalt Heiko Tautorus
Hallo, mein Opa ist vor einigen Jahren gestorben. Wir haben nun in alten Unterlagen hinweise auf ein verstecktes Bankkonto gefunden. Es ist aber nicht ganz klar bei welcher Bank (evtl. auch Ausland), und wieviel es eigentlich ist.

| 27.12.2012
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Wenn mein Sohn, wohnhaft seit 1996 in Brisbane, Australien, Bundesstaat Queensland, kein Testament macht, dann bin ich alleiniger Erbe seiner Wohnung in Brisbane. Mein Sohn hat ein unbegrenztes Visum für Australien und ist deutscher Staatsbürger (deutscher Pass). Was habe ich zu tun bzw. was sind die erforderlichen Schritte nach dortigem Erbrecht,damit im Erbfall ein in Brisbane ansässiger Makler die Wohnung verkaufen kann und das Geld auf mein Konto nach Deutschland überwiesen wird ?
16.9.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Oma ist 2007 verstorben. Sie wurde 89 Jahre alt. ich habe Sie bis zuletzt gepflegt. Sie hat mir in Ihrem Testament Ihr Vermögen von 5000,- EUR vermacht.
15.4.2009
Mein Vater, geb. 1915 in Warnemünde, verst. 1982, hat ca. 1955 sein Erbe (2 Mehrfamilienhäuser in Warnemünde) ausgeschlagen. Nach der Wende, von diesem Ereignis erfuhr ich erst vor kurzem, wurden die Häuser von der Erbengemeinschaft (Brüder meines Vaters) verkauft. Habe ich noch Anspruch auf einen - wie auch immer gearteten - Pflichtteil aufgrund der enormen Wertsteigerung der Immobilien?
11.8.2009
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Vor 2,5 Jahren verstarb meine Mutter, die bis zu ihrem Tod mit meinem Vater zusammenlebte (keine Gütertrennung). Das Verhältnis zwischen meinen Eltern war am Schluss total zerrüttet, so dass meine Mutter meinen Vater kurz vor ihrem Tod enterbte und sogar den Pflichtteil entzog. Erben zu gleichen Teilen sind mein noch nicht volljähriger Neffe und ich.
16.10.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Mein Vater ist im Oktober 2007 nach langer Krankheit verstorben. Der Kontakt zu meinem Vater war unregelmaessig. Mein Vater war in 2.
5.11.2009
Hallo und guten Tag,folgendes Problem: Als meine Mutter starb ( Vater war schon vorher verstorben ) Haben ich und mein Bruder zugestimmt, dass die Schwester das Haus erbt um drin wohnen zu bleiben. Wir haben auch auf finanziellen Ausgleich verzichtet. Nun , nach ca10 Jahren will die Schwester das Haus verkaufen.

| 3.4.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Eltern sind seit 40 Jahren verheiratet; aus deren Ehe sind zwei gemeinsame Kinder entstanden. Mein Vater hat allerdings ein weiteres Kind aus der Zeit vor seiner Ehe mit einer anderen Frau gezeugt. Zu beiden letztgenannten besteht kein Kontakt.
1·25·4344454647·50·75·100·101