Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

1.192 Ergebnisse für „622“


| 26.7.2010
von Rechtsanwalt Gerhard Raab
Guten Abend. In meinem befristeten Arbeitsvertrag wurde folgendes vereinbart: "Das Arbeitsverhältnis beginnt am 01.01.2010 und endet am 31.12.2011, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Im Übrigen gelten über § 15 Abs. 3 TzBFG die gesetzlichen Kündigungsfristen."
10.9.2007
von Rechtsanwalt Stefan Steininger
Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, in meinem unbefristeten Arbeitsvertrag mit Beginn des Arbeitsverhältnisses am 1.11. 2004 ist eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zu den fest bestimmten Kündigungsterminen: 31.3., 30.6. und 30.9. festgelegt. Ich würde mein Arbeitsverhältniss gerne mit 3 monatiger Kündigungsfrist zum 31.12. kündigen. Ist die oben beschriebene Vereinbarung überhaupt zulässig?
14.5.2012
von Rechtsanwalt Sascha Steidel
Hallo, ich bin Arbeitgeber seit kurzem. Einer meiner Arbeitnehmer hat nun nach 2 Wochen Arbeit heute zum 31.05 gekündigt (Innerhab der Probezeit). Er will zudem anteilig 2 Tage Urlaub nehmen (Vereinbart sind 28 Tage aufs Jahr) und ab dem 29.05 nicht mehr erscheinen.
28.1.2013
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Guten Tag, Ich (Arbeitnehmer) habe einen auf 5,5 Monate befristeten Arbeitsvertrag geschlossen. Ich möchte diesen aber nun nicht mehr antreten. Komme ich aus dem Vertrag heraus, ohne Schadenersatzforderungen ausgesetzt zu werden?
26.2.2013
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Sehr geehrte Damen und Herren, es geht um folgenden Sachverhalt: Herr Mustermann ist seit dem Jahre 2000 Angestellter der A-Bank und möchte ggf. sein Arbeitsverhältnis mit dieser zum nächstmöglichen Termin beenden, da er in unmittelbarer Nähe seines Wohnortes eine Stelle bei der B-Bank antreten könnte. In seinem bisherigen Anstellungsvertrag steht folgende Vereinbarung: "Wird das Dienstverhältnis nach Ablauf der Probezeit fortgesetzt, ist es beiderseits mit einer Frist von 6 Wochen zum Ende eines Kalendervierteljahres kündbar. Verlängert sich die für den Arbeitgeber geltende Kündigungsfrist, gelten diese Kündigungsfristen auch für den Arbeitnehmer.
16.3.2015
Das Arbeitsverhältnis besteht seit dem 15. September 2015. Es ist mit einer GmbH geschlossen (weniger als 10 AN), jedoch zu einem größeren Unternehmen gehörend, kein Tarifvertrag vorhanden.
25.6.2018
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Guten Tag, ich habe eine Mitarbeiterin zum April 2018 eingestellt. Vereinbart waren 14 tagen Kündigungsfrist in der Probezeit, ohne Zusatz im vertrag dass es zur Monatsmitte oder Ende sein muss. Ich habe ihr am 13.06. ordentlich gekündigt, laut Probezeit ist der letzte Arbeitstag der 27.06.2018.

| 20.7.2019
| 51,00 €
von Rechtsanwalt Jan Wilking
Hallo, Ich möchte zum 30.9. kündigen, damit ich am 1.10. eine neue Stelle beginnen kann. In meinem Arbeitsvertrag steht Kündugungsfrist: 6 Wochen zum Ende eines Kalendervierteljahres. Ich bin davon ausgegangen, dass ich zum 15.8 kündigen muss ( also 6 Wochen, bevor das Kalenderviertelhahres zu Ende ist) Ich bin seit 20 Jahren in der selben Firma.
23.5.2007
Ich möchte mein Arbeitsverhältnis kündigen. Ich bin seit 01.02.95 bei meinem Arbeitgeber einer GmbH beschäftigt. Im Oktober 2003 hat die Firma umfirmiert in eine Einzelfirma.
27.10.2004
In diesen Tagen wird mein Arbeitsvertrag, den ich ausnahmsweise mit einem zweiwöchigen Frist gekündigt habe, auslaufen (die Kündigung erfolgte so, da mir ein Studienplatz kurzfristig zugewiesen wurde). Mein offizieller Kündigungsfrist ist zwei Monate zum Quartalsende. Mein Chef hat mir angeboten, für die Organisation weiter zu arbeiten; dafür soll ich ein Stipendium in Höhe von 350,- € für sechs Monaten bekommen.
9.6.2012
von Rechtsanwalt Peter Eichhorn
Kündigung Probezeit im Befristeten Arbeitsvertrag Hallo, ich habe heute eine ordentliche Kündigung bekommen von meinem AG. Ich bin noch in der Probezeit von meinem befristeten Arbeitsvertrag. In diesem steht zum Thema Kündigung nur:Kündigungszeiten richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

| 3.7.2006
von Rechtsanwalt Markus Timm
Guten Tag! Ich bin 24 Jahre alt und seit 5 Jahren für einen Sicherheitsdienst am Empfang tätig. Vor 2 Wochen wurde ich ungewollt Augenzeuge eines Suizids der sich in direkt neben meinem Arbeitsplatz geschehen ist.
10.4.2006
von Rechtsanwalt Klaus Wille
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe im Jahr 09/01 als Azubi in einem Unternehmen begonnen und die Ausbildung in 01/04 beendet. Ich wurde von einer Tochter des Unternehmens mit befristeten Verträgen (2x1 Jahr) beschäftigt. Seit dem 13.01.06 arbeite ich bei der Tochter im unbefristeten Arbeitsverhältnis.
27.1.2009
Hallo zusammen. Wenn eine Kündigung während der Elternzeit gerechtfertigt ist, da zwar nicht der Betrieb aber die Abteilung stillgelegt wird muss dies ja, so wie es aussieht, von der zuständigen Landesaufsichtbehörde (wer ist das in Ba-Wü?) genehmigt werden, die dann wiederum vom betroffenen Arbeitnehmer und Betriebsrat eine Stellungnahme einfordert.
7.3.2009
AV sieht Kündigung 6 Wochen zum Quartalsende vor. Verlängerungen der für den AG geltenden Kündigungsfrist gelten auch für den AN. AN ist seit 4.8.2008 beschäftigt.
2.3.2010
von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt
Guten Tag, ich bin seit Juli 2005 als Arzthelferin in Vollzeit angestellt. Laut Vertrag haben sowohl ich, als auch mein Arbeitgeber die Kündigungsfrist von 6 WOchen zum Quartalsende. Laut BGB und Manteltarifvertrag für Arzthelferin gelten 4 Wochen zum Monatsende.
1.11.2008
von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Guten Abend, Ich habe eine Firma ( Ldt. ) und beschäftige 2 Mitarbeiter. Der Mitarbeiter den ich jetzt kündigen möchte, hat ich bereits eine Abmahnung erhalten. Nun steht eine 2.
14.12.2010
Wir sind eine GMBH mit weniger als 10 Mitarbeitern. Wir haben 1 Festangestellten sowie 1 Lehrling, die seid ca. 1,5 Jahren bei uns beschäftigt sind. Die Probezeit betrug 6 Monate und ist abgelaufen.
1·15·2930313233·45·60