Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.030 Ergebnisse für „erbfolge“

Filter Erbrecht

| 3.12.2019
| 48,00 €
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Es gilt die gesetzliche Erbfolge. d.h. es gibt noch einen Sohn aus erster Ehe der miterbt.

| 15.6.2018
von Rechtsanwalt Thomas Henning
Im Berliner Testament meiner Eltern wurde geregelt, dass ich und meine Schwester aus der Erbfolge ausgeschlossen werden.
18.8.2011
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Vor 13 Jahren trat ein Erbfall ein. 2 erwachsene Kinder erbten zu je 50% im Wege der gesetzlichen Erbfolge ein Haus.
21.4.2017
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Die Frage die sich hieraus ergibt ist: Ist die Erbfolge der Abkömmlinge (sog.
26.5.2015
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Da wir Neffen und Nichten wissen das wir in der Erbfolge berechtigt sind und kein Testament uns bekannt ist bzw kein anderer Erbe in Betracht gezogen werden kann, möchten wir wissen ob es möglich ist eine Erbausschlagung vorsätzlich zu treffen oder ob man erst warten muss bis das Nachlassgericht uns anschreibt.

| 2.1.2012
Beerdigungskosten Wir sind 3 Geschwister, in einem Grundstücksübertragungsvertrag- und Altenteilsvertrag (vorweggenommenen Erbfolge) wurde 1995 geregelt wer was bekommt und umgesetzt.
8.1.2005
Der Stiefvater meines Schwiegervaters adoptierte diesen sehr spät,nämlich als der schon verheiratet war und eine Tochter, meine Frau,hatte.Gleichzeitig adoptierte er auch die Tochter seines nunmehr rechtmässigen Sohnes, also dessen Tochter, eben meine Frau.Ist also die Tochter meines Schwiegervaters durch die gleichzeitige Adoption beider rechtlich in der Erbfolge als Schwester ihres eigenen Vaters anzusehen?
8.7.2018
von Rechtsanwalt Alex Park
Wenn ich ohne Angabe zugunsten einer anderen Person verzichte, würden dann meine Eltern automatisch meinen Anteil erhalten, oder fällt dieses Erbe dann an meine Kinder, weil meine Kinder die nächsten in der Erbfolge sind?

| 24.11.2018
Hier ergeben sich für mich zwei Fragen: 1)Um nicht schadenersatzpflichtig zu werden, gehe ich der Vermutung nahe, dass ich, sofern kein Testament vorliegt, zuerst einen Erbschein oder Nachweis über die Erbfolge des Amtsgerichts erhalten muss, damit ich eine ordnungsgemäße Übergabe an die richtige Person bzw.

| 22.8.2007
von Rechtsanwalt Andreas M. Boukai
Es gilt die gestzliche Erbfolge.
1.3.2007
Erbfolge + 1/4 Zugewinngemeinschaft) dem Ehemann zugesprochen und die verbleibenden 15000 € auf die 4 Kinder verteilt?
2.6.2016
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
In diesem steht, dass der Beschenkte von der Erbfolge ausgeschlossen werden soll, jedoch das gesetzliche Erbrecht für ihn dadurch nicht ausgeschlossen wird.
5.9.2017
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo Mein Vati ist vor ca 2 Wochen verstorben er ist geschieden hat keine Geschwister und ich bin sein einziger Sohn Der Bearbeiter auf dem Nachlassgericht hat zu mir gesagt das es auch kein Testament gibt und das die gesetzliche Erbfolge eintritt.
27.6.2013
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Guten Morgen, nach dem Tode meines Vaters haben meine Schwester und ich in der gesetzliche Erbfolge neben meiner Mutter mit 50% jeweils 25 % des Nachlasses erhalten.

| 18.3.2015
Einen Käufer für die Wohnung gibt es schon und nun eröffnet mir der Notar, dass ich die Erbfolge berücksichtigen muss und der Kauf sich somit um mehrere Wochen verzögern wird.
12.11.2010
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Erben sind seine Ehefrau und 2 Kinder aus vorherigen Ehen(darunter meine Tochter) Es lag kein Testament vor, die gesetzliche Erbfolge ist eingetreten.
27.12.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Hierfür wollen wir nicht zwingend die gesetzliche Erbfolge außer Kraft setzten, wie es zum Beispiel das Berliner Testament vorsieht, da hierdurch wie bekannt erbschaftssteuerliche Nachteile entstehen.

| 21.4.2009
von Rechtsanwalt Michael Böhler
sehr geehrter anwalt, mein vater hat ein testament hinterlassen, das uns vom amtsgericht zugestellt wurde. unsere stiefmutter ist als alleinerbin dort eingetragen, wir, seine 2 kinder können unseren pflichtteil (25% vom anteil unseres vaters) fordern oder die weitere erbfolge abwarten.
1·25·2728293031·50·75·100·102