Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.818 Ergebnisse für „chef“


| 18.9.2014
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte Folgender Sachverhalt: Mitte Juli diesen Jahres teilte mir mein Chef mit, dass mit Wirkung zum 01.08.2014 die Leitung des von mir geführten Geschäftsbereiches künftig von einem neuen Kollegen übernommen werden würde, da sich die Strategie für diesen Geschäftsbereich geändert habe.
14.7.2015
Ich habe meine Tochter 2 monate nach Beendigung und bestandener Prüfung meiner Ausbildung geboren. ich War genau 1 jahr zuhause und bin danach sofort teilzeit arbeiten gegangen. wichtig hierbei zu erwähnen, dass ich in meinem Ausbildungsbetrieb nicht übernommen wurde. demnach habe ich also bei einem neuen Arbeitgeber begonnen. ich hAbe mein elterngeld auf zwei Jahre gestaffelt. demnach also während meiner beantragten elternzeit wieder gearbeitet. auf meiner neuen Arbeit hatte ich sehr mit meiner vorgesetzten zu kämpfen. diese hatte persönliche Probleme mit mir sehr oft auf der arbeit ausgetragen. es sind einige Verstrickungen meines Privatleben und meines Arbeitslebens die es mir nun mehr nicht mehr möglich machen, es dort weiter auszuhalten. dazu kommt die Trennung von mir und dem Vater unserer gemeinsamen tochter. der ebenfalls dort arbeitet. ich bin auch in psychologischer behandlung. meine momentane Situation und auch die tatsache dass ich nun viel weniger zeit für meine Tochter aufbringen kann, auf Grund der finanziellen mehrbelastung, und die gleichzeitige Auffälligkeit des verhaltens meiner kleinen tochter, ließen mich den Entschluss fassen zu kündigen. ich habe das Gespräch mit meinem Chef gesucht und wir konnten uns darauf einigen dass er mich fristgerecht kündigt. er war sehr verständnisvoll und wir sind nun bemüht im guten auseinander zu gehen. meine Ärztin hat mir ebenfalls dringend ans Herz gelegt dort weg zu gehen. nun ist meine Tochter kurz vor ihrem 2.
9.1.2008
Ich habe auch schon mit meinem Chef gesprochen.

| 5.1.2020
| 48,00 €
von Rechtsanwalt Alexander Dietrich
Im August 2019 habe ich dann den Chef kontaktiert, seine Aussage war, dassich in der ersten oder zweiten Septemberwoche zum Vorstellungsgesprächeingeladen werde.Es wurde September und es passierte nichts.Ende Oktober 2019 bekam ich danngesagt ich möchtevom 11.11.2019 –29.11.2019 ein weiteres Praktikum dort machen, damitsie sich nochmal ein Bild von mir machen können und ich sollte auch schauen ob mir der Job zusagt.Ende November2019 bekam ich dann ganz kurzfristig das Vorstellungsgespräch.Mir wurde mündlich die Stelle zugesagt, ich habe dann noch eine Nacht darüber geschlafen unddannmündlich meine Zusage gegeben.Zum 01.01.2020sollte ichdie neue Arbeitsstelle antreten, vorher den Vertrag unterschreiben.Ende November wurde mir mitgeteilt, ich möchte im Dezember 2019 weiter Praktikum machen, die Stelle wäre mir ja sicher.
1.3.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Hallo ich habe gestern schon mal diese Frage gestellt, eine Antwort erhalten nur reicht diese leider nicht aus. Daher muss ich die Frage nochmal hier stellen. Ich habe erfahren, dass es für eine Einzelunternehmen mit 1 Person möglich ist eine Arbeitnehmerüberlassungslizens zu beantragen.
12.10.2016
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Guten Tag, mit meiner Frage möchte ich gerne einer Freundin helfen. Daher bitte ich neben einer Rechtseinschätzung der aktuellen Situation auch um eine Skizzierung der zukünftigen Rechtslage und Möglichkeiten als Arbeitslose. Meine Freundin arbeitet seit über 2 Jahren als Zimmermädchen auf 450-Euro Basis mit festen Stundenlohn.

| 5.10.2019
| 35,00 €
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Sehr geehrte Damen und Herren, mein derzeitiger Arbeitgeber übernimmt für mich die Kosten meines berufsbegleitenden Fernstudiums. Leider hat sich die gesamte Situation auf der Arbeit sehr verändert und es herrscht eine sehr negative Stimmung. Daher fühle ich mit bei meinem Arbeitgeber nicht mehr wohl und stehe oft schon mit einem schlechten Gefühl morgens auf.

| 9.12.2008
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Meine Frage: Ist eine schriftliche Kündigung ohne Angabe eines Grundes überhaupt Rechtswirksam? Wie sieht mein Verhalten nun idealerweise aus? mfG R.
21.3.2018
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Ich wollte auch bisher keinen Streit vom Zaun brechen, der Chef reagiert da sehr empfindlich mit den Worten: "Das gibt's schon lang nicht mehr und Überstunden kommen da nicht rein!"
7.7.2018
von Rechtsanwalt Ralf Hauser
Mein Teilzeit-Antrag ist bis heute nicht bearbeitet, nur mündlich hat mein Chef vor längerer Zeit immer wiederholt mitgeteilt, dass er MEINEN Antrag ablehnen wird.
16.11.2010
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Kleine Anmerkung am Rande: Ich war als Assistentin der GF tätig, die Firma besteht aus einer Werkstatt und einem kleinen 2 Zimmer-Büro – in einem Zimmer saß der Chef und im anderen die Chefin und ich.
6.12.2012
Daraufhin schrieb ich eine email an meinen künftigen Chef am 22.11., und bekannte meine Beschönigung meiner beruflichen Vorsituation.
3.12.2012
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
.] **** Auf telefonische Nachfrage bei der Personalabteilung hinsichtlich der fehlenden Sonderzahlungen wurde mir mitgeteilt, das der Chef darauf bestanden hat diese Zahlungen für mich nicht vorzunehmen, da ich ja schon freigestellt worden sei (was nicht von mir ausging - die Firma bestand darauf).

| 28.2.2006
von Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle
Hallo, ich arbeite in einem kleinen mittelständischen Unternehmen mit 6 Mitarbeitern und 2 Chefs.
16.7.2006
Ich wollte zuerst ein Gespräch mit meinem Vorgesetzten und dessen Chef durchführen, um das Orientierungsgespräch mit der PA, wenn möglich, überflüssig zu machen.
28.3.2005
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Ich habe daraufhin zweimal meine ehemalige Firma (ehemaliger Chef und dessen Vorgesetzter) ebenfalls per Mail angeschrieben erhielt auch eine automatische Eingangsbestätigung.

| 2.2.2010
Hallo, folgende Situation: ich beende in Kürze mein Auslandspraktikum in einer Spedition und mein Chef ist absolut zufrieden mit mir.
19.3.2009
Mein Abteilungs-Chef ist uneingeschränkt der Ansicht, daß ausschließlich junge Ganztagskräfte, das ertragreiche Produkt weiterhin zum Erfolg führen können und kämpft unredlich gegen die Rückkehr von Müttern in eine Teilzeitposition.
1·15·30·45·60·7374757677·90·91