Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.246 Ergebnisse für „klage“

11.2.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
hallo, ich bin seit 6 jahren in elternzeit und diese endet jetzt. ich bin in einer großen firma beschäftigt mit vielen untergeordneten gmbh & co kg´s. die gesellschaft mit der ich einen arbeitsvertag geschlossen habe gibt es so nicht mehr und ich habe jetzt herausgefunden, das ich unter einer gesellschaft in einer ganz anderen firma hunderte kilometer entfernt geführt werde, ich wurde darüber nicht informiert! ich habe heute nachmittag ein gespräch mit meinem alten geschäftsführer. wie verhalte ich mich jetzt richtig, wenn er mir z.b. eine neue arbeitsstelle hier in der nähe anbietet jedoch im verkauf, weil die gesamte verwaltung, in der ich angestellt war, in eine andere stadt verlegt wurde. ich würde diese stelle nicht annehmen wollen!!!! weder die im verkauf, noch in der anderen stadt!!!

| 20.2.2009
Ich (50) arbeite seit ca. 3 Jahren bei einem größeren Ingenieurbüro. Ich habe die Stelle als designierter Nachfolger des Leiters Marketing/Vertrieb/QMB als AT-Mitarbeiter mit folgender vereinbarter Gehaltsentwicklungsperspektive angetreten (6monatige Probezeit 60T€, danach 65T€, nach Übernahme der Stelle des Vorgängers 75T€, jeweils incl. eines variablen Anteils von ca. 1 Monatsgehalt). Nach erfolgreicher Absolvierung der Probezeit erfolgte die vereinbarte Gehaltserhöhung.
10.11.2012
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ich habe meinen Arbeitsvertrag gekündigt, da ich mit meinem Arbeitgeber unterschiedlicher Auffassung über bestimmte Themen war. Da ich bereits von meinem Arbeitgeber freigestellt wurde, habe ich mich daraufhin entschlossen, das Arbeitsverhältnis zu kündigen. Da ich nach meiner ersten Freistellung wieder im Betrieb erscheinen musste, habe ich am diesem Tag auch meine Kündigung fristgerecht eingereicht.
24.10.2015
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag, der m. E nicht gekündigt wurde. Ich bin im Rahmen meines befristeten Arbeitsverhältnisses im Außendienst tätig und habe leicht fahrlässig einen Unfall verursacht, für den ein Reparaturaufwand i.

| 28.7.2012
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Sehr geehrte Damen und Herren, ich wurde vor 25 Jahren als Sekretärin für GF-A eingestellt. Ca. 16 Jahre ausschließlich für diverse GF-A tätig gewesen, weitere 9 Jahre gleichzeitig für GF-A und GF-B. Ca. 6 Monate gab es keinen GF-A, also nur für GF-B gearbeitet.

| 17.6.2017
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Ich bin aktuell für 24 Std./Woche in einem Büro mit ins 9 Mitarbeitern angestellt. Das Unternehmen ist mit mehreren hundert Mitarbeitern groß genug.
5.2.2013
Hallo da draussen, anbei ein kleine /große Frage. Seit nunmehr 14 Jahren arbeite ich nun für Firma xy mit bisher 7 befristeten Arbeitsverträgen , die jeweils immer verlängert wurden mit dem Vermerk einer Zweckbefristung. Jetzt ist abzusehen, daß das Projekt, aufgrund dessen ich immer die Zweckbefristung erhalten habe, Ende 2014 ausläuft.
3.4.2013
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Nach 2 Jahren endete meine Elternzeit zum 17.03.2013.Bis Ende März habe ich Resturlaub genommen, was mir auch schriftlich bestätigt wurde, seit gestern bin ich krank geschrieben. Mein Arbeitgeber hat erst Anfang März auf meine Nachfrage auf einen Arbeitsplatz reagiert. Ich habe in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt, dass ich wieder arbeiten möchte, allerdings durch starke Gesundheitliche Probleme eingeschränkt bin.
6.8.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
In einem Stelleninserat wurde ein Arbeitsplatz auf 400EUR-Basis angeboten. Ich habe mich schriftl beworben. Nach dem Vorstellungsgespräch zw.

| 16.4.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Hallo, da ich ein interessantes neues Arbeitsangebot bekommen habe, habe ich bei meinem jetzigen Arbeitgeber schriftlich um Aufhebung meines Arbeitsvertrages gebeten. Da ich sehr lange schon in meinem Betrieb beschäftigt bin habe ich eine sehr lange Kündigungsfrist und die angebotene Stelle benötigt mich wesentlich früher. Meine Fragen nun: Sollte mein jetziger Arbeitgeber dem Auflösungsvertrag nicht zustimmen und ich würde aber trotzdem den neuen Vertrag unterzeichnen und einfach nicht mehr bei meinem alten Arbeitgeber die Arbeit aufnehmen,was könnte schlimmstenfalls an rechtlichen Konsequenzen auf mich zu kommen?
28.2.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Von März 2009 bis Februar 2011 war ich krank geschrieben. Was passiert mit meinem gesamten Jahresurlaubsanspruch aus 2009? Kann ich ihn noch nehmen, verfällt er oder wird er bezahlt?
22.7.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Guten Tag, kurz vorab zu mir: Ich bin 28 Jahre alt und arbeite in meiner Firma seit 2008 als Assistentin der Geschäftsleitung. Die Firma hat über 180 fest angestellte Mitarbeiter, aber keinen Betriebsrat. Ich bin nun schwanger und entbinde im Dezember 2010.
11.12.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Sehr geehrte Damen und Herren, am 30.10. bin ich zu einer Dienstreise mit meinem Firmenwagen aufgebrochen. Den Firmenwagen darf ich auch privat nutzen. Das erste Ziel war das Autohaus (ca. 3 km vom Wohnort entfernt) zum Wechseln der Reifen, das zweite Ziel war der Flughafen zu einem Flug zu einem geschäftlichen Termin.
2.8.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
SgDuH, Anfang des Jahres bekam ich telefonisch ein Angebot eines Bereichsleiters, mich temporaer fuer ca. drei Monate zwecks Aufbau eines neuen Bereichs / Abteilung zu beteiligen. Hiefuer sollte ich ich voll von meinen derzeitigen Aufgaben freigestellt werden, ein Vertreter uebernahm meine Aufgaben bis zur Rueckkehr. Dieses Vorhaben wurde in einer eMail schriftlich festgehalten.
24.6.2010
Sachverhalt: Ich und viele Kollegen sind u.a. wegen der Kolerika eines Chefs sehr unzufrieden in der Firma. Da ich deshalb sehr nahe am Nervenzusammenbruch war, schrieb ich am Sonntag eine E-Mail an meine Chefs, in der ich erklärte, dass ich unzufrieden bin, nervlich am Ende, Ruhe brauche und deshalb die kommende Woche (5 Tage) nicht arbeiten kommen kann. Da ich Ruhe brauchte, hatte ich auch das Handy ausgeschaltet.
28.10.2007
Am 28.10.07 um 19:45 bekam meine Frau von ihrem Arbeitgeber (Dorfmetzger) einen Anruf sie soll in die Filiale kommen. Dort bekam sie die Kündigung wegen angeblichen Diebstahls welcher zu keiner Zeit stattfand. Anwesend waren aber zwei Zeugen die in der Filiale am 28.10 einen Testeinkauf machten.
7.4.2011
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Ausgangslage: Ich bin bei einer Firma fest angestellt (keine Zeitarbeitsfirma [im weiteren Stammfirma genannt] und auch kein socher Arbeitsvertrag) bei welcher Krankschreibungen ab dem ersten Tag erbracht werden müssen. Diese Stammfirma hat mich in der Vergangenheit einmal 16 Monate und nun bereits wieder 6 Monate (und fortbestehend) an eine andere Firma entliehen (nicht offiziell im Sinne einer Arbeitnehmerüberlassung, jedoch im weiteren Entleihende Firma genannt), den zugrunde liegenden Vertrag kenne ich jedoch nicht. Faktisch sieht es jedoch so aus das ich nur meine Stundenmeldung am Ende der Woche an meine Stammfirma sende.
15.2.2011
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Ich bin Angestellte im Einzelhandel (5-Tage-Woche), und laut meinem Arbeitsvertrag stehen mir 30 Urlaubstage pro Jahr zu. Bedingt durch eigene Krankheit konnte ich meinen Urlaub in 2009 nicht vollständig in Anspruch nehmen und musste 19 Urlaubstage in 2010 übernehmen. 2010 war es betriebsbedingt (Personalmangel, Urlaubs-/Krankheitsvertretung) ebenfalls nicht möglich, meinen Jahresurlaub voll zu nehmen, geschweige denn den überschüssigen Urlaub abzubauen, so dass ich dieses Jahr mit insgesamt 25 Tagen "altem" Urlaub begonnen habe. Laut unserer Geschäftsleitung verfällt der Urlaub nicht.
1·25·50·75·8788899091·100·113