Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.871 Ergebnisse für „auskunft“

Filter Erbrecht
25.5.2015
Die Mutter ist im Februar verstorben. Im Mai erhielt ein Bruder das Testamentsvollstreckerzeugnis. In den von ihm zur Verfügung gestellten vereinzelten Kontoauszügen ist erkennbar, dass sowohl betrügerisch als auch strafrechtlich relevante Transaktionen stattgefunden haben.

| 26.3.2011
Ein notarielles Testament liegt im Nachlassgericht, so die telefonische Auskunft, nicht vor. ... Frage: -Habe ich als Einzelperson der Erbengemeinschaft (Bruder/Schwester) Anspruch auf Auskunft zum Nachlaß?
9.12.2008
von Rechtsanwalt Dennis Meivogel
Darf ein Amtsgericht eine solche Auskunft einfach am Telefon geben?
14.12.2006
bekäme ich eine auskunft?... würde dieser dann auskunft bekommen?

| 5.10.2017
von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer
Hallo liebe Anwälte, Meine Oma hat mich darum gebeten in Sachen Erbe etwas für Sie in Erfahrung zu bringe. Da Sie schon sehr alt ist und sie diese Sache nicht in Ruhe zu lassen scheint muss ich mich dem wohl annehmen. Sie erzählt das Ihr Elterhaus von beträchtlichem Wet war und Sie Ihre Geschwister "über den Tisch gezogen" haben.

| 16.9.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Meine Eltern waren von 1961 - 1987 verheiratet. Es gab einen Erbvertrag, in dem sie sich gegenseitig als Alleinerben einsetzten und nach dem Tod erben die drei Kinder. 1993 waren meine Eltern beim Notar und erklärten, dass sie den Erbvertrag auch nach der Scheidung aufrecht erhalten wollen. Für das gemeinsam erbaute Haus standen beide im Grundbuch.

| 9.2.2007
von Rechtsanwältin Nina Marx
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Vater ist vor kurzem verstorben. Soweit ich weiss, haben er und seine neue Ehefrau ein Berliner Testament gemacht. Ob mein Bruder und ich als Nacherben eingesetzt sind, ist mir nicht bekannt.

| 14.12.2015
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Da ich ein sehr schlechtes Verhältnis zu dem Vormund habe und er mir keine Auskunft über das Geld aus dem Hausverkauf und des Privatvermögens der Großmutter erteilen will, gehe ich davon aus das Er sich das zukünftige Erbe beiseite schaffen will. Meine Frage wäre ob der Vormund zu Lebzeiten meiner Großmutter verpflichtet ist mir Auskunft zu erteilen.

| 20.2.2016
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich habe letztes Jahr von meinem Vater Auskunft über den Nachlass verlangt (§ 2314 BGB). Die Auskunft hat er abgelehnt, weil er meint, ich hätte kein Recht darauf, solange seine Erbenstellung nicht geklärt sei. ... Da ich entweder als Pflichtteilsberechtigte oder Erbin auskunftsberechtigt bin, frage ich nun, wie ich am besten vorgehen soll.
7.3.2009
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Im Rahmen des Erbfalles moechte meine Schwester Auskunft ueber diese Schenkungen. ... Muss ich Auskunft ueber Schenkungen erteilen die mehr als 10 Jahre vor dem Tode gemacht wurden 2.

| 13.5.2010
Ich bin Teil einer 4er-Erbengemeinschaft.(weitere drei Geschwister). Im Rahmen der anstehenden Erbauseinanderstezung (Geldvermögen und Immobilie) kam nun heraus, dass ein Miterbe (Bruder zu mir) von der Erblasserin (Mutter) im Zeitraum der letzten zehn Jahre erhebliche Geldmittel erhielt, damit Schulden des Miterben (Bruders) bezahlt werden konnten.

| 26.2.2014
von Rechtsanwalt Lars Winkler
Es wurde in Baden Württemberg ein Testament mit folgendem Wortlaut eröffnet: Ich setze zu meiner Erbin ein Frau xy Ersatzerben sind deren Geschwister xy xy zu gleichen Teilen, ersatzweise deren Abkömmlinge nach Stämmen, weiter ersatzweise die Ersatzerben untereinander. Ich setze folgende Vermächtnisse aus: Mein Geldvermögen bei der Bank xy, KtoNr. xy erhalten zu gleichen Teilen meine Verwandten a) xy b) xy c) xy d) xy Ersatzvermächtnisnehmer sind jeweils die Abkömmlinge nach Stämmen, weiter ersatzweise die Vermächtnisnehmer untereinander. Die Frage bezieht sich auf eine Person, die zwar Vermächtnisnehmer aber weder Erbe oder Ersatzerbe ist.
6.3.2005
Meine Frau, als Kind aus erster Ehe, ist ausdrücklich nicht erwähnt, somit steht ihr nach schriftlicher Auskunft des Amtsgerichts der Pflichtteil von 1/6 zu. Nun wurde auf Nachfrage meiner Frau bei seiner letzten Ehefrau durch diese ein Termin beim Nachlassgericht anberaumt; eine Auskunft über die Höhe des Erbes (Haus (evtl. nicht schuldenfrei?... Frau ist leider nicht besonders gut, so daß von ihr keine Auskünfte im Vorfeld zu bekommen sind, und wir möchten da natürlich keinen Fehler machen...
3.2.2015
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Kommt man hier an wahrheitsgemäße Auskünfte der Bank/en dran, welche Kontostände zum Bankenwechsel Bestand hatten? Mit einfachen Worten, ich wage zu bezweifeln das mir wahrheistgemäße Auskünfte erteilt wurden bzw. werden.
8.1.2009
von Rechtsanwalt Michael Böhler
Der ältere Sohn begehrte daraufhin Auskunft von der Mutter über das vorhandene Vermögen. ... Der jüngere Sohn wurde im August 2008 anwaltlich aufgefordert Auskunft über den verbleib des Vermögens zu erteilen. Die Auskunft erfolgte nicht und es wurde im Oktober 2008 eine Auskunftsklage beim Landgericht eingereicht.

| 5.7.2012
Meine Mutter ist am 27. Mai 2012 verstorben. Mein Vater bereits vor 58 Jahren.

| 23.7.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Guten Tag! Meine Mutter hat ein Testament hinterlassen; ich bin als Alleinerbin eingetragen. Mein Bruder, der seit 30 Jahren keinen Kontakt mehr zu meiner Mutter und mir hatte, möchte nun seinen Pflichtteil.
1234·15·30·45·60·75·90·94