Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.223 Ergebnisse für „klage“

28.11.2018
Welche Möglichkeit besteht einem Mitarbeiter mit cca 18 Monaten Betriebszugehörigkeit zu kündigen .(Betrieb mit cca20 Angestellten). Wochenstunden 30. cca 50 Tage Krankmeldungen dieses Jahr. letztes Jahr cca 10.

| 23.4.2010
von Rechtsanwalt André Sämann
Nach einem Jahr Elternzeit (zwei sind übrig) möchte ich (w, Akademiker) in Teilzeit in meinen Beruf zurückkehren, zunächst mit 60%. Bei dem Arbeitgeber handelt es sich um eine Beratungsgesellschaft, die hauptsächlich Projekte bei externen Mandanten bearbeitet (interne Projekte gibt es dennoch, auch in anderen Abteilungen). Der Arbeitgeber möchte möglichst flexible Teilzeitmodelle, bevorzugt sollen also Projekte komplett mitgearbeitet werden (Stundenanzahl nach oben offen) und der Arbeitnehmer soll räumlich flexibel sein (nicht an den Arbeitsort gebunden, sondern deutschlandweit tätig).
3.3.2011
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Ich war bis 02/2011 bei einer Zeitarbeitsfirma als Helfer für 6,80€/h mit o.g. Tarifvertrag unter Vertrag. Eingesetzt wurde ich für 6 Monate in der Pharmaindustrie.

| 2.6.2014
von Rechtsanwalt Raphael Fork
In unserem Betrieb gab es einen Betriebsrat, welcher sich, unter Druck durch Arbeitgeber, auflöste. Dies ist jetzt gut 1 1/2 Jahre her. Jetzt werden einige der BR-Mitglieder anders behandelt (gemobbt?)

| 23.4.2013
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Mir wurde empfohlen einem Betriebsübergang in eine neu gegründete Firma zu widersprechen ( weniger als 10 Mitarbeiter). Gleichzeitig wurde mit fristgerecht in der jetzigen Firma gekündigt und eine Abfindung in Höhe eines halben Monatsgehaktes je Jahr der Betriebszugehörigkeit angeboten, wenn ich auf Kündigsschutzklage verzichte. Ich habe die Frist verstreichen lassen.
22.1.2015
Sehr geehrte Damen und Herren, seit 01.05.2007 arbeite ich als Projektingenieurin in einem Ingenieurbüro im Raum Köln. Nach zwei Wochen wurde ich in der Nähe bei einem Kunden eingesetzt. Dort habe ich als Arbeinehmerüberlassung bis Anfang Mai 2012 gearbeitet.
16.7.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ein Angestellter einer Airline (57J) seit 25 dort in einer Filiale beschäftigt (3Jahre im Schichtdienst am Schalter,22 Jahre in normaler Arbeitszeit im Backoffice) sieht sich folgender Situation gegenüber: Die Airline schließt sämtliche Backoffice-filialen und konzentriert die Arbeit in Frankfurt, eine Flugstunde von der Filiale entfernt. Dem Arbeitnehmer werden folgende Alternativen eröffnet: 1. Wiedereintritt in den Schichtdienst am Flughafen am Wohnort. 2.Aufnahme ähnlicher "Backoffice-tätigkeit" in Frankfurt.

| 4.11.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Guten Tag, ich habe als fest angestellter Vertriebler einen Arbeitsvertrag (hierin ist der fixe Lohn definiert) mit einer zusätzlichen Zielvereinbarung (hierin ist der variable Lohnanteil = Provisionen bei Abschluß definiert). In der Zielvereinbarung stehen zwei Schlusssätze: Die Ziele werden jährlich neu festgelegt und sollen sich an den Ergebnissen des Vorjahres orientieren. (Leerzeile im Vertrag………………………………………………..)

| 7.4.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Ich arbeite als Ärztin in einem Krankenhaus. Momentan befinde ich mich für ein Jahr in Elternzeit. Vor der Geburt meines Kindes habe ich 100% gearbeitet.
22.6.2010
Hallo. Ich habe am 1.12.2005 in einer Firma angefangen befristet zu arbeiten (3 Monate) als Maschinenarbeiter. Der Vertrag wurde nach den 3 Monaten verlängert und zwar bis zum 31.7.2006.
14.5.2010
Hallo, bis zum Antritt meiner Elternzeit hatte ich als Angestellte eine struktursichere Planstelle im ö.D. (TVöD). Im Oktober möchte ich meine Tätigkeit nach Ablauf der Elternzeit wieder aufnehmen.
12.5.2011
Hallo, folgende Situation. AG hat mit AN bei Gehaltsverhandlungen folgenden mündlichen Vertrag geschlossen: Da AG sich nach eigenen Aussagen den erhöhten Lohn nicht leichsten kann, schlägt AG einen anderen Zahlungsweg vor. Statt einer Gehaltserhöhung über die Lohnsteuerkarte, gibt es vom AG für AN jeden Monat eine fixe Summe überwiesen.
5.1.2005
Hallo, meine Freundin arbeitet in einer mittelständischen Bäckerei. Bis vor Kurzem erhielt sie von ihrem Arbeitgeber einen Fahrgeldzuschuß von 172,50 Euro (Entfernung Wohnung-Arbeitsplatz 25km). Am 1.12.2004 sind wir zusammengezogen (neue Entfernung Wohnung-Arbeitsplatz 11km).
28.8.2012
Ich bin Beschäftigter eines kommunalen Arbeitgebers im Geltungsbereich des TVöD-K. Vor drei Monaten habe ich meinem Arbeitgeber mittgeteilt, dass ich aus meiner Sicht bereits bei der Einstellung falsch eingruppiert worden bin und habe gleichzeitig den Antrag auf Überprüfung der Eingruppierung und ggf. rückwirkende Höhergruppierung gestellt. Bis heute habe ich keine Antwort erhalten.

| 21.6.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Damen und Herren Anwälte, ich arbeite seit 4 Jahren in einem mittelständischen Unternehmen mit ca. 80 Angestellten in einem 100 % Arbeitsverhältnis. Da ich in bälde ein Kind erwarte, habe ich mich schon mal informiert, ob ich während der Elternzeit in der selben Firma Anspruch auf eine Teilzeitbeschäftigung habe und bin auf folgende Floskel gestoßen: "In Betrieben mit min. 15 Beschäftigten haben MitarbeiterInnen in der Elternzeit gemäß Erziehungsgeldgesetz das Recht, zwischen 15 und 30 Stunden pro WOche zu arbeiten." Hierfür muss ich vor Antritt der Elternzeit einen schriftlichen Antrag stellen.

| 15.12.2016
Folgende Verträge bestanden (Branche: Call Center Outbound) 1. Vertrag 3 Monate befristet (18. Januar bis 17.

| 15.2.2017
von Rechtsanwalt Andreas Orth
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte! Situationsbeschreibung: Als Schwerbehinderter wurde ich im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens bei einer Stadtverwaltung mit profilanforderungsentsprechenden Qualifikationsnachweisen und dem Hinweis auf das Vorliegen einer Schwerbehinderung zunächst ordnungsgemäß zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Dann bekam ich allerdings trotz der im Bewerbungsgespräch bestätigten umfassenden Erfüllung aller Stellenmatrixparameter drei Tage später eine Absage.
29.6.2017
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Ich bin seit 2013 fest angestellt in einem Unternehmen. Die Kündigungsfrist beträgt 2 Monate zum Monatsende (Tarifvertrag. Im Arbeitsvertrag wird auf den Tarifvertrag verwiesen).
1·25·50·7374757677·100·112