Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

378 Ergebnisse für „bestattung“

Filter Erbrecht
4.8.2015
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Benachrichtigung erfolgte erst 10 Tage später vom Bestattungsinstitut. ... Heute Brief vom Amtsgericht erhalten mit Mahnkosten von über 2600,00€, Kläger das Bestattungsinstitut. ... Dokument/Schreiben vom Sozialgericht im Original, Rechnung Bestattungsinstitut, Kontoauszug über den damaligen Kontostand liegen mir vor.
2.6.2006
von Rechtsanwalt Stephan Bartels
Aufgrund meines geringen Einkommens hat das Sozialamt freundlicher Weise die Kosten für die Bestattung meines Vaters übernommen.

| 31.10.2014
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Entgegen ihrem Willen wurde sie wohl vor einer Woche am Wohnort meines Onkels beigesetzt (anonyme Bestattung).

| 12.10.2014
von Rechtsanwalt Tobias Rösemeier
Wird aus dem Erbe die Bestattung bezahlt?
5.12.2010
Gleiches gilt für eine irgendwann ja einmal nötige Bestattung.
16.7.2014
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Es steht für mich außer Frage, meiner Großmutter, auch wenn ich keinen Kontakt zu ihr hatte, eine würdevolle Bestattung angedeihen zu lassen.
6.1.2018
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Es liegt eine Sterbegeldversicherung vor über 8000 eur, die Bestattung soll 5000 kosten.

| 1.12.2015
Um die Bestattung haben wir uns gekümmert.
16.4.2008
von Rechtsanwältin Gabriele Haeske
Beim Tode meines Vaters hat meine Mutter freiwillig die Bestattungs- u.

| 10.1.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
. - Durch die Schenkung des Grundstücks und die monatlichen Sparraten von meiner Mutter an meine anderen Geschwister ist nun kein Nachlass mehr zu verteilen, da die Bestattung den Rest auf dem Girokonto verzehrt hat (eine indirekte Enterbung war von meiner Mutter nicht bewusst gewollt).
21.7.2006
Wir mussten die Wohnung betreten, um Dokumente zu sichern, die z.b. zur Hinterblienenrentenbeantragung und für die Bestattung erforderlich waren.

| 9.2.2008
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Sein letztes Guthaben (2100 €) wurde für die Bestattung verwendet (ich habe dies vorher beim gesetztlichen Betreuer erfragt und dieser hat auch zugestimmt).
23.6.2008
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
(Wir wissen sonst nicht, wie wir die Bestattung bezahlen sollen und es besteht doch die Pflicht dazu.)
1.10.2004
von Rechtsanwalt Michael Wieck
Er hat uns nie gefragt, wie die Bestattung vorgenommen werden sollte und ließ dies in einem relativ billigen Rahmen geschehen.
23.2.2012
Nun, nach dem Tod der Mutte wurde durch den Bruder der die Vorsorgevollmacht (eindeutig nicht über den Tod hinaus) der Heimplatz gekündigt, das Zimmer aufgelöst und die Bestattung in Auftrag gegeben.
16.8.2020
| 58,00 €
von Rechtsanwalt Michael Krämer
Von den restlichen 5 % soll die Bestattung gezahlt werden. ... Jetzt schreibt der Notar, der den Erbschein beantragen soll, dass ich zu 30 % der Erbe des Hauses bin, und 1/3 der Bestattungskosten zahlen soll.
4.12.2014
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Nach dem Tod meiner Mutter versuchten verschiedene Stellen, den Lebenspartner meiner Mutter zu kontaktieren, um die Bestattungsformalitäten und die Kostenübernahme zu klären, erhielten jedoch keine Auskunft. ... Auch dort verweigert er sich jeder Auskunft über die Sterbeversicherung, weshalb nun eine einfache Bestattung angeordnet wurde. ... Müssen ich und meine Schwester trotzdem die Bestattungskosten tragen, und können weitere Kosten auf uns zukommen auch wenn wir das Erbe ablehnen?
27.5.2008
Meine Mutter hat 1988 einen Antrag auf eine Sterbegeldversicherung unterschrieben. Zu diesem Zeitpunkt war sie verwitwet und nicht vermögend, wollte mit dieser Versicherung ihre 3 Kinder vor anfallenden Beerdigungskosten schützen. Im Jahre 1997 heiratete sie einen nicht ganz unvermögenden Herrn, mit dem meine Mutter in einer Zugewinngemeinschaft lebte.
1·5·89101112·15·19