Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

227 Ergebnisse für „eingruppierung“

8.4.2009
Er meint, dass ihm eine korrekte Eingruppierung in den TVöD zusteht und er somit auch an sämtlichen Gehaltserhöhungen, Sonderzahlungen usw. teilhaben müsste, es sich bei den Hausmeistertätigkeiten also um eine gewöhnliche Teilzeitstelle nach TVöD handeln müsste. ... Die Stadt hat geantwortet, dass der 400€-Vertrag völlig korrekt ist und dass dem Arbeitnehmer keine TVöD-Eingruppierung zusteht. ... Oder hat der Arbeitnehmer Recht und kann eine Eingruppierung seines zweiten Arbeitsvertrages in den TVöD einfordern?
28.10.2009
Laut dem Schreiben der Personalabteilung heißt es auszugsweise: Ab 01.04.2009 übertrage ich Ihnen vorübergehend folgende Tätigkeit: Arbeitsvermittler Diese vorübergehende Tätigkeitsübertragung begründet keinen Anspruch auf eine dauerhafte Eingruppierung in der entsprechenden Tätigkeitsebene. ... 2.Wenn ich auf eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe IV klage weil ich xxx Monate bereits beauftragt bin und ich der Meinung bin, dass xxx Monate zur Eignungsfeststellung reichen sollten, wie hoch wären die Chancen den Prozess zu gewinnen?
29.10.2015
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Mein Ziel ist die Eingruppierung in E11.
8.1.2007
von Rechtsanwalt Marcus Schröter
Mit dem neuen Vetrag bleibe ich prinzipiell in derselben tariflichen Eingruppierung.
15.7.2008
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit vielen Jahren angestellter Lehrer in einer Klinik der Landesversicherungsanstalt Hamburg bzw. jetzt der Deutschen Rentenversicherung Nord. Meine Vergütung ist nach BAT Vergütungsgruppe III, jetzt Entgeltgruppe E11, Stufe 5+. Das entspricht meines Wissens nach dem Gehalt eines Realschullehrers.

| 6.12.2016
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich bin seit fast 30 Jahren im Unternehmen beschäftigt (städtische GmbH, öffentlicher Dienst) und werde zurzeit nach Entgeltgruppe 9 bezahlt. Sachgebiet Marketing/Werbung. Vor einigen Jahren habe ich einen Antrag auf Höhergruppierung gestellt, der leider abgelehnt wurde.

| 14.10.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Guten Tag, ich arbeite seit 16 Jahren bei der Sparkasse. Nun ist im Hause eine Stellenbeschreibung durchgeführt worden. Mein bisheriges Gehalt brutto beträgt ca. 3800 Euro.
2.7.2008
Ich bin nach TvöD im öffentlichen Dienst beschäftigt und werde demnächt für 2 Monate in Elternzeit gehen. Mein Arbeitgeber hat mir nun 1 Woche vor Beginn der Elternzeit offenbart, daß er meine Elternzeit zumm Anlass nehmen wird, meine Stelle "neu zu strukturieren" und die anfallenden Aufgaben auf andere Bereiche zu verteilen. Mir schlägt man den Einsatz auf einer anderen Stelle vor.
12.4.2017
von Rechtsanwalt Alex Park
Im Mai 2015 stellte ich durch zufällige Recherche fest, dass man mir damals nicht die Wahrheit gesagt und meine damalige Eingruppierung konstitutiven Charakter hat. ... Text=12 Sa 198&#x2F;16" target="_blank" class="djo_link" title="LAG K&ouml;ln, 11.10.2016 - 12 Sa 198&#x2F;16: Voraussetzungen einer korrigierenden R&uuml;ckgruppierung">12 Sa 198&#x2F;16<&#x2F;a> wurde die Herabgruppierung für unwirksam erklärt und die Eingruppierung K5&#x2F;1 festgestellt.Dieses Urteil ist volltextveröffentlicht im Netz zu finden, z.B. hier: http:&#x2F;&#x2F;www.iww.de&#x2F;quellenmaterial&#x2F;id&#x2F;190692 Ca. 7 Wochen nach Zusendung des begründeten Urteils nahm der AG erstmals eine Anrechnung für den Monat 01&#x2F;2017 vor.

| 29.6.2017
von Rechtsanwältin Simone Sperling
In dem Tarifvertrag stehen jedoch Schlüsselwörter für eine passende Eingruppierung.
25.10.2011
Würde ich in der Eingruppierung S 5 Stufe 2 verbleiben, würde ich im kommenden Jahr in die Stufe 3 kommen.
1.7.2009
von Rechtsanwältin Simone Sperling
sehr geehrte damen und herren, ich bin im nov&#x2F;1981 geboren und nach 3 jähriger ausbildung zur biologielaborantin im öffentl.dienst in niedersachsen, seit 01.07.01 im öffentl.Dienst der länder in Thüringen fest angestellt, anfangs nach BAT 8 vergütet nach 2 jahren aufstieg in BAT 7. nach dem neuen tarifvertag wurde ich in die entgeltgruppe E 5 Stufe 2 eingruppiert. war diese eingruppierung richtig, weil ich schon seit 2001 nach BAT-recht angestellt war?

| 16.4.2014
von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer
Arbeitvertraglich wurde im rahmen einer Nebenabrede festgelegt, dass die Eingruppierung für die Dauer der Einarbeitung (nicht Probezeit) in eine niedrigere EG, die EG 8 (Stufe 1) erfolgt.
7.3.2009
Die Eingruppierung wurde auf EG 12 Stufe 3 festgelegt. ... Jetzt treten allerdings folgende Probleme auf: 1.Obwohl mein Vorgesetzter von der Eingruppierung in EG 12 Stufe 4 voll überzeug ist, sind Ihm laut TVöD und Aussage vom Hauptamt die Hände gebunden.

| 23.2.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, derzeit bin ich in einer Kommune mit folgenden vertraglichen Bedingungen beschäftigt: Befristung auf 2 Jahre seit 01.11.07 Anzahl der wöchentlichen Stunden: 30 Entgeltgruppe E 9 Vertragspartner: die Kommune und ich Einstellung mit sachlichem Grund und auf Grund eines Förderprogramms durch das Land für Studienabsolventen Fördersumme 100 % bei den oben genannten Bedingungen Sachverhalt: nach einer internen Stellenausschreibung innerhalb der kommunalen Verwaltung mit der Entgeltgruppe E 8 wurde meine Bewerbung mit folgender Begründung abgelehnt: 1. ich sei nicht gleichzusetzen mit einem Arbeitgeber der Kommune, da mein Gehalt zu 100 % vom Land kommt (bezahlt werde ich von der Kommune nach TVöD, nicht nach TV-L) Somit könne ich mich ausschließlich auf externe öffentliche Stellenausschreibungen bewerben. 2. auf Grund meiner Qualifikation (FH-Abschluss mit A II Abschluss) hätte ich Anspruch auf die Vergütungsgruppe E 9 und könnte diesen auch geltend machen, wenn die Stelle mit der Entgeltgruppe E 8 durch mich besetzt werden würde Meine Fragen: 1. Frage: Wer ist mein Arbeitgeber bzw. bin ich gleichzusetzen mit einem Arbeitgeber, der nicht durch Fördermittel bezahlt wird? Ich war immer der Meinung, dass die Vertragsparteien aussagekräftig sind und nicht der "Topf", aus dem das Gehalt fliest?
2.10.2015
von Rechtsanwalt Hans-Jochen Boehncke
Guten Tag, ich bin nun seit zwei Jahren in einem (Metall) Betrieb beschäftigt (keine Tarifbindung).Ich wurde in die EG2 eingestuft. Durch Zufall habe ich Einblick in die ("hauseigene") Entgeltgruppen Liste erlangen können. Dort habe ich mit großem Entsetzen festgestellt, dass ich quasi jeden Monat 40€ zu wenig bekomme&#x2F;bekommen habe.

| 6.4.2013
Sehr geehrte Rechtsanwälte, nun brauche ich doch mal Hilfe für meinen Antrag auf Höhergruppierung öffentlicher Dienst. die Sachlage Im letzten Jahr verstarb mein Vorgesetzter und all die Arbeiten die dann angefallen sind wurden auf die restlichen Mitarbeiter verteilt und wir wurden dann einer anderen Referat zugeteilt seit Januar diesen Jahres. Auch nach Abgabe einer neuen Stellenbeschreibung diesen Jahres änderte sich nichts, nur meine Arbeit erheblich. Ich wurde 1979 als Fotolaborantin mit Vergütungsgruppe VIII mit Aufstieg nach drei Jahren nach VII eingestellt.

| 4.1.2010
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frage bezieht sich auf eine Höhergruppierung im Öffentlichen Dienst, ich bin Angestellter an einer Hochschule in NRW. Ich übe seit mehr als 4 Jahren eigenverantwortlich eine Tätigkeit aus, die üblicherweise nach Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) in der Entgeltgruppe 12 - 14 angesiedelt ist (diese Entgeltgruppen sind durch Gespräche mit Kollegen&#x2F;innen aus anderen Hochschulen bestätigt). Hierbei handelt es sich um z.B. um Beratungen, Gremienarbeit im Ministerium, Workshops, Projektmanagement.
1·23456·10·12