Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

384 Ergebnisse für „urlaubsabgeltung“


| 1.9.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Am 8.12.2003 habe ich mit meinem Arbeitgeber einen Altersteilzeitvertrag geschlossen. Dieser läuft vom 1.6.2007 bis 30.5.2010. Im Februar 2005 kam es bei mir zu einer Dauererkrankung.
19.8.2008
Hallo, ich hätte da mal ein paar Fragen. Ich wurde am 1.Juli zum 31.Juli gekündigt, nach 4,5 Jahren Betriebszugehörigkeit aus Betrieblichen Gründen. Ich hatte bis Dezember 2007 etwa 100 Überstunden, die so drastisch abgebaut wurden das ich Ende Juni 37,5 Minusstunden hatte, diese wären eigentlich auch aufholbar gewesen, wenn nicht die 400,00€ Kräft ständig zum Einsatz gekommen wären.

| 29.10.2010
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine neue Arbeitsstelle (mündliche Zusage). Mein neuer Arbeitgeber hätte gerne, dass ich diese neue Stelle so schnell wie möglich antrete. Bei meinem derzeitigen Arbeitgeber werden mehrere Stellen gestrichen, das heißt Mitarbeiter können gehen.
27.12.2008
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Guten Tag! Bis Februar 2008 war ich als Angestellte im öffentlichen Dienst (über 20 Jahre bei diesem Arbeitgeber ) beschäftigt. Mit Erhalt einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung endete das Arbeitsverhältnis Ende Februar 08.
15.11.2010
Sehr geehrte Anwälte, im Dezember 2009 hab ich eine neue Arbeitsstelle angetreten und bin dafür gut 400 km umgezogen. Die ausgeschriebene Stelle lautete auf "Leiter technischer Einkauf" und sollte auch die Weisungs- und disziplinarischen Befugnisse über die Mitarbeiter im Einkauf beinhalten. Weiterhin war in den Bewerbungsgesprächen immer von einer strategischen Ausrichtung des Einkaufs die Rede.
26.1.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, es besteht derzeit Aussteuerungsphase des Krankengeldes. Der Anspruch endet Anfang April wg. Ende Anspruchsdauer.
5.6.2012
Guten Tag, folgender Sachverhalt liegt vor: Mein Arbeitgeber hat vor ca 3 Monaten in einer Dienstberatung vor allen Mitarbeitern des Hauses (7 Leute) gesagt, dass wir aufgrund der Umstrukturierungsmaßnahmen in der Firma fristlos kündigen dürfen. Er würde es nachvollziehen können, wenn sich Mitarbeiter nach einer neuen Stelle umschauen, da auch immer Kündigungen von Arbeitgeberseite im Raum stehen. (Die Umstrukturierung ist noch nicht abgeschlossen, es wurden uns MA viele Aufgaben "abgenommen", so dass sich das Tätigkeitsfeld komplett verändert hat.)

| 13.3.2014
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin durch einen Schlaganfall seit 2.4.2011 arbeitsunfähig. Firma bei welcher ich seit 35 Jahren tätig war, hat bis zum 13.5.2011 mein Gehalt bez., danach habe ich Krankengeld/ALG1erhalten. Seit Nov. 2013 wurde ich für 2 Jahre berentet.
28.3.2013
Guten Tag, ich war fast das ganze Jahr 2012 krankgeschrieben und hatte daher keinen Urlaub. Seit Februar 2013 bin ich wieder gesund. Im Oktober 2012 habe ich von meinem Arbeitgeber die Kündigung erhalten.
8.5.2017
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Ich habe einen Frühverrentungsvertrag mit meinem Arbeitgeber. DH das Arbeitsverhältnis wurde 2016 im April beendet. Die Abfindung wurde in ein Arbeitszeitkonto eingezahlt aus dem ich jetzt weiterhin "Gehalt" bekomme, monatlich.
29.1.2016
Hallo. Wir haben einem Arbeitnehmer an einem Freitag innerhalb der Probezeit mit einer 14 tägige Frist gekündigt. Wir stellten ihm den Montagvormittag frei (zwecks Meldung beim Arbeitsamt) und hatten ihm angeboten auch den Rest des Tages freizubekommen (einen Urlaubstag) .
12.12.2014
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, in meinem Fall geht es um die Beendigung der Elternzeit meiner Frau. Diese endet Ende Dezember. Meine Frau hat zu Ihrem AG ein belastetes Verhältnis, da im Rahmen der Schwangerschaft (Zwillinge) ein Arbeitsverbot durch die Ärztin meiner Frau ausgesprochen wurde und der Inhaber der Firma (sie war zuletzt ganztags als GF-Sekretärin tätig) darauf schon vor der Geburt mit größtem Unverständnis reagierte.
28.1.2010
Folgende Sachlage: Krankschreibung wegen leichtem(aber dreifachen) Bandscheibenvorfall im Halsbereich für 2 Wochen. (zuerst eine Woche, dann Folgebescheinigung) 7.Dez. bis 18. Dez.
30.7.2008
Habe vom 01.08.1990 - 31.01.2008 bei Firma X gearbeitet. Arbeitsverhältnis wurde von mir zum 31.01.08 gekündigt 01.02. - 31.01. - Stelle bei neuem Arbeitgeber. Mitte Februar kam Angebot von der "alten Firma", daß ich zurückkomen soll Befristeter Vertrag vom 01.04. - 30.09. nach dem Motto: Ist nur Formasache, das machen wir bei Neueinstellungen immer so.
10.3.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich befinde mich derzeit in einem ungekündigten unbefristeten Arbeitsverhältnis. Bei dessen Abschluss vor gut 1,5 Jahren wurde eine beiderseitige Kündigungsfrist von sechs Monaten zum Monatsende vereinbart. Mir liegt nun ein neuer Arbeitsvertrag eines anderen Arbeitgebers vor, welchen ich gerne annehmen möchte, da es beruflich wie privat für mich sehr vorteilhaft wäre.

| 14.11.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sehr geehrte Rechtsanwälte Aufgrund einer längeren Krankheit (Oktober 07 bis Mai 09) konnte ich meinen Urlaubsanspruch für das Jahr 2008 nicht in Anspruch nehmen. Nach der Wiedereingliederung stellte ich im Juni 2009 einen Antrag zur Übertragung meines gesetzlichen Urlaubsanspruchs von 24 Tagen über den 31.März 2009 hinaus zu gewähren. (Grundlage:EuGH,Urteil vom 20.Januar 2009,AZ:

| 19.9.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich reiche gerade bei der Arbeits-Agentur meinen Antrag auf ALG_I ein, und wurde dort mit einer von mir ungeahnten Problematik konfrontiert: So soll die Berechnung meiner Anspruchs-Höhe aufgrund einer seinerzeit erfolgten Freistellung anders durchgeführt werden als weitläufig bekannt (Durchschnitts-Einkommen der letzten 12 Monate), nämlich ausgehend vom Zeitpunkt der Freistellung ''''rückwärts'''' um 150 Tage (falls ich das richtig interpretiert habe) ! Dieser Effekt ist in meinem Fall überlagert von einem Block mit Teilzeit-Arbeit, der (teilweise !) in den Berechnungs-Zeitraum für das ALG_I hineinfällt, was bei den oben angesprochenen unterschiedlichen Berechnungs-Methoden dann zu unterschiedlicher Höhe des ALG_I führt, leider zu meinem Nachteil !
25.8.2009
Hallo, ich habe vor kurzem einen Azubi übernommen, der vorher das 1. und das 2. Lehrjahr in einem anderen Betrieb gemacht hatte und zum 31.07. dort gekündigt hat. Das Bruttoentgelt im 2.
1·5·10·1415161718·20