Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.889 Ergebnisse für „schaden“

19.8.2011
Selbst wenn er es nicht direkt vom Gehalt abziehen dürfte; kann er Schadensersatz von mir verlangen?
8.10.2013
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Ich bin Bäckereiverkäuferin und habe eine neue Arbeitsstelle die ich am 1.11.2013 antreten soll.Dadurch kann ich meine Kündigingsfrist bei meinem jetzigen Arbeitgeber nicht einhalten. ich habe meine Kündigung am 7.10.2013 abgegeben.Mein Vorgesetzter hat bereits gesagt ich muss meine Kündigungsfrist einhalten. In meinem Arbeitsvertrag steht das in einer frist von 4Wochen zum ende eines Kalendermonats gekündigt werden kann. weiter steht im Vertrag: §12 Vertragsstrafe wenn ich das arbeitsverhältnis ohne einhaltung der maßgeblichen Kündigungsfrist auflöse droht mir eine Vertragsstrafe von einem 1/2 Monatsgehalt. (Bruttogehalt.1006,73Euro wochenarbeitszeit 25 Std.)
26.8.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Guten Morgen! Welche Konsequenzen kann es haben, wenn man als Arbeitnehmer ein per Email zugesagtes Jobangebot, zu dem noch kein schriftlicher Vertrag vorliegt, einige Tage später (wg. eines anderen/besseren Angebots) ablehnt? Können sich daraus Konsequenzen für den eingeplanten Arbeitnehmer ergeben, weil der Arbeitgeber jetzt erneut einen Bewerber auswählen muss?

| 30.8.2011
Hallo! Ich bin seit mehr als 12 Jahren beim Deutschen Roten Kreuz im ambulanten Krankenpflegedienst beschäftigt und gemäß TV gilt eine Kündigungsfrist von 6 Monaten. Ich möchte aus verschiedenen Gründen in die stationäre Pflege bei einer anderen Einrichtung wechseln.
11.6.2005
Können Schadenersatzforderungen auf mich zu kommen.
14.8.2011
von Rechtsanwalt Christoph M. Huppertz
Z.B. in Form von Schadenersatzforderungen oder Schmerzensgeld o.ä.?
30.8.2009
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Würde ich mich Schadensersatzansprüchen aussetzen, wenn ja in welcher Höhe?
7.11.2009
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Zum Vergleich: mir wird vorgeworfen, das ich einen Schaden von 15000$ hätte verursachen können, was ich nicht habe. Andere Mitarbeiter haben Schäden in Millionenhöhe, teilweise sogar fahrlässig verursacht und die haben keinerlei Abmahnung kassiert. ... Dabei muß ich dazu sagen, es kann mir keine Absicht, Fahrlässigkeit oder ähnliches nachgewiesen werden, und es ist ja auch kein Schaden entstanden.
30.10.2019
| 26,00 €
von Rechtsanwältin Liubov Zelinskij-Zunik
Hallo, ich habe mit meinem AG einen Aufhebungsvertrag geschlossen zum 31.10.19. Hier steht der Satz: "Mit der Erfüllung dieser Vereinbarung sind sämtliche beiderseitigen Ansprüche aus dem Anstellungsverhältnis und seiner Beendigung, gleich aus welchem Rechtsgrund, erledigt." Was konkret bedeutet das, sind nun alle Ansprüche auf beiden Seiten zu diesem Datum damit erledigt, wenn ich z.B. meinen Dienstwagen mit Schramme abgebe, kann ich dann noch in Regress genommen werden oder noch ein Zeugnis anfordern nach dem 31.10.19, ist das auf irgendwelche Themen begrenzt?

| 30.11.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Hafte ich als Angestellter (mittl.GmbH), wenn ich Fördermittel nicht zeitgerecht abgerechnet habe. Habe den Abgabetermin (der allen Verantwortlichen auch bekannt war)vergessen. Niemand hat nachgefragt oder Ihrer Mitwirkungspflicht nachgekommen.
19.7.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt: der Arbeitgeber eines Bekannten hat diesem aus fadenscheinigen Gründen fristlos, hilfsweise fristgerecht gekündigt. Der Arbeitsrichter hat bei dem bereits stattgefundenen Gütetermin recht deutlich durchblicken lassen, dass er die Kündigung für nicht rechtens hält. Der Bekannte war in der Vergangenheit aufgrund schlechter Arbeitsbedingungen und wegen des hohem Drucks häufiger in ärztlicher Behandlung und ist seit der Kündigungserklärung zudem psychisch angeschlagen.
4.5.2009
Guten Tag, eine Bekannte bat mich, folgende Frage einzustellen: Ich befinde mich im 1. Ausbildungsjahr zur Hotelfachfrau. Vor kurzen habe ich ordnungsgemäß und fristgerecht mein Ausbildungsverhältnis gekündigt, da ich einen Studiengang belegen möchte.
19.1.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, ein Vorgesetzter mobbt mich seit Monaten. Ich bin Landesbeamter im höheren Dienst, habe Versetzungsantrag gestellt und werde demnächst versetzt werden. Obwohl die Situation nun für mich ein "gutes" Ende nimmt, habe ich dennoch Fragen.
30.6.2009
von Rechtsanwältin Karin Plewe
Guten Tag, mit meinem aktuellen Arbeitgeber wurde im Jahr 2005 eine Vereinbarung über Auslandseinsätze (15 Monate China) vereinbart, anschließend daran wurde ein Delegationsvertrag vereinbart, welcher bis heut bestand hat. Alle Vereinbarungen und Verträge unterliegen dem deutschen Recht und sind mit der deutschen Muttergesellschaft abgschlossen. Der mich betreuende Mitarbeiter der Personalabteilung wurde seitens des Unternehmens in einer Bildungsmaßnahme „Auslandsendsendungen von Mitarbeitern“ eines externen Dienstleisters qualifiziert.

| 7.11.2008
von Rechtsanwältin Astrid Altmann
Nachdem nun leider die Festplatte des Firmenlaptops ausgefallen ist (nach meinen Recherchen im Internet ist dies ein gängiges Problem bei diesem Fabrikat) habe ich die Festplatte an ein Datenrettungsunternehmen übersendet, welches ein Gutachten über den aufgetretetenen Schaden erstellt.
27.3.2012
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 25 Jahre alt und arbeite seit 2,5 Jahren als IT Consultant. Ich habe mich entschieden zu kündigen, jedoch ist mir in meinem Arbeitsvertrag folgendes aufgefallen: Kündigungsfristen - Nach der Probezeit 4 Wochen - Nach 1 Jahr sind es 3 Monate - Nach 2 Jahren sind es 6 Monate - Diese Kündigungsfristen gelten für beide Vertragsparteien - Kein Tarifvertrag Wie sehen meine Chancen aus früher zu kündigen, z.B. nach 1 Monat ? Wie soll ich vorgehen?
1·1314151617·30·45·60·75·90·95