Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.289 Ergebnisse für „formulierung“

8.3.2008
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn besucht eine kaufmännische Berufsfachschule -Wirtschaftsschule- in Baden-Württemberg. Da in dieser Schule sehr auf die Einhaltung der Regeln - insbesondere Entschuldigungen bei Fehlen oder zu spät kommen - wert gelegt wird, haben wir sehr auf die Einhaltung dieser Entschuldigungsregelung geachtet. Manche Entschuldigungen wegen zu spät Kommens sind deshalb in ihrer Fassung eventuell etwas belustigend.
28.11.2018
Welche Möglichkeit besteht einem Mitarbeiter mit cca 18 Monaten Betriebszugehörigkeit zu kündigen .(Betrieb mit cca20 Angestellten). Wochenstunden 30. cca 50 Tage Krankmeldungen dieses Jahr. letztes Jahr cca 10.
18.5.2008
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin 25 Jahre alt und bin seit 01.10.2007 (da war ich noch 24) in Luxemburg als Arbeitnehmer angestellt, war aber bisher fast ausschließlich in Deutschland (auf Projekten) eingesetzt. Mein Arbeitsvertrag wurde auf unbefristete Zeit geschlossen. Die Probezeit betrug 6 Monate.
10.7.2012
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Guten Tag, ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag (01.10.2011 bis 30.09.2012). Im Arbeitsvertrag ist eine Überstundenpauschale von 250,00 € vereinbart worden. Während des Vorstellungsgespräches wurde mir gesagt, die Arbeitszeiten wären von 8 - 17 Uhr, bis 18 Uhr wären aber fast alle Auslieferungsfahrer "vom Hof".

| 30.5.2019
von Rechtsanwältin Dr. Stefanie Kremer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgenden Sachverhalt, bei dem ich mir von Ihnen Hilfe erhoffe und mich vorab bereits für die Auskunft bedanke. Ich bin Arbeitgeber und beschäftige im Rahmen der gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung Mitarbeiter. Nun hat sich aktuell zugetragen, dass der Einsatz eines unserer Leiharbeitnehmer nach mehreren Monaten geendet ist und wir dem Mitarbeiter einen neuen Einsatz zugewiesen haben, den dieser auch angenommen hat und angetreten ist.
22.6.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Ich arbeite seit 13 Jahren als Angestellte (Sachbearbeiterebene) in einem mittelständischen Industriebetrieb und möchte mir einen neuen Arbeitsplatz suchen und anschließend kündigen. Fragen: 1.)Welche Kündigungsfrist gilt für mich als Arbeitnehmer? 2.)Kann ich darauf bestehen, meine aufgelaufenen Überstunden in Form von Freizeit zu nehmen?
21.1.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgende Anfrage: Ich habe derzeit einen befristeten Arbeitsvertrag mit einer Probezeit von 6 Monaten. Dazu habe ich einen kurzen Vertrag des Arbeitgebers selber erhalten, in dem sich folgender Passus findet: "Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach dem Tarifvertrag TV-Ärzte / VKA und den diesen ergänzenden, ändernden oder ersetzenden Tarifverträgen in der für den Bereich der VKA jeweils geltenden Fassung. Außerdem finden die im Bereich des Arbeitgebers jeweils geltenden sonstigen einschlägigen Tarifverträge Anwendungen".
5.10.2006
Seit 25.9.06 bin ich in Elternzeit, habe 3 Jahre beantragt und genehmigt bekommen. Bis Ende Dezember 06 darf ich in Teilzeit meine Projekte fertig bearbeiten. Ab Januar 07 bis zum Ende der Elternzeit bin ich von der Arbeitsleistung freigestellt.

| 15.8.2006
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Es liegt ein vollsgtreckbarer Vergleich vom LAG Düsseldorf über die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses gegen Zahlung einer Abfindung und Abrechnung sowie Zahlung von ausstehenden Gehältern unter Fristsetzung vor. Zudem soll ein wohlwollendes Zeugnis erstellt werden. Der Beklagte hat das Zeugnis erst verspätet und mit Mängeln erstellt.

| 28.8.2011
Rahmentarifvertrag §16 Erfolgsabhängige Vergütung a.F. ------------------------------------------------ 1. Der AN erhält jährlich im Monat nach verbindlicher Feststellung des Jahresergebnisses - frühestens im April - für das zurückliegende Geschäftsjahr eine variable erfolgsabhängige Vergütung in Höhe von einem Zwölftel der Bemessungsgrundlage pro vollem Monat eines bestehenden AV im zurückliegenden Geschäftsjahr. {...} 2. Die erfolgsabhängige Vergütung beträgt abhängig vom Geschäftserfolg zwischen 20% und 100% der Tabellenvergütung des AN.
15.6.2015
von Rechtsanwalt Mikio Frischhut
Hallo, ich bräuchte mal einen Rat zu meinen Kündigungsfristen. Da dies alles etwas "schwammig" ist, habe ich dies mal wie folgt zusammengefasst. Gem. meines Arbeitsvertrages habe ich eine Kündigungsfrist von 6 Wochen zum Quartalsende.
1.3.2017
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Sehr geehrte Damen und Herren! Es geht um eine vom Arbeitgeber nicht akzeptierte Kündigung. Das Arbeitsverhältnis besteht seit dem 15.01 2003.
27.3.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
. § 7 Leistungen des Trägers Die Mitarbeiter/innen des Konsortiums verpflichtet/en sich zur Unterstützung bei der Erarbeitung und Formulierung der Integrationsziele und stehen dem/der Teilnehmer/in bei der Umsetzung der vereinbarten Teilschritte gemäß dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe" fachkundig zur Seite. § 8 Krankheit/Arbeitsverhinderung Jede Arbeitsverhinderung ist unverzüglich der Einsatzstelle und dem Konsortium zu melden (Benachrichtigungspflicht).
23.10.2015
von Rechtsanwältin Dr. Jana Mühlsteff
Hallo Zusammen, ich bitte um eine Rechtsberatung zu folgendem Fall: Zur Zeit arbeite ich Teilzeit in Elternzeit 25h / Woche. Diese Teilzeitbeschäftigung wurde anhand einer Zusatzvereinbarung zu meinem Arbeitsvertrag (Festvertrag mit 40h / Woche) vereinbart. Diese Zusatzvereinbarung endet nun zum 31.10.2015 und bisher hat mein Arbeitgeber mir nicht mitgeteilt was am 01.11.2015 mit meiner Beschäftigung ist.
3.2.2012
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Guten Tag! Ich habe folgendes Problem. Vor meiner Geburt im April 2008 war ich im öffentlichen Dienst in meinem Betrieb Teilzeit beschäfitigt mit 31 Std.
8.12.2005
A. Ein Aufhebungsvertrag steht zur Unterzeichnung an. Er ist kurz gefaßt und enthält recht knappe Regelungen: Das Arbeitsverhältnis endet zum 28.2.2006.
9.7.2006
von Rechtsanwalt Elmar Dolscius
Sehr geehrte Damen und Herren, Ausgangssituation: Ich bin Diplom-Ingenieur und seit einem halben Jahr selbstständig als IT-Unternehmensberater (Freiberufler). Ich habe keine Angestellten und bisher nur einen Kunden. Mit diesem einen Kunden mache ich meinen gesamten Umsatz und bin voll ausgelastet.

| 3.4.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, seit dem 01.01.08 stehe ich im Teilzeitarbeitsverhältnis als Fahrausweisprüfer bei einem Sichereitsunternehmen, das im Auftrag von einem Verkehrsverbund Fahrscheinprüfertätigkeiten ausübt. Am 12.03.08 bin ich in den Nahverkehrszug der DB AG eingestiegen. Bei der Fahrscheinkontrolle habe ich einem DB-Prüfer meinen Fahrprüferausweis gezeigt in der Annahme, dass ich damit zumindest im Gebiet unseres Verkehrsverbundes fahren darf.
1·15·30·45·6061626364·65