Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

620 Ergebnisse für „rückzahlung“


| 28.8.2020
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Diplom Kaufmann Peter Fricke
Ich habe gekündigt. Kann der Arbeitgeber die steuerfreie Corona-Prämie zurückfordern?

| 23.7.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
7) Kann auch zum 15.10 gekündigt werden, und wie würde sich dies dann auf die Rückzahlungsklausel auswirken ?
28.11.2007
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Rückerstattung Kündigt der Mitarbeiter nach Abschluß der Seminare das Arbeitsverhältnis oder kündigt die Firma dem Mitarbeiter aus einem wichtigen, durch den Mitarbeiter zu vertretenden Grund, ist der Mitarbeiter zur Rückzahlung der von der Firma gezahlten Seminarkosten verpflichtet. Der Rückzahlungsbetrag mindert sich dabei für jeden Monat der Beschäftigung nach Beendigung des Seminars um 1/24 des Gesamtbetrags. ... Meine Frage: Ist eine Rückzahlung (rechtlich) zumutbar?

| 10.11.2018
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Die Rückzahlungsverpflichtung gilt entsprechend, wenn das Arbeitsverhältnis innerhalb des vorgenannten Zeitraums durch Aufhebungsvertrag beendet wird und Anlass des Aufhebungsvertrages ein Recht zur außerordentlichen oder verhaltensbedingten Kündigung oder ein Aufhebungsbegehren des Arbeitnehmers ist." Da ich selbst auch schon ein wenig recherchiert habe, vermute ich, das es sich bei der Rückzahlungklausel nur um einen anteiligen Summe handelt und nicht um das gesamte Weihnachtsgeld.
6.12.2012
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich habe eine Frage bezüglich meines Arbeitsvertrags bzw. einer zusatz Vereinbarung. Es geht darum, ich arbeite nun seit mehr als 10 Jahren in einer Maschinebau Firma die mir 2007 Angeboten hat die Meisterschule zu machen und die Kosten dafür zu übernehmen unter der Vorraussetzung ich verpflichte mich der Firma für 10 Jahre!!!!! Ich möchte nun vorzeitig die Firma verlassen und weiß nun nicht ob ich das ohne weiteres so machen kann, da in der zusatz Vereinbarung steht ich müsste vor Austritt der 10 Jahre!!!

| 23.1.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Wortlaut Arbeitsvertrag: "Hat die Firma unter Fortzahlung der Bezüge die vollen oder anteiligen Fort-/Weiterbildungskosten übernommen, so ist der AN zur Rückzahlung der vollen oder anteiligen Kosten verpflichtet, wenn er das Arbeitsverhältnis kündigt. Für je 12 Monate Beschäftigungszeit nach Ende der Fortbildung werden die Hälfte der Rückzahlungsbeträge erlassen. Fällige Rückzahlungsforderungen werden mit noch ausstehenden Zahlungen verrechnet."
2.2.2016
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Ist das möglich ohne die Rückzahlung der versäumten Stunden?

| 2.2.2010
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Ich habe dazu eine Rückerstattungsvereinbarung unterschrieben, die im Falle einer Eigenkündigung die Rückzahlung dieser Beträge vorsieht (pro rata temporis reduziert nach Betriebszugehörigkeit). ... Ich wüsste nun gerne, ob diese Rückzahlungsvereinbarung von Arbeitgeber durchsetzbar ist (§12 GG bzw BAG - 9 AZR 610/05).
12.8.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Meine Frage ist: hat er trotz des geschlossenen Vergleichs mit der Ausgleichsklausel das Anrecht auf Rückzahlung der behaupteten Überzahlung?
27.12.2007
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Prüfung am 20.9.2006 In meiner Rückzahlungsvereinbarung vom April 2006 ist eine dreijährige Rückzahlungsfrist der "Vergünstigungen" (=Dienstbezüge in voller Höhe und Lehrgangsgebühren in voller Höhe) vereinbart; der Rückzahlungsbetrag muss im Fall der Kündigung des Arbeitnehmers bis zum letzten Arbeitstag in einem Betrag zurückgezahlt werden. Zur Dauer der Rückzahlungsvereinbarung habe ich beim Arbeitgeber angefragt, ob die Bindungsfrist nicht zu lang wäre. ... 2.Ist die bestehende 3-jährige Rückzahlungsvereinbarung wirksam bzw. ist die Bindungsfrist rechtens?

| 4.12.2011
Hallo, ich plane meine Kündigung zum 31.12.2011 und möchte eine 2. Meinung zu meiner ursprünglichen Frage ob ich in diesem Fall die arbeitsvertragliche Gratifikation zurück zahlen müsste. Hier geht''''s zum ursprünglichen Thread: http://www.frag-einen-anwalt.de/Moegl-Rueckzhlg-Gratifikation-Kuendigung-oder-Austritt-relevant-__f164450.html Danke!
6.4.2005
von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Nun fordert diese Gesellschaft von mir die Rückzahlung bereits gezahlter Provisionen, da einige Kunden ihre durch mich vermittelten Versicherungsverträge gekündigt haben.
1.12.2005
von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel
Hallo, Kurzfassung: Mein ehemaliger Arbeitgeber fordert (berechtigt) die Rückzahlung meines Stipendiums. ... Die Differenz (rund 4.000€) setzt sich wie folgt zusammen: * Mein Arbeitgeber lässt sich die Sozialversicherungsbeiträge zurückzahlen (Rückrechnung) * Ich muss mich rückwirkend studentisch Krankenversichern und erwartete eine Forderung meiner Krankenkasse von rund 2.500€ Kurz die Daten zusammengefasst: Kündigung im April, Beendigung des AV und Rückzahlung im August.

| 24.9.2015
Guten Tag, Ich arbeite bei einem Unternehmen im Vertrieb und erhalte ein Fixgehalt+Provision, wenn mein Vertriebsteam ein bestimmtes Ziel erreicht. Unsere Provision wird von der Buchhaltung mit einer Excel-Tabelle berechnet. Diese Tabelle wies seit Januar 2015 jedoch einen Fehler auf, der erst mit der Abrechnung zum Juni entdeckt wurde.

| 24.1.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Guten Tag, ich habe eine Frage bzgl. der Rücktransportkosten im Falle einer Kündigung des Entsendungsvertrags durch den Arbeitnehmer. Der Sachverhalt ist konkret wie folgt: Ich habe einen deutschen Arbeitsvertrag der durch einen Entsendungsvertrag von Saarbrücken nach London ergänzt wurde. Der Entsendungsvertrag ist auf 3 Jahre befristet.

| 8.6.2020
| 28,00 €
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Und wenn nicht, kann er die Rückzahlung einfach so schnell nach der langen Zeit verlangen?

| 23.1.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Wir sind bereit, auf die Rückzahlung zu je 1/3 zum Ende Ihres ersten,zweiten und dritten Beschäftigungsjahres zu verzichten, sofern Sie sich zum jeweiligen ZEitpunkt in einem ungekündigten Dienstverhältnis befinden.
7.1.2013
von Rechtsanwalt Serkan Kirli
Oder gibt es eventuell noch eine andere Möglichkeit dies zu umgehen da die Rückzahlung eine enorme finanzielle Belastung für mich wäre.
1·5·7891011·15·20·25·30·31