Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

8.034 Ergebnisse für „kündigung“

16.8.2008
von Rechtsanwalt Peter Dratwa
Hallo! Ich habe im September 2006 eine Fortbildung begonnen und diese auch im Frühjahr 2008 erfolgreich abgeschlossen. Meine Chefin hat die Fortbildungskosten übernommen.
22.8.2008
von Rechtsanwalt Manfred A. Binder
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mein Arbeitsverhältnis zum 30.09.08 gekündigt. Im Arbeitsvertrag meines derzeitigen Arbeitgebers steht unter Punkt 21. Sonstige Vereinbarungen folgendes: "Wir garantieren Ihnen ein volles 13.

| 24.8.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Wir haben einen Mitarbeiter (Therapeut-Logopäde) vor 2,5 Monaten eingestellt, die Probezeit läuft 6 Monate. Aufgrund seiner auffälligen Müdigkeit haben wir ihn zur Rede gestellt. Erst dann offenbarte er uns, dass er seit Jahren an Hepatitis C leide.
27.8.2008
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Sehr geehrte Damen und Herren, am Samstag, 23.08.08 erhielt ich meine betriebsbedingte Kündigung zum 30.09.08. Ich bin in dem Unternehmen seit April 2004 beschäftigt. Ich würde nun gern wissen, wie viel Urlaubsanspruch ich nun noch habe.
2.9.2008
Guten Tag, ich bin Arbeitgeber und habe weniger als 5 Beschäftigte. Es war mal eine Überlegung eine GbR zu gründen, aber nun haben beide Ihre eigene Steuernummer behalten und auch eigene Betriebsnummern. Ist im nachhinein nicht zu einer GbR gekommen.
5.9.2008
Hallo, mir stellt sich folgendes Problem. Ich bin als Restaurantleiterin in einem großen Hotel tätig. Seit dem 01.01.07 befinde ich mich im Erziehungsurlaub.
28.9.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt: Ich habe am 1.3.08 eine Tätigkeit bei einem Unternehmen mit > 60 Mitarbeitern begonnen. Gehaltswunsch 35.000 Euro (also ca. 2900.- pro Monat). Regelmässig ausgezahlt werden 2200.- Euro + 400.- Euro Abschlag auf Provisionen, zuzüglich quartalsweiser Provisions/Bonusauszahlung.

| 18.3.2009
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Ich möchte mich selbständig machen und habe deshalb mein Angestelltenverhältnis ordnungsgemäss zum 31.3. gekündigt. Ich habe diesen Termin extra gewählt, um eine Rückzahlung des Weihnachtsgeldes zu vermeiden. Im Arbeitsvertrag steht dazu folgende Klausel: "Der Arbeitnehmer ist zur Rückzahlung der Weihnachtsgratifikation verpflichtet, wenn er bis zum 31.3. des Folgejahres aus eigenen Stücken aus dem Unternehmen ausscheidet oder fristlos gekündigt wird."
18.5.2009
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Ich bitte um Beurteilung des folgenden Sachverhalts: Geschäftsführer G wird von seinem Arbeitgeber A gekündigt. G gibt daraufhin die ihm bekannten Dokumente und Gegenstände, die sich noch in seinem Besitz befinden, an A zurück. Nachfolgend verlangt A von G eine „Vollständigkeitserklärung“ hierzu.
27.7.2009
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Zunächst ein paar Infos über meinen aktuellen Job: Ich arbeite in einer Eventagentur. Es ist üblich, dass in der Saison von April bis Ende September viele Überstunden gemacht werden. Die Chefs bekommen monatlich einen Ausdruck mit den geleisteten Überstunden und einer genauen Auflistung wie diese entstanden sind.
6.3.2010
Habe mein Arbeitsverhältnis zum 15.08.09 gekündigt und erhielt daraufhin im November meine Gehaltsabrechnung für August 2009 (war als Bilanzbuchhalterin bei einer Zeitarbeitsfirma beschäftigt). Aus privaten Gründen war es mir erst im Februar 2010 möglich, die Höhe des Bruttoarbeitslohns zu reklamieren, die mit ca. 500 € zu niedrig bemessen wurde von dem Arbeitgeber. Daraufhin erhielt ich die Auskunft, dass nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses die Ausschlussfrist, in der Beanstandungen geltend gemacht werden können, 2 Monate beträgt.
8.8.2007
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit 2004 in einem Unternehmen beschäftigt und möchte dieses zum 31.08.2007 verlassen. In meinem AV steht bzgl. des Urlaubes, dass dieser 30 Tage beträgt und im Einvernehmen mit dem AG zu nehmen ist. Zudem wurde mir im Eintrittsjahr (April 2004) ein anteiliger Jahresurlaub von 21 Tagen gewährt.

| 24.9.2010
Hallo, ich bin momentan fuer eine Qualitaetsfirma in Indien beschaeftigt. Neben Problemen mit dem Arbeitgeber (eingeschraenkte Kommunikation, Antworten vom Arbeitgeber dauern ewig 5+ Tage, Abrechnungsfehler, Qualitaet des Arbeitsequips) belastet mich die Gesamtsituation in Indien erheblich (ueberall Muell!, Menschen die in Stoffhaeusern wohnen oder direkt auf der Strasse, der Geruch sobald man das Hotel verlaesst).
21.1.2011
Ich habe meine Lehrausbildung (Reno)vorzeitig beendet und früher ausgelernt. Durch eine Bewerbung hatte ich ein Angebot von einem Arbeitgeber (AG/Kanzlei). Von diesem AG gab es eine schriftliche Zusage zur Anstellung mit Anfangstermin (Mail vorhanden).

| 14.11.2011
Hallo, habe mal ne frage... Ich habe am 04.07.11 mein Arbeitsverhältnis begonnen und jetzt gekündigt auf 30.11.11 daher steht mir der Urlaub von 9 Tage zu oder ? Nun sagt mein noch Chef das er mir den Urlaub nicht geben kann da er mich brauch und keine anderen hat.

| 31.10.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, leider hat meine intensive Suche keinen Treffen für mein spezielles ergeben. Ich habe fristgerecht zum 30.11. gekündigt. Ende des Jahres werde ich auswandern, so werde ich in Deutschland keine weitere Arbeitstelle annehmen.
12.2.2013
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Klausel habe ich in meinem Arbeitsvertrag stehen: **** Die Kosten für Schulungen und Fortbildungen werden von Herrn XY anteilig zurückerstattet, wenn er den Arbeitsvertrag selbst innerhalb der ersten drei Jahre kündigt. **** Den Arbeitsvertrag habe ich selber nach 15 Monaten gekündigt. Mein Arbeitgeber fordert nun anteilig eine Rückzahlung der Fortbildungskosten. Diese Forderung wurde bis jetzt nur mündlich ausgesprochen.
1·75·150·199200201202203·225·300·375·402