Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

2.457 Ergebnisse für „arbeitsgericht“

29.9.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Sehr geehrte Rechtsanwälte, ich arbeite mit einer 50 % Stelle als Sozialarbeiter beim ***** . Im Rahmen dieser Tätigkeit habe ich mein privates Auto zur dienstlichen Nutzung angemeldet; jeder dienstlich gefahrene Kilometer wird mit derzeit 30 Eurocent vergütet. Im Rahmen einer Dienstfahrt am 05.05.2008 bin ich rückärts an ein Verkehrsschild gestoßen und habe mein Auto verkratzt.
25.9.2012
von Rechtsanwalt Dr. Aljoscha Winkelmann
Habe ich nach 12 Monaten Elternzeit ein Recht auf meinen alten Arbeitsplatz (der definitiv unbefristet nachbesetzt wurde)? Generelles Recht oder nur mit altem Stundenvertrag? Welche Rechte hätte ich bei Antrag auf Teilzeit (Unternehmen weltweit ca. 10.000 Mitarbeiter) Was ist ein gleichwertiger Arbeitsplatz bei einer Bildredaktion?
15.8.2008
Sehr geehrte Anwälte, ich befinde mich als Arbeitnehmer in folgender Situation: Seit 8 Monaten bin ich in einem Unternehmen tätig, die Probezeit ist abgelaufen, meine Kündigungsfrist beträgt 3 Monate zum Monatsende. Die Tätigkeit ist nicht zufriedenstellend und entspricht inhaltlich nicht meiner Ausbildung (Diplom Wi-Ing). Eine bessere Sekretärin könnte das auch.
24.9.2008
von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Mir wurde nach dem ich krankheitsbedingt 45 Minuten zu spät zur Arbeit erschienen bin von meiner Personalchefin noch am gleichen Tag unter vier Augen mitgeteilt das sie mir fristlos kündigen will. Im Anschluss an dieses Gespräch habe ich einen Arzt aufgesucht der mich für mehrere Wochen krank geschrieben hat. Vor Arbeitsbeginn um 6 Uhr wäre mir dies nicht möglich gewesen.

| 10.1.2006
Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben folgendes Problem : der Arbeitgeber meiner Frau droht ihr mit Kündigung, sie selbst setzt ihre Gesundheit aufs Spiel und würde am liebsten die "Brocken" hinschmeissen. Jetzt zu meinen Fragen 1. Gesetzt den Fall, dass sie selber kündigt und nicht wieder sofort einen Job bekommt, so spicht ihr das AA eine 12-wöchige Sperre aus ?
6.7.2006
von Rechtsanwalt Christian Joachim
Guten Tag, ich bin seit 5 Jahren als Chefsekretärin Vollzeit beschäftigt. Am 13.09. beginnt dieses Jahr mein Mutterschutz da ich voraussichtlich am 25.10. entbinde. Bei einem Gespräch mit den beiden Chefs gab ich an 3 Jahre Elternzeit am Stück nehmen zu wollen und danach würde ich gerne Teilzeit wieder kommen.
9.10.2008
von Rechtsanwältin Simone Sperling
Sehr geehrte Damen und Herren Mein Arbeitgeber ist für den Hotelbereich auf Kreuzfahrtschiffen zuständig.Ich arbeite seit 2 Jahren für diese Firma,Die Arbeitsverträge werden immer nur für das entsprechende Schiff ausgestellt.Mein 1. Arbeitsvertrag 2008 war von März bis Dezember ausgestellt. Im Juli musste ich ein anderes Schiff übernehmen hier war als ende Anfang November angegeben.Jetzt wurde mir gekündigt.Laut Arbeitsvertrag ist die Kündigungszeit 2 Wochen ohne Angabe von Gründen,ab 3 Monaten zugehörigkeit 4 Wochen.Mein Arbeitgeber ist der Meinung das ich noch in der Probezeit war, da ich noch keine 3 Monate auf dem Schiff war.Jeder Vertrag zählt neu.
28.1.2011
von Rechtsanwältin Dr. Elke Scheibeler
Ich bin seit dem 04.07.1995 bei einem Bauunternehmen angestellt. Mein Arbeitsvertrag enthält neben meinen persönlichen Daten folgende Angaben: -Tag der Einstellung: 04.07.1995 -Arbeitsbeginn: 17.07.1995 -Lohngruppe MIV1 -Tariflohn brutto -Vereinbarter Lohn Brutto -Vorgesehene Tätigkeit: Spezial-Tiefbau Ich arbeite dort bis heute ohne Unterbrechungen im Einsatzwechsel auf verschiedenen Baustellen. Nun wurde ich kürzlich zu einer Besprechung eingeladen.
9.12.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bin seit März 2009 in Vollzeit zeitlich befristet bei einem Dekanat der evangelischen Kirche beschäftigt. Das Dekanat erhält hierfür einen Zuschuss gem. § 217 SGB-III.
8.8.2005
von Rechtsanwalt Wolfram Geyer
Guten Tag, ein von mir im Januar 2002 eingegangenes unbefristetes Arbeitsverhältnis, wurde im August 2003 gekündigt. (gleichzeitig wurden weiteren 5 Kollegen aus "wirtschaftlichen Gründen" vordergründig gekündigt). Uns wurden ein Aufhebungs- und ein Abwicklungsvertrag vorgelegt, die ich beide unterschrieb.
30.1.2018
von Rechtsanwältin Doreen Prochnow
Guten Tag, ich hätte eine Frage aus dem Bereich Arbeitsrecht. Ich bin seit 2011 in einem Krankenhaus nach AVR Caritas Vertrag angestellt als Koch. Nun hatte ich im August 2016 ein Gespräch mit der Personalabteilung, inhaltlich ging es darum, dass Sie mir eine andere Stelle anbieten müssen aus betrieblichen gründen.

| 4.12.2010
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Sehr geehrte Damen unds Herren, mein Arbeitgeber hat mich am 30.11.10 betriebsbedingt zum 31.12.10 gekündigt. Ich habe seit dem 13.Oktober 2008 in der Firma (>50 Angestellte) einen unbefristeten Arbeitsvertrag (>2 Jahre). Ist die Kündigungsfrist von 1 Monat laut §622 BGB rechtswirksam, oder muß die Kündigungsfrist 2 Monate betragen?
9.11.2009
von Rechtsanwalt Ingo Bordasch
Sehr geehrte Damen und Herren, mir wurde betriebsbedingt gekündigt, da in meiner Agentur nicht mehr genügend Aufträge eingehen um meine und viele andere Stellen zu rechtfertigen. Es handelt sich um eine große Medienagentur, die über ein weltweites Netzwerk von Amerika aus gelenkt wird. Von über 70 Mitarbeitern wurden in diesem Jahr bis jetzt bei mehreren Kündigungswellen bereits 26 Kollegen gekündigt.
31.1.2013
von Rechtsanwalt Carsten Neumann
Sehr geehrte Damen und Herren, ich absolviere zurzeit ein FSJ und mir wurde von der Einrichtung/Einsatzstelle aufgrund gewisser Differenzen und mir nur diffus geschilderten Komplikationen nach mehreren Gesprächen nahegelegt die einsatzstelle zu wechseln. In einem letzten klärenden Dialog in den auch die pädagogische Trägerschaft miteinbezogen wurde lediglich ein gewisser zeitraum anberaumt in dem dieser Wechsel vollzogen sein könnte bzw. "dass werden wir nicht vor dem soundsoten schaffen Ihnen weitere stellenangebote zu liefern".Von der Einsatzstelle wurde ich danach hin und wieder auf den Zeitraum des Wechsel hingewiesen.Nun wurde mir gestern mit sofortiger Wirkung gekündigt da mein Einsatzleiter erfahren hat das die Zentrale der Einsatzstelle bereits eine Kündigung zum 31.01 and die pädagogische Trägerschaft versendet hatte.

| 17.3.2014
Hallo, vor Jahren habe ich bei meiner Firma meine Ausbildung als Informatiker abgeschlossen, ein weiteres Jahr bei der Firma gearbeitet und anschließend ein Studium begonnen, wobei ich weiterhin bei der Firma als Werksstudent beschäftigt war. Neben der Arbeitszeit von 5h/Wo während der Vorlesungszeit und Vollzeit (40h/Wo) außerhalb der Vorlesungszeit sowie stand in dem Werksstudentenvertrag auch eine Folgevereinbarung. Prinzipiell, was nicht schlecht ist, wollte mich meine Firma über einen Zeitraum, welcher dem des Studiums entspricht, nach dem Studium noch einmal an sich binden.

| 21.7.2010
Guten Tag! Zur Hintergrundinformation: Ich werde dieser Tage bei meinem Arbeitgeber schriftlich kündigen, ein mündliches Vorab-Gespräch gab es schon. Für meine Kündigung gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen, d.h. vier Wochen zum Ende eines Kalendermonats.
29.6.2009
1. Gibt es öffentlich, kostenlos zugängliche Online-Datenbanken für (Arbeits-)Gerichtsurteile? Bzw. welche kostenpflichtigen sind empfehlenswert?
15.5.2008
von Rechtsanwalt Guido Matthes
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bin 27 Jahre und seit Februar 2007 in einem Kleinbetrieb als Sachbearbeiterin mit überwiegend sitzender Beschäftigung angestellt. Ich bin mir nicht sicher, dass wir ein Kleinbetrieb sind, da wir einige Aushilfen (offiziel und inoffiziel) haben. Wir sind 1 angestellter GF, 8 Angestellte und 2 Aushilfen.
1·25·50·75·100·107108109110111·123