Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

7.589 Ergebnisse für „arbeitsverhältnis“

13.6.2013
von Rechtsanwalt Michael Pilarski
Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund sehr schlechter Umsatzzahlen möchten ich meinen Vertriebsmitarbeiter kündigen. Dieser befindet sich in einem unbefristeten Arbeitsverhätnis seit ca. 10 Monaten. Die erwarteten Umsatzzahlen wurden deutlich unterboten, sodass ich finanziell nicht in der Lage bin den Mitarbeiter weiter zu bezahlen.

| 5.3.2015
Guten Tag, ich habe eine Einladung gem. § 3 Abs. 4 TVöD zu einer amtsärztlichen Untersuchung erhalten. Das Schreiben selbst beinhaltet keinelei konkret benannten Gründe für die Einladung zu dieser Untersuchung. Das Schreiben ist wie folgt formuliert: " Wir bitten Sie zum Nachweis, dass Sie zur Leistung der arbeitsvertraglich geschuldeten Tätigkeit in der Lage sind, an einer amtsärztlichen Untersuchung gem. § 3 Abs. 4 TVöD am ... in ... teilzunehmen."

| 29.4.2019
von Rechtsanwältin Dr. Stefanie Kremer
Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin in der Probezeit und habe am 18.04.2019 zum 19.05.19 gekündigt. Die Kündigung habe ich per Einschreiben abgeschickt. Nun bekam ich eine Antwort per Brief in dem das Datum 26.04.2019 datiert ist.

| 27.7.2009
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe nach der Geburt meiner Tochter Elternzeit bis zum 30.09.09 beantragt (etwas mehr als 1 Jahr). Zum 1.10.09 möchte ich nun wieder bei meinem Arbeitgeber in Teilzeit beschäftigt werden. Diesen Wunsch habe ich auch schriftlich per Einschreiben fristgerecht bis zum 30.06.09 eingereicht.
18.11.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sehr geehrte Damen und Herren, ich war seit 1.2.09-30.10.09 als angestellter Arzt in einer Praxis beschäftigt. Ich habe im gegenseitigem Einvernehmen selber gekündigt. 1. Der AG möchte anteilsmäßig kein Weinachtsgeld ausbezahlen, da mein "Dienstverhältnis" vor dem 1.12.09 endete.

| 19.11.2009
von Rechtsanwalt Michael Vogt
Sehr geehrte/er Rechtsanwaltin / -alt, ich habe die untergenannte Frage. Seit Februar 2008 habe ich einen unbefristeten Vertrag als wissenschaftlisch-technischer Mitarbeiter (bei einer kleinen Firma). Seit März 2009 herscht in der Firma Kurzarbeit.
20.1.2010
von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Hallo, Ich bin zurzeit bei einer Leiharbeitsfirma beschäftigt, und habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Für diese Stelle die ich durch die Zeitarbeit besetzte wird nun eine Stellenanzeige ausgehängt. Auf diese ich mich auch schon beworben habe.
17.3.2010
Sehr geerhte Damen und Herren, ich möchte gerne Ihren Rat zu folgendem Sachverhalt annehmen: Ich bin seit 7 Jahren bei einer Onlinebank als Vermögensberater angestellt. Seit 2006 bin ich zudem zum Betriebsrat gewählt. Am 16.03.2010 fand die BR Wahl für die nächsten 4 Jahre statt.

| 31.3.2009
von Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Sehr geehrte Damen und Herren, für die Ermittlung wird das Einkommen der letzten 12 Monate vor der Arbeitslosigkeit herangezogen. Bsp.: - vor Elternzeit monatl. Bruttoeinkommen 3000,00 Euro - 3 Jahre Elternzeit ohne Einkommen - 10 Monate monatl.

| 3.11.2017
von Rechtsanwalt Pascal Gratieux
Hallo, ich bin in einem Schweizer Unternehmen angestellt, aber nur wenige Tage im Jahr in der Schweiz (unter 60 Tagen). Ich versteuere voll in DE, hier ist auch mein Wohnsitz. Geplant war ein Wechsel in der Firma von CH nach DE, der aber aus internen Gründen nicht zustandekommt.

| 8.2.2013
Sehr geehrte Damen und Herren, ich befinde mich seit dem 01.03.2012 in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis. Seit Ende September 2012 befinde ich mich bis dato im Krankenstand. Der Beschäftigung liegt ein eigener, nicht öffentlich zugänglicher Tarifvertrag zu Grunde.

| 4.8.2013
von Rechtsanwalt Peter Trettin
Guten Tag, in einigen Firmen scheint es Praxis zu sein, Mitarbeiter zwar auf Schulung zu schicken, den Mitarbeiter vorher aber unterzeichnen zu lassen, dass er einen Teil dfer Schulungsgebühren zurückzuzahlen habe, wenn er in einem bestimmten Zeitraum (z.B. halbes Jahr) nach der Schulung kündigt. Meine Fragen: - ist das allgemein üblich? - ist das rechtlich zulässig?
8.1.2012
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Hallo, wir haben eine Mitarbeiterin im Kindergarten, deren Probezeit am Dienstag nach 6 Monaten ausläuft. An sich geben wir unbefristete Verträge. Diese Mitarbeiterin war 4 Monate lang sehr gut, seit 2 Monaten hagelt es Probleme (aber keine "hard facts", sondern eher Probleme im Team, weil die Mitarbeiterin privaten Streit mit ins Team trug etc.) und somit ihrer pädagogischen Arbeit nicht nach kam, weil das Team den ganzen Tag über nicht gesprochen hat.

| 5.11.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Sehr geehrter Damen und Herren, ich arbeite seit 01.03.2010 in Teilzeit 20 Std./Woche in einem kleinen Betrieb und habe einen befristeten Arbeitsvertrag bis 31.12.2010. Es war immer die Rede davon, dass ich weiter im Betrieb bleibe.
4.2.2010
von Rechtsanwalt Daniel Hesterberg
Ich bin ca. ein Jahr selbständig. Meine Branche ist Kleintransporte Europaweit bis 3,5t. Seit einiger Zeit denke ich über ein zweites Fahrzeug nach.
26.4.2010
Liebes Expertenteam, habe ein neues, befristetes Beschäftigungsverhältnis angefangen. Nun bin ich leider schwanger geworden. Der AG hat noch keine Kenntnis von der Schwangerschaft.

| 1.9.2009
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Am 8.12.2003 habe ich mit meinem Arbeitgeber einen Altersteilzeitvertrag geschlossen. Dieser läuft vom 1.6.2007 bis 30.5.2010. Im Februar 2005 kam es bei mir zu einer Dauererkrankung.

| 10.2.2009
Sehr geehrte Damen und Herren, ich arbeite im Versandlager und habe nun die Möglichkeit einer Nebentätigkeit auf € 400,- Basis im Landschafts- und Gartenbau bekommen. Mein AG hat meinen schriftlichen Antrag jedoch in einem Gespräch abgelehnt, mit der Begründung, ich wäre nicht versichert, könnte mich verletzen und würde dadurch im Unternehmen ausfallen. Ausserdem würde dann ja jeder im Betrieb einen Nebenjob annehmen wollen.
1·75·150·223224225226227·300·375·380