Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

498 Ergebnisse für „krankengeld“

18.3.2020
| 60,00 €
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Was ist nun zu tun, damit er weiterhin Krankengeld erhält? ... Da wir aber unbedingt ein Aussetzen des Krankengeldes verhindern möchten, wende ich mich an Sie.
15.5.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Wer kann uns weiterhelfen: Ist es richtig, dass die Krankenkasse kein Krankengeld bezahlt da selbst gekündigt wurde. aufgrund und unter unerträglichen Mobbing-Attaken hat unsere Tochter selbst gekündigt. ... Die Krankenkasse will kein Krankengeld ab 20.05.08 bezahlen, da sie selbst gekündigt hat.

| 3.7.2012
Nun meint die Krankenkasse, dass auch Sie kein Krankengeld zahlen, da ich in keinem Arbeitsverhältnis mehr stand. Hätte ich den Urlaub nicht abgegolten, würde mir Krankengeld zustehen.
19.5.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich beziehe aufgrund eines depressiven Erschöpfungszustandes seit etwa 4 Wochen Krankengeld meiner Krankenkasse.
31.3.2015
von Rechtsanwalt Alex Park
Da ich dann niedrigere Beiträge an die Kasse zahle,habe ich keinen Anspruch auf Krankengeld und auch nicht auf Arbeitslosengeld.Wer ist denn jetzt für mich zuständig``Ich bin ganz kirre.
11.5.2014
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Erkrankt der AN während seines Freistellungszeitraumes entsteht kein Entgeldfortzahlung anspruch.Dies entspricht auch der allgemeinen Rechtssprechung des Bundesarbeitsgerichtes" Ist es rechtens,daß der Zeitarbeitgeber mir das Krankengeld verweigert und ich die Krankschreibung selbst als bezahlten Freizeitausgleich(Zeitkonto)tragen muß.Meine Auffassung ist jedoch,daß ich mich während der Krankschreibung(17.-30.04)noch im be- zahltem Beschäftigungsverhältnis befand und ich somit das Anrecht auf Krankengeldzahlung habe, ohne auf den bezahlten Freizeitausgleich(17-30.04. ca 70A-Stunden)verzichten zu müssen.Die Interpretation des AG in Bezug auf den"Freistellungszeitraum" = bezahlter und vorher erarbeiteter Freizeitausgleich ist für meine Rechtsauffassung nicht richtig. ... Meine Forderung:-Krankengeldzahlung des AG vom 17.-30.04.14 bezahlte Restzahlung des Arbeitszeitkonto von 70 A-Stunden
23.2.2015
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Hallo, Ich bin seit dem 21.08.13 arbeitsunfähig Krank geschrieben und bezog ab dem 02.10.2013 Krankengeld, welches am 18.02.15 auslief und ich somit ausgesteuert wurde.

| 29.1.2010
Oder erhalte ich KUG und Krankengeld.
13.7.2011
Bei Änderung des Vertrages würde ja das Krankengeld für die 3 Tage die Woche wegfallen. Andere Frage: Zusammenspiel Krankengeld und die teilwe. Erwerbsminderungsrente- ist es richtig, dass das Krankengeld gekürzt wird?

| 9.5.2016
Ich bin seit Ende November wegen eines Bandscheibenvorfalls krankgeschrieben und erhalte entsprechend Krankengeld. ... Oder würde dies mit dem Krankengeld gegengerechnet?
9.3.2020
| 30,00 €
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Nun meint die Arbeitsagentur, die Arbeitslosigkeit würde erst mit Ablauf der AU-Bescheinigung beginnen, meine Frau solle sich den einen Tag von ihrer Krankenkasse als Krankengeld auszahlen lassen.

| 23.6.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hallo ich bin Arbeitgeber, folgender HIntergrund mit neuem Mitarbeiter Vertrag abgeschlossen Beginn 01.06.2017, Arbeitnehmer krank seit 15.05.2017 aktuelle Krankmeldung bis einschl. 30.06.2017. Arbeitsrechlich tritt der Vertrag am 01.06 in Kraft soweit für mich ok. nach mehreren Telefonaten mit aok, AN ist dort versichert, folgender Kenntnisstand: ich melde den AN dann an wenn realer Arbeitseintritt stattfindet, solange sozialrechtlich keine Verpflichtung, ( mehrfache Bestätigung), AN hat gleichzeitig mit der ´Sachbearbeiterin ( andere) schriftlich erfahren, dass AN kein Anspruch auf Krankentagegeld bekommt. 1. Frage: wer hat nun REcht?
25.5.2018
von Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Die Krankenkasse zahlt ab der 7.Woche ja das Krankengeld. ... Kann die Krankenkasse z.B. sagen : „ nun ich hätte nur bis zum 31.5 Versicherungsschutz, bis zum 5.6 haben sie keinen, da können wir auch nicht das Krankengeld übernehmen.
19.2.2015
Darf mein AG die 4 von mir geleisteten Arbeitsstunden verfallen lassen, obwohl ich keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung habe und nur von der Krankenkasse die 67% Krankengeld erhalten habe?
14.9.2009
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Sehr geehrte Damen und Herren hatte am 22.07.09 einen Arbeitsunfall hob ein 25kg Teil hoch und dann war es geschehen ein Bandscheibenvorfall, zur Zeit bekomme ich Krankengeld von der Krankenkasse.
13.6.2019
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Jetzt meine Frage ; Für die ganzen sechs Wochen der Krankheit wurde kein Krankengeld bezahlt. Hierzu gab es die Aussage das es dieses jahr eine Änderung gegeben hätte und das Arbeitgeber nicht mehr solange sie in schlecht Wetter sind Krankengeld zahlen müssen ,da gewisse Arbeitnehmer im Bauwesen anfang des Jahres diese zeit ausgenutzt hätten. Ich habe für diese sechs Wochen kein Krankengeld bekommen , statt dessen wurdse mein Zeitkonto im Januar ausbezahlt.
5.5.2018
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Meine Frage: Ich bekam heute Post vom AA mit der Berechnung meines AL Geldes und musste feststellen, dass als Grundlage mein Krankengeld aus 2017 angesetzt wurde. Somit werde ich zweifach benachteiligt, einmal durch das ja schon eh geringere Krankengeld und nun auch noch über das erheblich niedrigere AL-Geld !

| 16.3.2010
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Mann ist seit dem 17.02.2010 im Krankenhaus. Er hat im Februar bis zu diesem Zeitpunkt ganz regulär gearbeitet. „Regulär“ meine ich deswegen, da die Firma meines Mannes Kurzarbeit angemeldet hat, mein Mann davon im Februar aber nicht betroffen war.
1·34567·10·15·20·25