Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

435 Ergebnisse für „tvöd“


| 4.2.2010
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Ist das korrekt und mit dem TVöD zu begründen? Auszug aus dem TVöD-V § 6 Abs. 9.1 bzw.

| 25.10.2007
Hallo, ich habe in 09/2007 meine Ausbildung als Gesundheits-und Krankenpflegerin beendet, im Anschluß hieran habe ich einen TVÖD Vertrag mit der sachlichen Befristung " Mutterschaftvertretung für Frau f... Mein arbeitgeben ist ein öffentliches Kreiskrankenhaus welches dem TVöD-K unterliegt.
7.3.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
(Grundlage war eine TVÖD-Einstufung) Beim Kammertermin wurde dies geändert. ... Begründung: "2 Monatsgehälter (auf der Basis des Begehrens des Kl. ausgehend von einer Vergütung nach TVÖD berechnet".
20.1.2018
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Guten Tag, ich bin seit 11 Jahren bei einer Sparkasse angestellt (TvöD-West).

| 29.6.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ist zur Fristwahrung(Ausschlussfrist bzw. 5 Monatsfrist, TVöD S) ein Schreiben per Einschreiben mit der Ankündigung von Änderungswünschen sowie mit dem Hinweis auf zeitnahe Ergänzung der fehlerhaften Punkte an den Arbeitgeber wirksam?

| 20.5.2013
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Partnerin ist als Erzieherin tätig und wird nach dem TVöD-SuE, Entgeldgruppe 6, bezahlt.
4.7.2015
von Rechtsanwalt Hans-Jochen Boehncke
Ein Angestellter (Vollzeit) im Bereich der Sozialversicherung (TV DRV-Bund) kündigt ordnungsgemäß zum 30.09.2015 (Eintritt war 2011). Am 01.10.2015 wird er bei einem Bundesamt als Beamter auf Probe eingestellt. Aus dem Jahr 2015 hat er zu diesem Zeitpunkt noch 20 Tage Resturlaub.
30.8.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, ich war 4 Jahre bei der Bundeswehr als Soldat auf Zeit verpflichtet. Während dieser Zeit war ich hauptsächlich im Personalbereich tätig.Ich habe jetzt einen neuen Vertrag bei der Kommune als Verwaltungsfachangestellter erhalten. 1.) Muss die Kommune meine Vordienstzeit bei der Eingruppierung der Engeltgruppe berücksichtigen und in welchen § steht dieses ?
3.7.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Hallo, ich bin derzeit AZUBI zur Altenpflegerin. Meine Lehre endet am 31.08.2012. Danach habe ich bereits einen Arbeitsvertrag angeoten Bekommen.
12.4.2015
Ich bin derezeit seit knapp über 2 Jahren bei einem AG nach TVL angestellt, davor war ich bei der Caritas ca ( JAhre lang) angestellt, jetzt möchte ich zu einem anderen AG wechseln. Meine Frage ist wie sich die Kündigungsfrist in meinem Fall berechnet. Ich war der Meinung dass dann die Frist von 6 Wochen zum Quartalsende gilt, im TVL habe ich in der entsprehenden Regelung den Zusatz gelselen, dass auch andere Beschäftigungszeiten im öffentlichen Dienst zu der für die Kündigung relevanten Dienstzeit hinzuberechnet werden können.
9.1.2010
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Bin seit 07.07.2000 als Arbeiter bei der Stadt beschäftigt,was für eine Kündigungsfrist gilt für mich wenn ich noch vor dem 07.07.2010 kündige und was für eine Frist gilt wenn ich meine Stelle nach dann über 10 Jähriger Beschäftigung nach dem 07.07.2010 kündige?
12.5.2007
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Meine Frau arbeitet an einer kirchlichen Schule (Freier Träger) als Schwangerschaftsvertretung und hat somit einen befristeten Arbeitsvertrag bis 31.08.2007. Die Schulleiterin wollte den Vertrag dann ab Sommer verlängern. Jetzt gab es Dissonanzen mit dem Vorstand, da meine Frau sich nicht taufen lassen wollte (wurde öfter gedrängt), mit unserer kleinen Tochter im Krankenhaus (2 Wo.) war und nun zur Kur (größtenteils zur Ferienzeit) fährt.
6.3.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Hallo, kann ich mich gegen eine Versetzung als Angestellte in ein anderes Ministerium wehren? Der Sachverhalt ist dieser: Im Zuge des Regierungswechsel sind die XXXX vom XYZ ins XY verlagert worden. Ich bin Angestellte bei der BRD vertreten durch das xyz und arbeite dort in der Abteilung für XXXX als Bürosachbearbeiterin.

| 2.1.2019
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Guten Abend, ich habe nach 24 Jahren meinen Arbeitgeber gewechselt , ich arbeite in der Pflege und hatte bei meinem vorherigen Arbeitgeber den Besitzstand Kind. Der Übergang war ohne Unterbrechung von einem diakonischen Arbeitgeber zu einem Arbeitgeber der Caritas. Ist es richtig dass dieser Besitzstand Kind weggefallen ist?

| 30.8.2011
Hallo! Ich bin seit mehr als 12 Jahren beim Deutschen Roten Kreuz im ambulanten Krankenpflegedienst beschäftigt und gemäß TV gilt eine Kündigungsfrist von 6 Monaten. Ich möchte aus verschiedenen Gründen in die stationäre Pflege bei einer anderen Einrichtung wechseln.
3.10.2009
. § 30 Abs. 2 TVÖD i.V. mit § 14 Abs.1 TZBFG eingestellt und ausschließlich der ARGE zur Dienstleistung zugewiesen. Mit Ablauf des letzten Tages der Aufgabe endet das Arbeitsverhältnis ohne dass es einer Kündigung bedarf.“ Weiter Inhalt: Die übrigen Bestimmungen des TVÖD und der ergänzenden Tarifverträge im Bereich der kommunalen Arbeitgeberverbände finden Anwendung, ferner Vergütungsgruppe sowie die Vereinbarung, dass Änderungen und Ergänzungen der Schriftform bedürfen – also im Wesentlichen das Übliche. ... Nach Ablauf der Erprobung wird über eine Umsetzung in die Finanzverwaltung entschieden.“ Inhalt Schreiben 2: „Aufgrund Ihrer Umsetzung in die Finanzwirtschaft für die Zeit vom 01.09.09 – 28.02.10 ist es erforderlich, dass ein neuer Arbeitsvertrag unter den nachfolgenden Voraussetzungen geschlossen wird: 1.: Geltung des TVÖD, 2.: Befristung bis 28.02.2010, 3.: Entgeltgruppe 6 TVÖD, 4.: Der Vertrag vom 31.07.06 ruht für diese Zeit.
10.5.2012
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Im Arbeitsvertrag meines ersten Arbeitgebers wurde die Bestimmung aus dem TVöD übernommen: "Nebentätigkeiten gegen Entgelt haben die Beschäftigten ihrem Arbeitgeber rechtzeitig vorher schriftlich anzuzeigen. Der Arbeitgeber kann die Nebentätigkeit untersagen oder mit Auflagen versehen, wenn diese geeignet ist, die Erfüllung der arbeitsvertraglichen Pflichten der Beschäftigten oder berechtigte Interessen des Arbeitgebers zu beeinträchtigen." (§ 3 III TVöD) Im Arbeitsvertrag meines zweiten Arbeitgebers steht folgendes: "Jede entgeltliche oder das Arbeitsverhältnis beeinträchtigende Nebenbeschäftigung ist nur mit Zustimmung des Arbeitgebers zulässig."
22.5.2014
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Guten Tag, ich bin seit 10/2013 im TVÖD beschäftigt. ... Mein vorheriger Arbeitgeber (ebenfalls TVÖD gleiche Eingruppierung) hat sich fast 7 Monate Zeit gelassen um mir trotz mehrerer schriftlicher Aufforderungen ein Zeugnis auszustellen.
1·5·10·1415161718·20·22