Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.076 Ergebnisse für „befristung“

1.3.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Hallo, habe am 16.08.2007 den ersten befristeten Vertrag für 6 Monate unterschrieben danach den nächsten befristeten Vertrag wieder für 6 Monate und dann nochmals für 6 Monate ist am 15.02.2009 ausgelaufen am 16.02.2009 hätte ich nochmals einen befristeten Vertrag unterschreiben müssen dann wären 2 Jahre um und eventuell dann unbefristet leider hat der Arbeitgeber es versäumt und mir den Vertrag erst am 28.02.2009 vorgelegt den ich aber nicht unterschrieben habe da ich meine jetzt ist es ein unbefristeter Vertrag. Bin ich im Recht und wie soll ich mich verhalten wenn der Arbeitgeber mich drängt doch noch zu unterschreiben ? Vielen Dank im vorraus für Ihre Antwort
12.3.2006
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Hallo. Mein Problem ist Folgendes: Ich bin bei meinem Arbeitgeber als studentische Hilfskraft eingestellte und sollte eine Vertragsverlängerung erhalten, die jetzt aber abgelehnt wurde mit der Begründung, dass mir nach dieser Verlängerung eine unbefristete Stelle zustehen würde. Meine Vertäge bei dem Arbeitgeber: 1. ein dreimonatiges Praktikum (freiwillig, nach dem 1.Studium) 2. anschließend eine Verlängerung um 2 Monate 3. drei Monate keine Anstellung 4.
16.9.2010
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Guten Tag, ich schloss im September letzten Jahres einen vom 28.09.2009 bis zum 15.01.2010 befristeten Arbeitsvertrag unter Angabe eines Sachgrundes nach § 14 TzBfG. Am 14.01.2010 wurde dieser Vertrag bis zum 31.05.2010 verlängert mit gleichzeitiger Stundenreduzierung und diesmal ohne Angabe eines Sachgrundes nach § 14 TzBfG. Am 13.04.2010 wurde dieser Vertrag nochmals verlängert bis zum 31.12.2010, wieder ohne Angabe eines Sachgrundes, aber mit einer nochmaligen Veränderung der Wochenarbeitszeit Diesmal war der Satz "...auf Ihren Wunsch hin... die Arbeitzeit reduziert..." enthalten.
18.2.2012
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Guten Tag, ich habe die erste Stelle nach meiner Ausbildung als Koch angenommen. Der Vertrag ist ohne Probezeit vereinbart worden. Ich war bereits in den ersten Tagen unzufrieden mit der Arbeitsumgebung und der dortigen Hygiene.
28.8.2008
Hallo, ich arbeite bei der WOB AG (Zeitarbeitsunternehmen) und bin im VW Werk Kassel eingesetzt. Nun habe ich bereits die 5. Vertragsverlängerung unterschrieben.

| 20.6.2010
Sehr geehrte Anwältin, sehr geehrter Anwalt, ich würde mich freuen, Klarheit zu bekommen zum Thema "Schwanger in der Probezeit und Kündigungsschutz". Aufgrund der Passage im Arbeitsvertrag bin ich nicht sicher, ob hier der sonst sichere Kündigungssschutz für Schwangere greift. Hier der betreffende Absatz: "Das Arbeitsverhältnis ist über die Probezeit zunächst befristet bis zum x.x.2010 [Anm.: entspricht 6 Monaten].

| 8.9.2020
| 51,00 €
von Rechtsanwalt Roger Schulz
Ich bin seit sieben Jahren in einem Unternehmen (gleiches Team, gleiche Beschäftigung) tätig. Hiervon waren fünf Jahre als Leiharbeiter für einen Dienstleister. Nachdem die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen aufgelöst wurde wechselte ich in das Unternehmen für das ich ja bereits fünf Jahren tätig war.

| 11.12.2013
von Rechtsanwalt Jörg Klepsch
Hallo, ich war 13 Jahre als Gemeindearbeiter (24h/Woche) beschäftigt. 2011 hatte ich gekündigt. Im November 2012 wurde mir angeboten wieder für die Gemeinde zu arbeiten (dieses Mal 20h/Woche) und ich bekam einen befristeten Arbeitsvertrag für ein halbes Jahr (Ende: April 2013). Im April 2013 kam dann der Bürgermeister auf mich zu, ich möchte doch bitte weiterhin 20h/Woche für die Gemeinde arbeiten.
25.9.2010
von Rechtsanwalt Reinhard Otto
Hallo!! Ich wurde am 1.3.2010 bei der Stadt Herford als Rettungsassistent nach TVÖD aus sachlichem Grund (Vertretung einer Kollegin) eingestellt. Der erste Vertrag ging bis 30.06.2010 darauf folgte eine Verlängerung aus dem selben Grund bis 30.7.2010.
5.3.2007
von Rechtsanwalt Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, am letzten Tag meiner Probezeit hieß es von meinem Vorgesetzten, daß ich die Probezeit bestanden habe, er jedoch meinen Vertag in einen befristeten Vertrag umwandeln möchte. Den Vertrag, den ich bei meiner Einstellung unterschrieben habe, beinhaltete jedoch ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Der Text des Einstellungsvertrages lautet: Der AN tritt am 04.09.06 in die Dienste des AG.

| 11.12.2009
Guten Tag, ich habe zwei Fragen zum Thema Elternzeit und Mutterschutz. Ausgangslage: Ich bin schwanger und erwarte im Juni 2010 mein erstes Kind. Der voraussichtliche Geburtstermin des Kindes ist für den 06.06.2010 ausgerechnet.

| 20.1.2010
Hallo, ich benötige fachlichen Rat bei folgendem Szenario: Aktuell habe ich einen auf 2 Jahre befristeten Arbeitsvertrag. Dieser endet am 31.03.2010. Auf eine unbefristete Verlängerung des Vertrags habe ich mich mit meinem AG bereits mündlich geeinigt.
18.11.2008
Guten Tag, in meinem Arbeitsvertrag ist die übliche 6monatige Probezeit vereinbart. Zwei Tage vor Ablauf wurde ich informiert, dass diese um 3 Monate verlängert werden soll. Mir wurde versichert, dass die Firma mich behalten möchte, aber die amerikanische Mutter verlangt die Verlängerung.
12.12.2008
Hallo sehr geehrter Anwälte, meine Frau ist Ärztin vom Beruf. Seit 6 Monaten ist sie bei einem neuen Arbeitgeber (Krankenhaus) als Assistenzärztin beschäftigt. Sie hat einen befristeten 2 Jahres-Vertrag mit einer 6-monatigen Probezeit.
24.11.2014
Hallo, ich habe am 06.11.2014 in einer Firma neu angefangen, es wurde ein unbefristeter Arbeitsvertrag geschlossen, mit einer 6- monatigen Probezeit. Während dieser Zeit wurde mir versichert, dass ich gute Arbeit leiste bzw. am 20.11. fragte mich mein oberster Chef, ob ich mir vorstellen könne, deie Meistervertretung zu übernehmen, da der Meister weitere Aufgaben übernehmen solle, ich sagte ja. Einen Tag später kam der Regionalleiter und gabe mir einen Vertrag, dort stand dass ich zum 31.03.2015 gekündigt werden würde bzw. die Probezeit verlängert werden würde, als Grund stand dort, dass meine Arbeit bisher nicht überzeugen konnte und ich nun 4 Monate Zeit habe zu überzeugen, dann würde ich ggf. zum 01.04.2015 wieder eingestellt.
8.11.2017
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Guten Tag, ich stehe vor dem folgendem Problem: Ich bin Schwanger und habe einen befristeten Arbeitsvertrag bis Ende Dezember. Geplant war ursprünglich, dass ich ab Januar einen weiteren befristeten Vertrag bekomme. Nun wurde mir mitgeteilt, dass dies rechtlich nicht möglich sei, da ich als Schwangere ausschließlich unbefristet weiterbeschäftigt werden darf.

| 11.5.2010
von Rechtsanwalt Cord Hendrik Schröder
Seehr geehrter Anwalt, Ich habe eine Frage bezüglich der Kündigung eines befristeten Vertrags. Nachdem ich in meinem Unternehmen die Ausbildung im Januar 2010 erfolgreich bestanden habe, bekam ich einen befristeten Vertrag bis ende April 2010, jedoch nicht in meinem Ausbildungsberuf. Nach diesen drei Monaten wurde der Vertag nochmals um drei Monate bis ende Juli 2010 verlängert.
6.2.2005
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Es liegt ein 5-Jahresvertrag (Geschäftsführeranstellungsvertrag) vor. Nach 1,5 Jahren möchte der Arbeitnehmer die Firma verlassen. Kann er vorzeitig kündigen ?
1·5·10·15·20·2324252627·30·35·40·45·50·54