Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3.820 Ergebnisse für „tätigkeit“


| 26.11.2007
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Da es für diese geringe Tätigkeit übetrieben wäre, mich als Minijobber anzustellen, suchen wir nach einer Lösung. ... Sonst gehe ich keiner weiteren Tätigkeit nach.
19.4.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Dieser Teilzeitjob würde sich von Tätigkeiten her nur teilweise mit den Tätigkeiten aus dem vorangegangenen Vollzeitverhältnis überschneiden.
4.11.2005
Auch wüßte ich kein Argument , das mich von dieser Tätigkeit disqualifizieren würde . Es wurde ein neuer Kollege für diese Tätigkeit eingestellt .
15.2.2011
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Mein Arbeitgeber hat mir meinen Umzug für eine Tätigkeit in einer anderen Niederlassung komplett bezahlt, und organisiert . ... In meinem Arbeitsvertrag habe ich zu eine Rückerstattung Umzugskosten, bzw. eine bestimme dauer meiner Tätigkeit für das Unternehmen nichts unterschrieben.

| 25.4.2012
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Mein alter Arbeitsvertrag sagt aus, dass Nebentätigkeiten "vom Arbeitgeber zu genehmigen sind, sofern keine Beeinträchtigung meiner Tätigkeit zu erwarten ist". ... Möglicherweise muss ich die neue Tätigkeit nicht einmal bekannt machen.
27.8.2007
von Rechtsanwalt Marc Weckemann
Frage: 1) Kann ich ohne rechtliche Konsequenzen am 15.9. meine neue Tätigkeit aufnehmen ohne den alten Arbeitgeber zu informieren? In meinem Arbeitsvertrag (des alten AG) ist eine Klausel eingebaut, dass weitere Tätigkeiten beim AG angezeigt werden müssen, allerdings frage ich mich, ob diese Klausel wegen der betriebsbedingten Kündigung noch relevant ist. 2) Kann der Noch-AG die Gehälter evtl. aufrechnen?

| 25.6.2019
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Spielt die Höhe des Honorars/die Höhe meines Verdiensts aus meiner nebenberuflichen Tätigkeit eine Rolle für den Anspruch/Bezug auf/von ALG 1, obwohl ich seit mehr als 18 Monaten mit max. 10 Stunden in der Woche nebenberuflich eine selbständige Tätigkeit ausgeübt habe?

| 24.2.2014
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
(2) Und ist es erlaubt, dass ich dabei die Kontaktdaten, die ich bei meinem Arbeitgeber, während meiner Tätigkeit erworben habe zu nutzen? In meinem Arbeitsvertrag unter "Verschwiegenheitspflicht" steht folgendes: "Der Arbeitnehmer verpflichtet sich, über alle betrieblichen Angelegenheiten, die ihm im Rahmen oder aus Anlass seiner Tätigkeit in der Firma zur Kenntnis gelangen, auch nach seinem Ausscheiden Stillschweigen zu bewahren.
1.11.2007
Da ich nicht an einem Lehrstuhl, sondern im Service-Bereich arbeite, nicht promoviere (meine Stelle ist gar nicht dafür vorgesehen) und keine Lehre mache, ist meine Tätigkeit nach meiner Ansicht als Dauertätigkeit zu sehen, die auch nach meinem Ausscheiden fortgeführt werden soll, worauf auch deutlich dadurch hingewiesen wird, dass schon ein offizielles Stellenangebot der Hochschule vorliegt, das genau meine Tätigkeitsbeschreibung enthält. Meine Frage lautet daher, ob es einer Hochschule (speziell in NRW) gestattet ist, einen Mitarbeiter durch einen neuen Mitarbeiter mit exakt gleichen Tätigkeiten zu ersetzen, nur um die Entfristung eines Arbeitsvertrages zu verhindern.

| 19.3.2011
von Rechtsanwalt Karlheinz Roth
Am 01.01.1999 wurde ich von Firma A am Standort 1 befristet eingestellt. Der Vertrag wurde 2 mal verlängert und lief am 30.06.2002 aus. In diesem Zeitraum fusionierte Firma A mit Firma B bzw. ging ein Joint-Venture ein.
25.1.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Hallo, ich arbeite seit kurzen in Bereich Haarverlängerung. Ich habe zertifizierte Ausbildungen dafür, bin jedoch keine Friseurin. Ich biete meine Haare bei sämtlichen Medien an.
29.6.2011
. § 2 Gegenstand der Tätigkeit Zur Erreichung der in der Präambel genannten Ziele führt die Beraterin für die xxxxx insbesondere folgende Tätigkeiten aus: Identifizierung von Zielkunden und -kundensegmenten, Kundenbesuche und aktive Vermarktung bzw. ... Die Parteien können einvernehmlich weitere Tätigkeiten festlegen. ... Die xxxxx ersetzt der Beraterin die erforderlichen und nachgewiesenen Aufwendun- gen, die im Zuge der Durchführung der Tätigkeit entstehen und nicht mit dem Hono- rar abgegolten sind, wie folgt: Flug: 2.

| 3.8.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Bevor ich meine Tätigkeit in Deutschland bei diesem Unternehmen aufgenommen habe, hatte ich einen Vorvetrag zugefaxt bekommen.
12.5.2014
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Guten Tag, ich habe folgende Frage: Person A ist seit mehreren Monaten krank und eine Wiedergliederung ist nicht absehbar, es geht um psychische Erkrankungen. Dennoch hat sich Person A auf die Wahlliste setzen lassen, telefonisch die Bereitschaft dazu erklärt und wurde auch in den Betriebsrat gewählt. 6 Tage später fand die konstituierende Sitzung statt und plötzlich war Person A anwesend, um Ihren Wunschkandidaten zum Vorsitzenden zu unterstützen. Nach der Sitzung verschwand Person A wieder in den Krankenstand.

| 25.11.2013
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Wenn ein Kollege mir während der Arbeitszeit aus versehen Kaffee über den Arm schüttet und ich mich dabei stark am Arm verbrenne(Tasse ist beim eingießen umgekippt). Ist das dann ein Arbeitsunfall ???? Einsatz editiert am 25.11.2013 09:19:40

| 31.1.2018
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Ich habe bisher in der Schweiz gearbeitet und möchte jetzt nach Deutschland ziehen und eine Limited & CO KG gründen. Bei der Limited & CO KG würde ich als Direktor / Geschäftsführer gemeldet sein. Allerdings, werde ich am Anfang eher im Minus Bereich sein als Plus und auch wenn ein Plus werde ich alles in die Firma lassen um es weiter zu investieren.
18.1.2008
Zu meiner Situation: Ich bin seit über 10 Jahren als Werbekauffrau in einer Werbeagentur (über 15 Mitarbeiter) beschäftigt. Seit Mai 2006 bin ich in der Elternzeit. Ich habe die vollen 3 Jahre (bis Mai 2009) eingereicht.

| 14.3.2008
Hallo, ich wurde zum 01.01.2007 für 1 Jahr als Angestellter (vollbeschäftigt) nach Artikel 14 Abs. 2 des TzBfG in einer Landesbehörde eingestellt. In dem Arbeitsvertrag steht ausserdem ,dass der TV-L und TVÜ-Länder für dieses Arbeitsverhältniss gelten sollen. (Für mich gelten die normalen Regeln, keine Sonderregelungen des TV-L) Der Vertrag wurde im Ende 2007 für ein Jahr bis Ende 2008 verlängert.
1·25·4748495051·75·100·125·150·175·191