Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3.598 Ergebnisse für „gehalt“

12.1.2018
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Ich habe einen Sohn, der im August 2018 in die Schule kommt. Ab diesem Zeitpunkt würde ich gerne meine Arbeitszeit reduzieren und dazu Elternzeit in Form einer Teilzeitbeschäftigung (5x5 Std/Wo) von max. 1 Jahr nehmen. Nach der Geburt habe ich selbst keine Elternzeit genommen, sondern nur mein Mann (der selbständig war) über 1 Jahr.
28.1.2018
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Hallo,ich bin seit dem 04.07.2011 in einer gmbh & Co.Kg angestellt, insgesamt gibt es dort 6 Gesellschafter. Es handelt sich um ein Ärztehaus. Ich bin bis zum 23.11.2019 in Elternzeit, dies wurde mir durch meinen Arbeitgeber bestätigt.

| 12.8.2019
| 25,00 €
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Guten Tag, ich habe folgende Fragen, meine Tochter ist am 12.08.2017 geboren und ich hatte von meinem Arbeitgeber damals sofort Beschäftigungsverbot bekommen, da an meinem Arbeitsplatz mit Röntgenstrahlen gearbeitet wird. Ich hatte dann 3 Jahre Elternzeit genommen. Aus finanziellen Gründen habe ich mich im Mai dieses Jahres bei meinem Arbeitgeber um Verkürzung meiner Elternzeit gebeten und es hat einige Zeit gedauert bis ich einen Termin erhalten habe , um alles weitere zu besprechen, da ich auch im Urlaub war.

| 5.2.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Hallo, ich bin im Mai 2008 , 3 Jahre - als Handelsvertreter für ein Unternehmen mit der Vermittlung von Verträgen, ( Internet, Telefon, ect. )tätig. Ich möchte nun wegen ständiger Diskrepanzen, was Provisionsabrechnung, Provisionsrückforderung, Provisionsverlußt,aber auch die nichtbearbeitete Störungsmeldung, bis zur Kundentäuschung, den Vertrag beenden. Meine Frage: Wie berechnet sich die Abfindung und wie schreibe ich eine rechtssichere Vertragsauflösung.
20.11.2019
| 40,00 €
von Rechtsanwalt Krim.-Dir. a.D. Willy Burgmer
Folgende Situation: Ich trat im Jahr 2016 als "normaler" Angestellter in die Firma ein und schloss einen Arbeitsvertrag. Im Jahr 2017 wurde ich dann zum Geschäftsführer gemacht. Es wurde ein neuer Geschäftsführer Vertrag geschlossen, der den alten Arbeitsvertrag ersetzte.

| 20.9.2012
Sehr geehrte Rechtsanwälte! Folgender Fall: Ca. 100 Mitarbeiter eines Unternehmens sind in einer Servicegesellschaft (SG) beschäftigt. Diese ist 100%ige Tochter einer GmbH mit städtischer Beteiligung.
5.12.2012
Mittelständisches Unternehmen will nach 15 Jahren den Dienstvertrag mit einem älteren Prokuristen (> 55 Jahre) kündigen. Es gab keine Abmehnung wegen möglicher Verstöße im Verhaltensbereich. a) Welche Abfindungen sind im Rahmen eines Aufhebungsvertrages als "angemessen" (Orientierungspunkte) zu betrachten ? b) Falls keine Einigung im Rahmen eines Aufhebungsvertrages zu Stande kommt, wie sehen Fristen / Abfindungen in ähnlichen Fällen vor dem Arbeitsgericht aus ?

| 16.3.2017
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Ich arbeite seit 06/2016 bei einer Zeitarbeitsfirma, bei der es immer wieder Abzüge auf meiner Gehaltsabrechnung gibt. ... Ich werde nur vertröstet, da man pro Mitarbeiter nur eine begrenzte Beratungszeit hat und eine schriftliche Klärung von Abzügen der Gehaltsabrechnung dazu führen würde, dass ein regel Mailwechsel mit Nachfragen entsteht.

| 15.5.2014
Freistellung von Seiten des AG formuliert sein und auf was muss ich achten in Bezug auf Gehaltsfortzahlung, Urlaubsanspruch?
3.7.2014
von Rechtsanwalt Andreas Wehle
Gehaltsabrechnungen haben wir nie bekommen.
31.3.2005
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Die Gehaltszahlung habe ich berichtigt.
21.10.2015
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Es ist eine Gehaltsgruppe S11 Stufe 1 vereinbart."

| 18.8.2007
Es wurde von Stundenreduzierung und Gehaltskürzung gesprochen.
3.1.2012
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Da wir nicht sicher waren ob dieser Betrag brutto oder netto war,haben wir den Scheck erst im November eingelöst, da bei der Gehaltsabrechnung im Oktober keine Sonderzahlung abgerechnet wurde, dies war auch bei der Abrechnung im November nicht der Fall.
1.2.2012
In nun eingegangener Gehaltsabrechnung wird vom 09.01.-06.02.12 lediglich ein gekürztes Bruttogehalt von EUR 3.514,40 (wahrscheinlich 4.584,-:30 Tage) angesetzt; bei 23 SozVersicherungstagen (1x WE Dienst). ... Da sowohl Januar als auch Februar jeweils 21 Arbeitstagen beinhalten, ist m.E. der volle Gehaltsanspruch aufgrund der geleisteten 23 Arbeitstage gegeben.

| 7.11.2017
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Er wird bis dahin nun die Gehaltszahlung verweigern, da im Vertrag vereinbart wurde, dass das erweiterte FZ bei Vertragsbeginn vorzulegen ist.

| 2.12.2014
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Sehr geherte Damen und Herren, ich habe neben dem Festgehalt einen variablen Gehaltsbestandteil von X €, welcher durch Zielerreichung im Bereich 70-130% liegen soll.

| 11.1.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Diese Frage stellt sich uns, da der Arbeitgeber meiner Frau im vergangenen Jahr nach der rückwirkenden Änderung der Lohnsteuerklassen aufgrund unserer Heirat die Gehaltsabrechnungen nach der nunmehr für meine Frau geltenden Lohnsteuerklasse V nachträglich korrigiert hat.
1·25·50·75·100·125·142143144145146·150·175·180