Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

668 Ergebnisse für „schwangerschaft“

19.12.2006
Guten Tag! Ich werde voraussichtlich am 27.04.2007 mein Kind entbinden. Derzeit habe ich eine Stelle als Gruppenleiterin in einem Pharmaunternehmen (betreue 5 Personen (auch externe)) und bin Vollzeit mit unbefristetem Arbeitsvertrag seit Ende 2001 ausschließlich im Innendienst beschäftigt (Multinationales Unternehmen; Niederlassung mit ca. 200 Mitarbeitern) Da ich als Gruppenleiterin sehr viel aufgebaut habe, hänge ich natürlich an der Position.

| 4.1.2014
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe zum 01.01.2014 von Vollzeit in eine Teilzeitbeschäftigung (4 Tage) gewechselt. Aus dem Jahr 2013 habe ich noch 10 Resturlaubstage. Ende des Jahres befand ich mich zuerst in einer Reha-Maßnahme und über die Feiertage hatte ich mich bereit erklärt, Notdienst zu leisten, darum nehme ich den Urlaub erst jetzt ab dem 07.01.2014.

| 22.10.2010
Ich bin seit 1993 bei meinen Arbeitgeber als Vollzeitkraft angestellt. Am 18.11.2004 bekam ich das erste Kind und ging in den Erziehungsurlaub. Das zweite Kind folgte am 11.09.2006.
31.3.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ich arbeite seit 4 Jahren bei der Bundesagentur für Arbeit mit verschieden begründeten befristeten Arbeitsverträgen. Mein aktueller Arbeitsvertrag wurde aufgrund Elternzeit einer Kollegin vom 01.01.2011 bis 06.06.2011 befristet. Die Vertragsunterzeichnung erfolgte am 28.10.2010.

| 21.11.2011
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Sehr geehrte Damen und Herren! Ich befinde mich seit Anfang November in einer kurzfristigen Beschäftigung im Weihnachtsgeschäft. Es handelt sich hierbei um ein Beschäftigungsverhältnis, das neben einer selbstständigen Tätigkeit besteht.

| 2.8.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Sehr geehrte Damen und Herren, da sich keine tragenden Umsätze u. Gewinne mehr generieren lassen (die letzten beiden Jahre Verluste von jeweils ca 200 tsd.€!) soll die GmbH liquidiert und aufgelöst werden.
26.4.2020
| 51,00 €
von Notarin und Rechtsanwältin Andrea Fey
Hallo, Es liegt folgende Situation vor: Mein Arbeitgeber hat ab 1.4.2020 Kurzarbeit angemeldet und mir aber mündlich bestätigt, dass mich die Kurzarbeit nicht betreffen würde, da ich im Beschäftigungsverbot bin. Gestern habe ich eine Mail vom HR Team bekommen mit der Bitte die Kurzarbeit Vereinbarung zu unterschreiben, die rückwirkend ab dem 1.4 gelten soll. Es gibt weder einen Betriebsrat noch eine Regelung zur Kurzarbeit im Arbeitsvertrag.
19.12.2009
Seit einem Jahr befinde ich mich in Elternzeit. Mein Sohn hatte am 7.12. seinen ersten Geburtstag. Im Sommer habe ich mich mit meinem Arbeitgeber geeinigt aus dem Arbeitsverhältnis auszutreten und den Arbeitsvertrag nach Zahlung einer Abfindung per 31.12.2009 aufzuheben (Aufhebungsvertrag).
30.10.2015
Ich habe meine Absicht, dass ich nach einem Jahr wieder für 30 Stunden in Teilzeit arbeiten möchte schon in der Schwangerschaft mehrmals hinterlegt und nun am 05. ... Ich bin dort etwas skeptisch, weil ich in meiner Schwangerschaft wegen gesundheitlicher Probleme knapp ein halbes Jahr vor der Geburt krankgeschrieben war und er auf diesen Umstand, wie ich es empfand, nicht sehr verständnisvoll reagierte.
3.7.2005
von Rechtsanwalt Fabian Sachse
Guten Tag, ich bin ltd Angestellte eines deutschen Großunternehmens. Geburt meines Kindes 13.4. - wieder im Büro am 9. Juni nach Mutterschutz, Elternzeit noch nicht beantragt.

| 4.11.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, in meiner Zahnarztpraxis beschäftige ich zur Zeit eine Zahnarzthelferin als Vertretung einer Helferin, welche sich gerade in Elternzeit befindet. Dieser Vertrag ist befristet bis zum 04.01.2011. Die Vertretung wurde schwanger.

| 17.3.2011
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Sehr geehrte Damen und Herren, es handelt sich hierbei um das Problem der Kündigung eines Familienangehörigen. Dieser arbeitet schon seit mehreren Jahrzehnten in dem Familienbetrieb im Büro, jedoch ohne Arbeitsvertrag. Da die Gehaltsforderungen zum Teil über dem Firmengewinn liegen und nach mehreren Gesprächen keine Einsicht besteht, habe ich mich als Firmeninhaber zu einer Kündigung entschlossen.
4.2.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich bin ca. ein Jahr selbständig. Meine Branche ist Kleintransporte Europaweit bis 3,5t. Seit einiger Zeit denke ich über ein zweites Fahrzeug nach.
13.1.2010
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Ich habe 4 Jahre lang befristet (jeweils 1 Jahr, jeweils immer um ein Jahr verlängert) als studentische Mitarbeiterin (20h) in einer Firma gearbeitet bis zum 31.12.2009. Kurz vor Ablauf des Vertrages erhielt ich die Auskunft, dass mein Vertrag unerwartet aus Budgetgründen leider nicht verlängert werden kann. Alle Verlängerungen erhielt ich immer erst nach dem 1.
17.1.2011
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Guten Tag, meine Frau war vor dem Mutterschaftsurlaub in ihrem Unternehmen als Designerin taetig. Ihr Arbeitgeber hat sie jetzt kuerzlich darueber informiert das sie bei rueckkehr im Bereich vertrieb eingesetzt wird. Meine Frau moechte den Arbeitsplatz nicht antreten weil sie den neuen Arbeitsbereich als nicht gleichwertig sieht aufgrund fehlender kreativer und designerischer inhalte und sie ueberhaupt keine erfahrung in dem bereich Vertrieb hat.

| 20.4.2013
Ich bin seit 25 Jahren als Sekretärin des Geschäftsführers und Sachbearbeiterin bei meinem Arbeitgeber tätig. Diese Tätigkeiten sind auch so in meinem Arbeitsvertrag vereinbart. Nachdem zum 30.04.2013 eine Mitarbeiterin, die u.a. auch für die Vertretung der Poststelle und Telefonzentrale tätig war, ausscheidet, soll diese Stelle nicht wieder neu besetzt werden.
30.8.2006
von Rechtsanwalt Patrick Inhestern
Am 28.08 wurde ich Betriebsbedingt gekündigt zum 25.09 (Arbeitgeber machte zu wenig Umsatz). Ich arbeite als Koch (seit 15 Monaten in diesem Betrieb, bin 25 Jahre alt, verheiratet, ein 3 jähriges Kind und Frau schwanger 24. Woche).
3.2.2010
von Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock
Hallo! Ich bin im 9. Monat schwanger und habe seit Oktober09 ein Beschäftigungsverbot aufgrund einer Risikoschwangerschaft.
1·5·10·15·20·25·2829303132·34