Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

227 Ergebnisse für „eingruppierung“


| 23.12.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Ich habe von 1.6.2007 bis 30.5.2009 als Angestellter im öffentlichen Dienst im Rettungsdienst für eine Stadt gearbeitet. Nur ist rausgekommen das man uns Angestellte bei den Zuschlägen falsch bezahlt hat. Wir haben die Zuschläge der Feuerwehrbeamten (anderer Tarifvertrag) bekommen und als Angestellte bekommen wir viel mehr an Nacht/Feiertagszuschlägen als die Beamten auf der Wache.
27.9.2006
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin bei einer kommunalen Einrichtung in den neuen Bundesländern tätig. Nach der Geburt meines ersten Kindes habe ich Elternzeit für 3 Jahre beantragt. Während der Zeit wurde mein zweites Kind geboren.
14.10.2018
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Sehr geehrte Damen und Herrn. Ich bin Schwester xxxxx wohnhaft in Berlin und ich hätte ein Anliegen. Ich bin exsaminierte Krankenschwester habe mein Exsamen 1996 gemacht .

| 13.3.2019
von Rechtsanwältin Dr. Stefanie Kremer
Sehr geehrte Anwälte, ich arbeite seit 2002 als Krankenschwester in einem Krankenhaus im Zentral-OP. 2005 habe ich meine 2 jährige Weiterbildung zur Fachkrankenschwester im Operationsdienst abgeschlossen. 2006 kam der Praxisanleiter dazu. Aktuell bin ich in die Entgeltgruppe P9 nach TV EntgO Bund (Tarifvertrag über die Entgeltordnung des Bundes) eingruppiert. Nun meine Frage: Eine Krankenschwester die auf Station arbeitet, ohne Fachweiterbildung und ohne Praxisanleiter, bekommt P7.
16.10.2019
| 55,00 €
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Sehr geehrte Damen und Herren, unser erstes Kind ist in Februar 2018 geboren. Ich befinde mich noch bis Januar 2020 in Elternzeit. Mein geplanter erster Arbeitstag würde der 01.02.2020 sein.

| 12.1.2013
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bin seit 01.01.81 in einem kommunalen Klinikunternehmen tätig, seit 01.01.89 in leitender Funktion. Die tarifliche Vergütung erfolgte nach BAT: 01.01.89: BAT Kr. 7 01.01.93: BAT Kr. 8 (Bewährungsaufstieg) 01.12.05: TVöD BT-K 9C, St.2 (Überführung in TVöD) 01.11.06: TVöD BT-K 9C, St.5 aufgrund von Umstrukturierungsmaßnahmen übernahm ich die Stelle als Stellvertr. Leitung im selben, jedoch erweiterten Bereich - Vergütung weiterhin BT-K 9C, St.5, die Leitung wurde in 9D eingruppiert.

| 23.10.2013
von Rechtsanwalt Raphael Fork
Meine Eingruppierung ist im Bereich E8 angesiedelt, Teilzeit zu 90 %, Alter 40+x .
29.11.2012
So kam ich im Herbst 2012 inoffiziell (ohne Umsetzungsschreiben) in eine neue Abteilung (A), mit Aufgaben, die keineswegs meiner Qualifikation entsprechen, das Gehalt wurde aber weiterhin nach meiner alten Eingruppierung gezahlt.
7.6.2016
. § 2 Beschäftigungsumfang § 3 Eingruppierung § 4 Zuweisung anderer Tätigkeiten § 5 Anwendungen tariflicher Bestimmungen Das Arbeitsverhältnis bestimmt sich nach den Tarifverträgen in ihrer jeweiligen Fassung, die für die im Institut tätigen tarifgebundenen Arbeitnehmer gelten.
21.9.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, Meine Frage bezieht sich auf eine Anstellung im öffentlichen Dienst und hier insbesondere auf die Eingruppierung in die Erfahrungsstufe und die Anerkennung der Beschäftigungszeit.
17.5.2014
von Rechtsanwalt René Piper
Nach zwei Befristungen von je einem Jahr habe ich einen unbefristeten Vollzeitvertrag mit Eingruppierung als Facharbeiter erhalten. 1989/1990 wurde bei mir eine Haut- und Atemwegskrankheit von der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe nach § 3 BKV anerkannt.

| 25.8.2008
Es werden im Arbeitsverhältnis Aufgaben erledigt, die der Beschreibung der vereinbarten Eingruppierung entsprechen.
17.11.2008
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Trotzdem vertröstet mich die Personalabteilung seit Mai 2008 und zögert die Eingruppierung in die Tarifgruppe 3 I des TVÄ heraus, wobei mir zuerst der 01.10.2008 und nun auf Nachfrage der 01.01.2009 als Termin für die Entscheidung mitgeteilt wurde.
10.12.2005
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Es wurde auf die Eingruppierung nach BAT verwiesen.

| 19.2.2018
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Für die Eingruppierung und Einstufung in den TVöD wurde die berufliche Vorerfahrung und Vorbeschäftigung bei der Dienstleistungs GmbH angerechnet.<!
22.7.2008
ich bin seit Sept. 2007 Entwicklungshelferin (deutscher Entwicklungsdienst). Mein Vertrag läuft bis zum 1. November 2009. 2005-2006 habe ich ein Jahr Vollzeit gearbeitet und 2455 brutto&#x2F; ca. 1500 netto verdient, 2006-2007 dann ein Jahr in Teilzeit in derselben Firma gearbeitet und ca. 1500 brutto&#x2F;1100 netto verdient (SK 1).

| 10.8.2011
Ich sitze auf einer nach TVöD 12 bewerteten Stelle, bin selber nach 10 eingruppiert. Bei Umsetzung auf diese Steölle wurde mitgeteilt, dass die Höhergruppierung nicht möglich ist, da ich keinen akademischen Grad besitze. Die Aufgaben erledige ich seit 4 Jahren mit Top-Bewertungen im LOB.

| 15.2.2008
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Bei meiner betriebsbedingten Kündigung habe ich Zweifel,daß die soziale Auswahl gerechtfertigt ist. Ich bin Einkäuferin, habe ein BWL Studium und bin von daher mit anderen Betriebswirten des Unternehmens verglichen worden. Nach Einsicht der Liste fiel mir auf, daß ein neuer Kollege im Key Account, der 6 Jahre jünger ist als ich und sich noch in der Probezeit befindet, nicht berücksichtigt wurde.
1·5·89101112