Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

3.704 Ergebnisse für „bgb“


| 2.8.2017
Sehr geehrte Damen und Herren, ich hatte kürzlich ein Betriebsübergangsschreiben erhalten, welches nach meinen Informationen keine Mängel enthielt. Es wurde ca. 5 Wochen vor dem geplanten Betriebsübergang versendet. Im weiteren Verlauf erhielt ich ein Schreiben, in welchem das Betriebsübergangsschreiben zurückgenommen wurde.
18.9.2008
Ich möchte schnellst möglich meinen Arbeitsvertrag kündigen. Das Problem ist, dass in meinem Vertrag folgendes steht: Das Arbeistverhältnis kann beiderseits nur mit einer Frist von 6 Monaten jeweils zum 30. Juni gekündigt werden.
5.5.2020
| 53,00 €
von Rechtsanwalt Johannes Kromer
Seit 3 jahre tun wir eine computergeschäft reingen , allgemein waren die zufrieden letzte monat habe ich ein Mitarbeiterin eingestellt , sie war so gut das die unbedingt sie haben wollten, nach einem Monat ist sie gekommen und hat gesagt das sie nicht arbeiten will und kündigt und dann abend krieg ich sms vom auftraggeber und er schreibt das wir eingelernte mitarbeiter nicht bei mir beschäftigt ist und das wir reinigungsauftrag ab morgen kündigen. Wir haben keine Vertrag mit kunden aber seit 3 jahren reingen wir dort. Meine frage von wenn kann ich schadenersatz verlangen ich habe heute gesehen das sie schon angefangen hat zu arbeiten.

| 19.1.2017
von Rechtsanwalt Frank Dubbratz
Guten Tag, Ich habe letztes Jahr 4 Tage unentschuldigt gefehlt auf der Arbeit eine Abmahnung gekommen . Jetzt hab ich Anfang des Jahres wieder zwei Tage unendschukdigt gefehlt . Ich private Probleme psychischer Art.
14.6.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Seit Dezember mache ich eine Therapie bei einem Psychotherapeuten. Die ganze zeit konnte ich problemlos die Stunden wahrnehmen, da ich Teilzeit gearbeitet habe. Fange am 17.06. jetzt aber einen neuen Job an, da arbeite ich dann Vollzeit.

| 10.8.2013
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Ich bin im Dienstleistungsgewerbe für Versicherungen tätig, seit rd. 10 Jahren in dieser Firma (rd. 60 MA) und habe einen Arbeitsvertag mit 40 Wochenarbeitsstunden. Der Firmensitz befindet sich im westlichen NRW. Aufgrund der Entfernung (rd. 60 km) arbeite ich seit rd. 9 Jahren in der Regel aus meinem geduldeten (nicht vertraglich festgelegt) Homeoffice.
26.12.2014
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Ich habe seit 01.01.2008 einen Arbeitsvertrag mit dem Unternehmen A einer mittelständigen Firmengruppe. Es ist allgemein üblich, das Mitarbeiter beider Firmen übergreifend eingesetzt werden. Inhaber und Firmensitz sind gleich.
5.9.2008
Sehr geehrte Dame oder Herr, meine Frage ist kurz: ich arbeite teilzeit (75%) in einem kleinen Unternehmen (13 Mitarbeiter, der nicht tarif- gebunden ist. Nach der Probezeit wurde vertraglich eine 2-monatige Kündigungsfrist zum Monatsende vereinbart. Da der Arbeitsanfall äußerst gering hier ist und zu bleiben scheint, plane ich, mich auf andere Stellen bewerben.
10.5.2008
Hallo, ich habe bis vor kurzem einen sehr zeitaufwendigen Minijob ausgeübt, zu dem es keinen Arbeitsvertrag gibt. ich habe auf einem Hof geholfen und Kühe gemolken ,Ställe gemistet und die Tiere hin und her getrieben . Da hier Tiere im Spiel sind war meine Arbeitszeit natürlich sehr variabel und überstieg oft die vereinbarte Stundenzahl. Auch am Wochenende und an Feiertagen müssen die Tiere versorgt sein und es blieb mir deshalb sehr wenig Freizeit .
30.7.2009
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Mein Mann wurde am 20.5.09 fristlos entlassen. Dagegen wurde Klage vor dem ARbeitsgericht eingelegt - Klage auf fristgerechte Kündigung und Abfindung. Bei der Güteverhandlung am AG bestätigte jede Partei ihre Position.

| 27.11.2010
Sachverhalt: Arbeitnehmer ist seit über 8 Jahren in unbefristeter Anstellung. Krankschreibung seit 6 Wochen und 1 Tag, diese ist nun am Freitag abgelaufen. Telefonische Vereinbarung mit Geschäftsführung, dass dem Arbeitnehmer gekündigt wird, inkl. widerruflicher Freistellung (Beurlaubung).
17.1.2011
Mein Arbeitsvertrag enthält folgende Klausel: "Sofern wir es zum Schutze berechtigter gewerblicher Interessen unseres Unternehmens für erforderlich halten, sind wir berechtigt, von Ihnen den Abschluss einer Wettbewerbsvereinbarung zu verlangen". Ich habe allerdings keine solche zusätzliche Vereinbarung bis heute gezeichnet. Kann die Klausel Probleme geben bei einem Wechsel innerhalb der Branche?

| 19.1.2012
Mein Jahresbruttolohn besteht ausnFixgehalt und Bonusmöglichkeit. Bei der Zielvereinbarung für 2011 hatte ich ein Volumen von 5 zu erreichen, d.h. ich habe eine Tabelle unterschrieben, wo eine 5 steht, ohne "*" oder ähnliches, woraus klar ist ab wann die 5 als erreicht gilt. Ich habe 1,3 + 2 geschafft, wobei der Arbeitgeber die 2 nicht erkennen will, da in 2011 nicht das Geld vom Verkauf geflossen ist, was aber nicht an meiner Leistung liegt, die zuständige Abteilung hatte keine Kapazitä (liegt mir schriftlich vor).
18.2.2012
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Guten Tag, ich habe die erste Stelle nach meiner Ausbildung als Koch angenommen. Der Vertrag ist ohne Probezeit vereinbart worden. Ich war bereits in den ersten Tagen unzufrieden mit der Arbeitsumgebung und der dortigen Hygiene.
22.2.2011
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Rechtsanwälte, bitte um Antworten von einem erfahrenen FA für Arbeitsrecht unter Verweis auf Gesetzestexte und Gerichtsurteile zu den u.g. Fragen. Zusammengefasst zwei Fragen. 1.)
3.2.2011
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Sehr geehrte Damen und Herren, ich befinde mich derzeit in einer Kündigungsschutzklage. Zur Berücksichtigung der arbeitsvertraglichen Ausschlussfrist von drei Monaten muss ich jetzt meinen Arbeitgeber wegen des ausstehenden Gehalts anschreiben, um bei Erfolg der Klage das Gehalt nachgezahlt zu bekommen. Was kann/ muss ich einfordern: - Gehalt - Zinsen ?
2.7.2005
Mein Arbeitgeber (IT - Versicherungen/Finanzen) hat auf einer Mitgliederversammlung eine Anordnung vorgelesen, dergemäß ALLE Mitarbeiter - von uns Programmierern angefangen über die Sekretärinnen und Consulter bis in die Chefetage hinauf - im Juli u. August 2005 jeweils 2 zusätzliche Arbeitstage zu leisten haben, und zwar am Wochenenede. In den Arbeitsverträgen ist jedoch Wochenendarbeit nicht erwähnt und es liegt auch kein konkreter Grund vor, ausgerechnet am Wochenende Mehrarbeit zu leisten.
27.2.2007
von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen der Restrukturierung des Unternehmens, für das ich in der Zeit von 11/2000 bis 12/2003 in Frankfurt gearbeitet habe, musste Personal abgebaut werden. Man hat mir deshalb im Oktober 2003 einen Aufhebungsvertrag mündlich angeboten. Ich habe grundsätzlich mein Interesse bekundet, da ich mich beruflich sowieso im Jahr 2004 verändern wollte.Da ich in das Gespräch mit Geschäftsführung und Personalleiterin nicht unvorbereitet gehen wollte, habe ich ein Beratungsgespräch mit einer Rechtsanwaltskanzlei vereinbart.
1·25·50·75·9899100101102·125·150·175·186