Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.507 Ergebnisse für „erbfall“

Filter Erbrecht
15.2.2013
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Frage 2 Welche Rechte besitze Ich in falle eines Erbfalles ?

| 10.1.2009
Im Jahr 2002 haben ***** , E***** und K***** eine Vereinbarung getroffen und protokolliert, das das o.g Vermögen im Erbfall eigentlich wie folgt aufzuteilen ist: Jeder erhält 40 TDM. Da ***** bereits 50 TDM erhalten hat, müßte er im Erbfall an seine Geschwister je 5 TDM zurück zahlen. ... Nun meine konkrete Frage: Haben laufende Zahlungen zu Lebzeiten der Eltern an die Enkelkinder irgend etwas mit dem Erbfall zu tuen ?
7.5.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Gleichzeitig verringert sich das Vermögen meiner Mutter um die normalerweise eingenommene Miete .Wird dies bei Eintritt des Erbfalles mit angerechnet ? ... Gibt es für mich eine Möglichkeit bereits jetzt , vor Eintritt des Erbfalles, die Höhe dieses Zuschusses zum Hauskauf zu erfahren und als Vorab-Erbe anrechnen zu lassen ?
13.11.2004
Gleichzeitig haben wir ein Schreiben aufgesetzt das besagt, das diese Schenkung keine vorzeitige Erbauszahlung sein soll, sondern das ich im Erbfalle meinen Pflichtteil auch noch erhalten solle.

| 9.5.2013
von Rechtsanwalt Thomas Joerss
Oder ist es ein getrennter Erbfall und wird in das Erbe meines Vaters nicht mit eingerechnet?
26.3.2006
von Rechtsanwältin Nina Marx
Meine Notarin gab mir den Rat die Situation für den Erbfall doch besser prüfen zu lassen. ... Meine Frage: Wenn mein Vater stirbt, ist dieser Darlehensvertrag und der Zusatz tatsächlich ausreichend, dass meine Stiefmutter und Halbgeschwister keinerlei Ansprüche auf das Grundstück(das als Sicherheit des Darlehensvertrags belastet wurde) haben, oder fliesst infolge des Grundbucheitrages das Grundstück in die Gesamt-Erbmasse d.h. der Darlehensvertrag + Zusatz ist im Erbfall nicht von Bedeutung.
21.3.2011
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Es handelt sich um einen Erbfall. ... Kind B möchte nun – nach inzwischen ca. 20 Jahren seit dem Erbfall – erreichen, dass sein durch gesetzliche Erbfolge geregeltes Erbe, insbesondere das Eigentum an der Hälfte des Grundstücks und Hauses, das damals durch Erbengemeinschaft zusammen mit Kind A entstand, rechtskräftig festgestellt wird. ... Nach meiner Überzeugung unterliegt dieser Erbfall verjährungstechnisch keiner Sonderregelung und die generelle Verjährungsfrist von 30 Jahren greift hier.

| 26.8.2013
Meine Frage wäre, ob die Schenkung auch ohne notarielle Beurkundung gültig ist oder ob im Erbfall droht, dass ich das Geld zurückzahlen muss.
28.4.2012
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Es tritt folgender Erbfall ein: Im gemeinschaftlichen Testament der deutschen Erblasser wurde verfügt, dass die beiden Kinder zu 60 % bzw. 40 % erben. ... Nach Versterben der Mutter ist der Erbfall nun eingetreten.

| 23.10.2009
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Allerdings kann ich ihr nicht die Hälfte des damaligen Schenkungsbetrages zahlen, sondern nur wiederum die Hälfte der Hälfte (also 25.000 €), sodass im Erbfall dann noch einmal diese Summe angerechnet werden wird. ... Nachfrage: Kann es geschehen, dass bei einer Einberechnung der Wertsteigerung der Ausgleichsbetrag, den ich meiner Schwester im Erbfall zahlen müsste, so hoch ist, dass ich mein Haus verkaufen müsste, um sie auszubezahlen, weil ich das Geld anders gar nicht zur Verfügung hätte?
18.2.2013
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Meine Eltern (Stiefmutter und leiblicher Vater) haben mich, obwohl ich aus der Erbfolge des erworbenen Hauses (wurde in zweiter Ehe gekauft als ich dort nicht mehr wohnte) eigentlich raus war, wieder rein schreiben lassen. Das heißt, ich würde ein Drittel von der Hälfte des Hauses erben, da ich noch zwei Geschwister habe! Da ich dieses Erbe gerne direkt an meinen Sohn abtreten möchte, weil ich ihm viel Geld schulde, meine Eltern aber schon alt sind und das Testament nicht geändert werden soll, hätte ich gerne gewußt, wie ich das machen kann.

| 2.11.2012
5.Haben die Vollmachten von T eine besondere rechtliche Stellung im Erbfall?
9.11.2009
Meine Frage: Ist es wahrscheinlich, dass das alte Erbecht als verfassungswidrig eingestuft wird, bzw. gibt es eine Chance diesen Erbfall nach dem neuen - für mich als Erben dritter Klasse hoffentlich günstigeren - Erbrecht abwickeln zu lassen.

| 26.3.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Da das Beschaffen von Dokumenten sich bis in den April 2012 hinzieht und sich die zu vererbende Summe der 4.Person nun auf 3 Kinder aufteilt und somit unter 20.000 Euro pro Kind liegen wird, ergeben sich folgende Fragen: 1.Müssen die Kinder, wenn ihr Erbe jeweils unter 20.000 Euro liegt, Erbschaftssteuer bezahlen, weil ihr Vater zum Tage des URSPRÜNGLICHEN Erbfalls noch am Leben war oder fällt die Erbschafststeuer weg ?
30.7.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Der Hintergrund ist: Es ist nicht absehbar, ob dieser spezielle Erbfall eintritt - außerdem sind die Gründungskosten bei einer sofortigen Gründung sowie die Aufwendungen für die jährlichen "0-Meldungen" zu vermeiden.
16.3.2011
Meine Frau ist Kinderlos. 1.)Im Erbfall möchten wir den Zugriff meiner Kinder auf den Pflichtteil unterbinden. 2.)Beim gemeinsamen Tod (z.B. durch Unfall) möchten wir das gesamte Erbe einer Stiftung vermachen. 3.)Muss das Testament handgeschrieben sein?
16.10.2015
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Hallo Mein Schwager ist am 01.01.2000 verstorben. Er war verheiratet und hat keine Kinder.. Jetzt habe ich heute durch Zufall erfahren das unsere beiden Söhne einen Erbanspruch von gesetzlich einem viertel gehabt hätten..
14.1.2013
Meine Fragen: 1) Fällt dieser Erbfall unter die neu geordnete Verjährungsfrist - d.h. ist diese bereits abgelaufen?
1234·25·50·75·100·125·126