Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

8.020 Ergebnisse für „kündigung“


| 22.1.2012
Sehr geehrte Damen und Herren, wie der Betreff schon sagt, habe ich eine Frage zu meiner vertraglichen Kündigungsfrist. ... "Jede gesetzliche Verlängerung der Kündigungsfrist für die Kündigung durch den Arbeitgeber gilt auch für den Arbeitnehmer." ... Welche Kündigungsfrist muss in diesem Fall angesetzt werden?
17.7.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Sehr geehrte Damen und Herren, kann ich meinen Arbeitnehmer, der sich noch in der Probezeit befindet auch fristlos kündigen, wenn dieser derzeit krank geschrieben ist?

| 9.2.2010
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Wir sind ein gemeinnütziger Verein und bieten über eine angestellte Sozialpädagogin Beratung für Menschen mit Migrationshintergrund an. Finanziert wird diese Stelle über freiwillige Haushaltsmittel des BundesLandes. Wir müssen befürchten, dass aufgrund der sehr knappen öffentlichen Mittel das Land kurzfristig seine Mittelzusagen ändert und würden darum den bisher unbefristeten Arbeitsvertrag mit der Sozpäd aus sachlichem Grund nachträglich befristen, da wir über wenig bis keine Rücklagen verfügen und mit einigen nicht-refinanzierten Monatsgehältern in wirtschaftliche Probleme kommen.

| 4.4.2009
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Eine etwaige Verlängerung der Kündigungsfristen nach §622 Abs. 2 BGB gilt gleichermaßen für die Kündigung der Arbeitgeberin wie die des Arbeitnehmers." ... Ich habe die Kündigung freistgerecht zum 30.04.2009 eingereicht und mir wurde gesagt das ich statt vier Wochen eine Frist von 2 Monaten habe, mit der Begründung da ich schon seit 06.2002 in der Firma tätig bin. ... Die Kündigung ist also zum 31.05.2009 somit rechtsgültig.

| 23.10.2015
Wenn ich meine beiden Partnermonate und damit die Elternzeit splitte, wie verhält es sich mit Kündigungsschutz zwischen den beiden Monaten (z.B. ... Kann der AG mir während der Elternzeit die Kündigung für nach der Elternzeit aussprechen (unter Einhaltung der Kündigunsfrist nach der Elternzeit) oder kann er das erst nach Elternzeit aussprechen? ... Ich habe eine Kündigungsfrist von 2 Monaten zum Monatsende.

| 27.6.2009
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Instanz): Es wird festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis der Parteien durch die Kündigung der Bekl. vom 23.07.2008, weder außerordentlich noch ordentlich mit Ablauf des 31.12.2008 beendet wurde. Seit Ausspruch der außerordentlichen Kündigung war ich nicht mehr an meinem Arbeitsplatz.
7.8.2010
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Ich war 30 Jahre mit meinem Exmann zusammen, davon 22 Jahre verheiratet und seit 2 Jahren geschieden. Seit 20 Jahren bin ich als Bürokauffrau mit betriebsleiterischen Tätigkeiten in seinem Betrieb beschäfigt. Voraussetzung unserer Trennung war, dass ich meinen Arbeitsplatz behalte.

| 9.1.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Dieses Angebot ist bis Mitte Januar befristet, so dass von Mitte Januar bis zum Abschluss des Sozialplans eine Kündigung wohl nur noch unter Verzicht auf eine Abfindung möglich ist. ... Im Auflösungsvertrag wird ausdrücklich auf die folgenden Punkte hingewiesen: Einvernehmliche Beendigung zur Vermeidung einer betriebsbedingten Kündigung aufgrund der Betriebsschließung; Veranlassung des Unternehmens.
27.2.2017
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Zu meiner Kündigungsfrist steht im Arbeitsvertrag folgendes: "Eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses ist mit drei Monaten zum Quartal möglich. Die Verlängerung der Kündigungsfristen für den Arbeitgeber gelten für den Arbeitnehmer entsprechend". Bedeutet das, dass ich aufgrund meiner Betriebszugehörigkeit nunmehr bereits eine Kündigungsfrist von 4 Monaten zum Quartal habe?
1.12.2009
In meinem Arbeitsvertrag steht: "Es wird eine Kündigungsfrist von 8 Wochen vereinbart. ... Ich würde gerne erst am Mo, 07.12.09 kündigen (vorher habe ich noch keinen neuen Vertrag), ist dann die Kündigung erst zum 01.02.10 wirksam und ich kann die neue Stelle erst ab 02.02.10 beginnen? Wird der Tag der Kündigungsüberreichung (in meinem Fall persönlich) mitgerechnet?
9.10.2010
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Hallo, ich bin seit April 2010, öfters Krank gewesen und seit dem 10.05.2010 ununterbrochen Krank. Nun habe ich einen Brief bekommen, indem ich aufgefordert werde eine Gesundheitsprognose und eine arbeitsmedizinische Untersuchung (kostenlos von meinem AG beauftragt)über mich ergehen zu lassen. Es soll geprüft werden ob eine dauerhaftige Fähigkeit der Arbeitsvertraglichen Pflichten noch gewährleistet sind.
30.6.2005
von Rechtsanwalt Fabian Sachse
Vielen Dank im vorraus -------------------------------------------------------------------------------- Antwort Betreff: >Kündigung? ... Ohne Vorherige Abmahnung ist Ihr (vermeintliches) Fehlverhalten kaum geeignet, eine Kündigung auszusprechen. ... Kommen Sie diesen Verpflichtungen nicht nach, riskieren Sie eine (fristlose) Kündigung.

| 8.1.2009
Die schlechte Auftragslage führte dazu, da ich die Kündigung zum 31.12.08 erhielt. ... Die Kündigung ist ja OK, wenn er sich keinen AN leisten kann, aber dann müssen die noch ausstehenden Löhne doch auch bezahlt werden und nicht noch anhand der obigen Punkte Gelder gefordert werden.

| 21.10.2013
Unter dem Punkt Kündigung in meinem Arbeitsvertrag steht folgendes: ----------------------------------------- Für die Kündigung des Arbeitsverhältnisses sowohl durch die Firma als auch durch den Angestellten gilt folgendes: * Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. * Die Kündigungsfrist beträgt 2 Monate zum Ende eines Kalendermonats. * Eine Verlängerung der Kündigungsfristen aufgrund gesetzlicher Bestimmungen gilt für beide Vertragsparteien. ----------------------------------------- Die gesetzlichen Kündigungsfristen bei Arbeitsverhältnissen stehen bekanntlich im BGB § 622<&#x2F;a>. ... Da die Verlängerung der Kündigungsfristen im BGB § 622 nur für eine Kündigung durch den Arbeitgeber aufgeführt ist und es zudem keine andere gesetzliche Verlängerungen für Arbeitnehmer im BGB gibt, gelten diese Verlängerungen im BGB § 622<&#x2F;a> tatsächlich nur für Arbeitgeber (also nicht für mich als Arbeitnehmer). Meine Kündigungsfrist beträgt dann wie im Vertrag angegeben, wirklich nur 2 Monate zum Ende eines Kalendermonats, trotz 13 jähriger Betriebszugehörigkeit, eben weil es keine gesetzliche Verlängerung bei Kündigung durch den Arbeitnehmer im BGB § 622<&#x2F;a> gibt. 2.
19.6.2010
Hallo, aufgrund einer in 2009 prikären finanziellen Situation konnte für dieses Jahr die PKV Beiträge nicht an die KV überweisen. Mein Dispositonskredit wurde nach unten gefahren. Im Jahr 2010 hält mir mein AG vor, ich hätte hier seine Zuschüsse zur PKV zweckentfremdet und möchte mir deshalb nach 20 Jahren zugehörigkeit fristlos kündigen.

| 20.2.2015
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Auszug aus dem Arbeitsvertrag bzgl. der Befristung: "Das Arbeitsverhältnis ist befristet bis zum 31.10.2015 gemäß § 14 Abs. 1 des TzBfG und endet mit Fristablauf, ohne dass es einer Kündigung bedarf."

| 22.8.2013
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Sehr geehrte Damen und Herren, ich stehe kurz vor der Kündigung meines Arbeitsvertrages. Ich habe den Absatz zum Thema Kündigung aus meinem Vertrag unten eingefügt. ... Auszug aus meinem Arbeitsvertrag: Ordentliche Kündigung 1.
25.9.2019
| 86,00 €
von Rechtsanwalt Michael Kinder
Hiermit möchte ich Nachfragen ob eine Kündigung vom Arbeitgeber ohne Abmahnung möglich ist ... ❓ Das Arbeitsverhältnis beträgt bis heute 2,5 Jahre ... in dieser Zeitspanne wurde mir nichts vorgeworfen beziehungsweise eine Abmahnung erteilt ... Die Kündigung habe ich leider schon durch meine Unterschrif akzeptiert...
1·75·148149150151152·225·300·375·401