Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3.011 Ergebnisse für „geben“


| 12.4.2020
| 35,00 €
von Rechtsanwalt Helge Müller-Roden
Sehr gehrte Damen und Herren, bei den folgenden Fragen geht es um die Meldepflicht von Nebentätigkeiten bei meinem Hauptarbeitgeber. Zu Grunde liegt folgender Zusatz zu meinem Arbeitsvertrag bei Unternehmen X. "Gemäß der Arbeitsordnung von Unternehmen X ist der Arbeitnehmer verpflichtet, jede bei Vertragsabschluss bereits ausgeübte oder später beabsichtigte entgeltliche Nebentätigkeit anzuzeigen.

| 19.2.2020
| 51,00 €
von Rechtsanwältin Ann Kathrin Traub
Ich bin Deutsche und lebe in Spanien und bin in der 25. Woche schwanger. Mein Arbeitgeber ist Spanisch und ich habe einen spanischen Arbeitsvertrag.
26.2.2020
| 55,00 €
von Rechtsanwältin Elisabeth v. Dorrien
Sehr geehrte Damen und Herren, ich ( 72 Jahre ) werde nach Durchführung einer Hüft Operation - neues Hüftgelenk - in einer Akutklinik bereits 4 Tage nach Durchführung der Operation von dieser Klinik in eine Klinik zur Durchführung einer Anschlussrehabilitationsmaßnahme eingewiesen werden. Rehabilitationsträger ist meine gesetzliche Krankenverversicherung, da ich gesetzlich krankenversichert bin. Das ist alles geklärt.
26.3.2020
| 52,00 €
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Sehr geherte Damen und Herren, ich arbeite als Außendiensmitarbeiter einer Firma mit ca. 100 Beschäftigten. Ein Betriebsrat ist nicht vorhanden. Im Arbeitsvertrag gibt es keinen Passus zum Thema Kurzarbeitergeld.

| 27.3.2020
| 51,00 €
von Rechtsanwalt Aljoscha Winkelmann
Guten Tag, laut meinen Ex Arbeitgeber handelt es sich bei der Note um eine sehr gute 2. Ich würde sie bitten dieses Zeugnis zu überprüfen und ihre Einschätzung abzugeben. Vielen Dank:-) Herr XXX verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, die er immer sicher und gekonnt in der Praxis einsetzte.
13.5.2020
| 30,00 €
von Rechtsanwältin Ulrike Gehrke
Hallo, gibt es zu der Thematik evtl. schon Grundsatzurteile? Ich bin 58, AT Mitarbeiter eines mittelständischen Unternehmens der Mineralölbranche, und möchte auch gerne in den Genuss der Altersfreizeit (-2,5 STD/Woche IGBCE) kommen. Mein Personalleiter hat mir angedeutet, dass es evtl. gerichtlich möglich wäre....ansonsten keine Chance.
26.7.2012
Hallo, ich wende mich an Sie, weil ich nicht mehr weiß, was ich noch tun soll. Hier ist meine Geschichte. Ich (21) befand mich von 08.2009-06.2012 in einer kfm.
19.8.2008
Ich hatte am 19.05.08 einen schweren Nervenzusammenbruch und war weder in der Lage am Arbeitsplatz, noch meiner Familie bescheid zu geben. ... Also müsste ich wieder umziehen, da es im Großraum München momentan und auch in Zukunft keine freien Stellen geben wird, wurde mir gesagt.
10.3.2018
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Wir akquirieren Aufträge und verschaffen unseren Partnerunternehmen neue Aufträge und geben Aufträge an Subunternehmer weiter. ... Kunde akzeptiert das Angebot und wir geben den Auftrag an unsern Subunternehmer weiter um die Dienstleistung zu erbringen.
1.3.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Angeblich gebe es ja auch Fristen, was die Bearbeitung des Behinderungsantrages angeht (vorher könne sie nicht viel ausrichten), und zweitens arbeite sie ja neutral, also für beide Parteien. ... Wie viel Auskunft muss ich geben?
25.5.2008
Vielleicht können Sie mir abschließend noch das eine oder andere Argument an die Hand geben, um meinen/Ihren Vorschlag meines Arbeitszeugnisses meinem Personalleiter schmackhaft zu machen. Zeugnis Frau BB, geb. am xx.xx.xxxx, [Adresse] ist seit dem 01.08.1991 in unserem Hause beschäftigt.

| 30.1.2018
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
All diese Tätigkeiten gebe ich grundsätzlich nicht auf, während ich an Bord bin.

| 2.3.2014
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Aufgrund von 12 gehe ich davon aus, dass es sich durchaus um eine krankheitsbedingte Kündigung könnte, deren Nachweis durch den AG aber unmöglich ist, solange ich keine Auskunft über meinen Gesundheitszustand gebe, wodurch keine negative Prognose möglich ist.
1.11.2008
Nun folgende Fragen: Kann es wirklich dringende betriebliche Gründe geben, die gegen eine Erhöhung der Arbeitszeit um 11 Wochenstunden sprechen?
20.11.2012
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
-Wenn Rufbereitschaft angeboten wird, muß es eine Betriebsvereinbarung geben?

| 1.8.2017
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
In allen diesen Fällen hat der AN, wenn er hierzu vom AG aufgefordert wird, den Wagen sofort zurück zu geben.

| 18.4.2013
Ergänzend dazu wurde später eine Arbeitsordnung zur Kenntnisnahme & Unterschrift vorgelegt, in der es heißt: "Die Arbeitszeiten sind monatlich in einer Tabelle zu dokumentieren und am Monatsende unterschrieben an die Geschäftsführung zu geben.
29.6.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Nach der Geburt meines Kindes teilte ich meinem Arbeitgeber mit, dass ich 1 Jahr Elternzeit beanspruchen würde.Kurz vor Ablauf der Elternzeit im Mai 2008 setzte ich mich mit meinem Arbeitgeber zusammen,weil ich wieder Vollzeit arbeiten wollte und er ja auch verpflichtet war mir meine Stelle nach Ablauf der Elternzeit im Juni 2008 wieder zu geben.
1·25·50·75·100·123124125126127·150·151